Die schönsten Orte in Thailand

Thailand Orte

Die schönsten Orte für einen Urlaub in Thailand

Thailand steht bei Erholungssuchenden und Abenteurern hoch im Kurs. Wie kaum ein anderes Land ist Thailand bei Pauschaltouristen und Backpackern gleichermaßen beliebt.

Administrativ ist Thailand in 76 Provinzen (thailändisch จังหวัด - Dschangwat) aufgeteilt. Bangkok mit einer Sonderverwaltungszone könnte als 77. Provinz gelten. Die Einteilung nach Regionen ist uneinheitlich geregelt. Den unterschiedlichen Verwaltungszwecken entsprechend gibt es ein Vier-, Fünf- und Sechsregionen-Modell. Geografisch und kulturell unterscheiden sich diese Regionen deutlich voneinander. So wird z.B. die Region Isaan (Nordostthailand) kulturell von dem benachbarten Laos geprägt, ist flach, mit endlosen Reisfeldern bedeckt und touristisch weitgehend unerschlossen. Nordthailand dagegen, das an die südwestlichen Ausläufer der Himalaya Bergregion grenzt, ist entsprechend gebirgig. Zentralthailand mit der Metropole Bangkok ist für Kulturreisende und Geschäftsleute, aber auch für Badeurlaub-Fans hoch attraktiv. Und Südthailand, zwischen Andamanensee und Golf von Thailand gelegen, bietet Touristen mit traumhaften Inseln und einer beeindruckenden Unterwasserwelt optimale Möglichkeiten. Im an Malaysia angrenzenden Süden leben viele Muslime (vorwiegend Malaien).

Thailand erfüllt die unterschiedlichsten Bedürfnisse von Touristen. Kulturell interessierte Urlauber kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Aktivurlauber oder Sonnenanbeter. Durch seine Lage im Herzen von Südostasien eignet sich Thailand auch hervorragend als Ausgangspunkt zu den besonders bei Rucksacktouristen beliebten Nachbarländern Myanmar, Laos, Kambodscha und Malaysia. Folgender Beitrag soll dir Anregungen und Informationen über die Regionen geben, die für dich in deinem Urlaub infrage kommen. Folge den Links für ausführlichere Informationen zu den beliebtesten Reisezielen und Sehenswürdigkeiten des Landes.

Thailand Orte - Die Landesteile von Thailand

Zu der Einteilung der Landesteile (thailändisch ภาค – Phaak) von Thailand gibt es verschiedene Modelle. Beim 6-Regionen Modell wird das Land wie folgt unterteilt:

  • Nordthailand (thailändisch ภาคเหนือ - Phaak Nuea)
  • Zentralthailand (thailändisch ภาคกลาง - Phaak Klaang)
  • Südthailand (thailändisch ภาคใต้ - Phaak Tai)
  • Westthailand (thailändisch – ภาคตะวันตก - Phaak Tawan Tok)
  • Nordostthailand / Isaan (thailändisch - ภาคตะวันออกเฉียงเหนือ - Phaak Tawan Ook Dschiang Nuea)
  • Ostthailand (thailändisch - ภาคตะวันออก Phaak Tawan Ook)

Daneben gibt es auch Modelle, bei denen das Land in nur fünf (Westthailand gehört dann zu Zentralthailand) oder vier (Nordostthailand zu Ostthailand) Regionen unterteilt wird. Auf Thaisabai findest du derzeit eine noch gröbere Unterteilung. So liste ich auch die Inseln im Osten (nahe der kambodschanischen Grenze) unter Zentralthailand.

Orte im Norden: Bergvölker, dichter Dschungel und viel Kultur

Nordthailand Sehenswürdigkeiten

Nordthailand ist vor allem für Natur- und Kulturliebhaber interessant. Die Landschaft ist von mit dichten Wäldern bewachsenen Bergen geprägt. Hier liegt auch der Doi Inthanon, mit 2.565 Metern die höchste Erhebung Thailands. Zahlreiche Wasserfälle und Höhlen laden zu Erkundungstouren ein. Abgeschieden lebende Bergvölker können besucht werden.

Mit rund 150.000 Einwohnern ist Chiang Mai die größte und kulturell wichtigste Stadt der Nordregion Thailands. Die Stadt ist das Zentrum des thailändischen Kunsthandwerks und wird wegen ihrer Schönheit auch »Rose des Nordens« genannt. In dieser auch bei Langzeiturlaubern beliebten Stadt herrscht eine entspannte Atmosphäre. Touristische Highlights sind die zahlreichen buddhistischen Tempel und der riesige Nachtmarkt.

Beliebte Orte nördlich von Chiang Mai sind z.B. Chiang Rai nahe dem Goldenen Dreieck mit dem einmaligen Wat Rong Khun, Mae Hong Son oder Pai, einem Ort, den Backpacker für sich entdeckt haben.

Die Nordregion von Thailand ist also für Touristen geeignet, die unternehmungslustig sind und gerne Touren machen, sei es zu den Bergvölkern, den Nationalparks oder den umliegenden Dörfern.

Weitere Informationen und Reiseziele in Nordthailand

Orte in Zentralthailand: historisches Ayutthaya, Megametropole Bangkok und schöne Strände am Golf von Thailand

Zentralthailand Sehenswürdigkeiten

Die meisten Urlauber kommen über den Suvarnabhumi Airport in Bangkok nach Thailand, bzw. verlassen das Land über diesen internationalen Flughafen. Bangkok ist eine riesige Metropole mit inoffizieller Schätzung nach 14 Millionen Einwohnern und ist reich an attraktiven Sehenswürdigkeiten: wunderschöne historische Tempel, Märkte und Einkaufszentren, Garküchen und Rooftop Bars auf imposanten Hochhäusern. In Bangkok kommt garantiert keine Langeweile auf. Etwa 70 Kilometer nördlich von Bangkok liegt Ayutthaya, die einstige Hauptstadt des siamesischen Königreiches. Verfallene Tempel- und Palastanlagen zeugen von Pracht und Reichtum des Reiches.

Neben kulturellen Highlights, großen Städten und beeindruckenden Nationalparks (z.B. Khao Yai Nationalpark) hat Zentralthailand auch herrliche Sandstrände und Inseln zu bieten. Ob königliches Seebad Hua Hin, Pattaya oder Koh Samet. Es muss nicht immer Südthailand sein.

Tipp! Die Insel Koh Chang mit den umliegenden Inseln Koh Mak und Koh Kut liegt im Osten von Thailand nahe der kambodschanischen Grenze. Hier findest du traumhaft schöne Strände und im Vergleich zu Südthailand deutlich weniger Touristen.

Zentralthailand bietet sich also besonders für Touristen an, die viel erleben und ihren Urlaub möglichst abwechslungsreich gestalten wollen.

Weitere Informationen und Reiseziele in Zentralthailand

Orte im Süden: paradiesische Inseln, weiße Sandstrände und Kalksteinmonolithen

Südthailand Sehenswürdigkeiten

In Südthailand erwarten dich endlose weiße Sandstrände und türkisfarbenes Meer. Es gibt viele Inseln wie aus dem Bilderbuch von klein bis groß (Phuket als größte Insel von Thailand), von weitgehend abgelegen und einsam (Koh Kradan) bis hin zu total überlaufen (Koh Samui, Koh Phi Phi). Die Westküste liegt an der Andamanensee (Indischer Ozean), die Ostküste am Golf von Thailand. Das Festland ist an der schmalsten Stelle gerade einmal 12 km breit. Die Similan Islands bieten Weltklasse Schnorchel- und Tauchreviere.

Südthailand eignet sich vor allem für einen entspannten Strandurlaub. Daneben finden Aktivurlauber auch zahlreiche Möglichkeiten zu Wassersport und anderen Aktivitäten wie Klettern (Krabi), Golf oder Angeln.

Weitere Informationen und Reiseziele in Südthailand

Fazit: Jede Region in Thailand ist einzigartig. Im Süden findest du kilometerlange Traumstrände und Erholung pur. Einzigartige Landschaften, Natur und Kultur findest du im Norden des Landes. Zentralthailand bietet mit Bangkok eine beeindruckende Metropole mit vielen nahe gelegenen Ausflugszielen (Ayutthaya, schwimmende Märkte, Pattaya, Hua Hin, ...). Wenn du mehrere Reiseziele in unterschiedlichen Regionen kombinieren willst, ist das auf Grund der sehr guten Infrastruktur in Thailand gut möglich. Zeitraubende und ermüdende Bus- oder Zugfahrten kannst du durch das große Angebot an günstigen Inlandsflügen vermeiden. Achten solltest du aber auf die besten Reisezeiten, da sich das Klima in Thailand je nach Region unterscheidet.

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:

Das könnte dich auch interessieren

Welches Visum für Thailand

Visum Thailand

Schwimmende Märkte

Schwimmende Märkte Bangkok

Nachtmärkte in Bangkok

Nachtmarkt Bangkok

Rooftop Bars Bangkok

Rooftop Bars und Sky Bars in Bangkok