Longtail-Boot vor Koh Lipe von oben.

Koh Lipe – Anreise, Unterkünfte, Strände, Aktivitäten und weitere Reiseinformationen

Koh Lipe (Thai: เกาะหลีเป๊ะ) ist eine kleine Insel in der Andamanensee im äußersten Südwesten von Thailand an der Straße von Malakka. Sie liegt nahe der Grenze zu Malaysia und ist in ihren längsten Abmessungen etwa 3 auf 1,8 Kilometer groß. Im Adang-Archipel liegend gehört sie zur Provinz Satun. Ursprünglich war Koh Lipe, wie auch die beiden deutlich größeren im Norden liegenden Inseln Koh Adang und Koh Rawi, Teil des Tarutao National Marine Park.

Koh Lipe von oben. Alle Strände der Insel auf einen Blick.
Die Strände von Koh Lipe: im Vordergrund der Sunrise Beach mit Bundhaya Villas und Mountain Resort, rechts der Sunset Beach und auf der gegenüberliegenden Seite der Pattaya Beach.

König Rama V (1853-1910) überließ Koh Lipe einem Volk von Seenomaden, den Urak Lawoi (übersetzt: Menschen vom Meer), das sich von Taiwan kommend über die Philippinen weiter westwärts bis nach Malaysia und Thailand ausbreitete, als Wohnsitz.

In den 70er -Jahren verkauften diese ehemaligen Seenomaden, von den Thais auch Chao Leh (übersetzt: Leute der See) genannt, das Land an thailändische Bauunternehmer. In den 80er -Jahren war Koh Lipe noch ein echter Geheimtipp abseits des Massentourismus. Heute aber gleicht das einst charmante Chow-Lair-Dorf einer riesigen Anlage aus Unterkünften, Restaurants, Bars, Supermärkten, darunter auch zwei 7 Eleven, Cafés und Reisebüros. Die Chao Leh, denen ursprünglich das Land gehörte, arbeiten heute größtenteils als Bootsführer oder Angestellte in den noblen Resorts, Restaurants und Bars. Koh Lipe gehört zu den teuersten Inseln von Thailand. Die Strände sind zur Hauptsaison total überlaufen und Koh Lipe gilt mittlerweile als zweites Koh Phi Phi, das eine ähnlich schnelle touristische Entwicklung durchgemacht hat.

Zu diesem hemmungslosen Bau- und Tourismusboom kann es nur durch mafiöse Strukturen (Korruption) bei den Verantwortlichen gekommen sein. Anders wäre so eine Bebauung in einem Nationalpark nicht möglich.

Natürlich haben auch die traumhaft weißen Sandstrände, das türkisblaue kristallklare Wasser, die liebenswerte Bevölkerung und die erstklassigen Schnorchel- und Tauchspots in der Region zu diesem Boom beigetragen.

Im Folgenden erfährst du, wie ich Koh Lipe im Mai 2018 (Nebensaison) erlebt habe und was die kleine Insel an Stränden und Aktivitäten zu bieten hat. Natürlich findest du in dem Artikel auch weitere Reiseinformationen, zu Anreise, Hotels, Geldautomaten usw.

Koh Lipe Strände

Auf Koh Lipe gibt es, abgesehen von ein paar kurzen Stränden in kleinen Buchten, drei große Strände, die du alle in wenigen Gehminuten erreichen kannst. Generell sind die Strände wunderschön. Das Wasser ist türkisblau und kristallklar und es gibt eine interessante Unterwasserwelt. So wird Koh Lipe auch »die Malediven von Thailand« genannt. Im Folgenden siehe Fotos und Beschreibungen der drei Strände.

Pattaya Beach (Hat Pattaya)

Pattaya Beach - Der Hauptstrand von Koh Lipe.

Der Pattaya Beach liegt im Süden der Insel und befindet sich in der größten Bucht von Koh Lipe. Der sichelförmige Strand ist der Hauptstrand von Koh Lipe. Hier legen auch die meisten Boote an. Im östlichen Teil befinden sich die Immigration und eine Polizeistation. Die Immigration ist dein erster Anlaufpunkt, falls du mit dem Boot aus Malaysia (Langkawi) anreist. Entlang dem etwa 1,3 km langen Sandstrand gibt es viele Unterbringungsmöglichkeiten. Die einstigen urigen Unterkünfte mussten mittlerweile aber größtenteils hochpreisigen Resorts weichen. Außerdem gibt es an dem Strand viele Restaurants (gehören meist zu den Resorts) und Bars (z. B. Reggae Bar, Art Beach Club). Du findest hier auch den Zugang zur Koh Lipe Walking Street, wo du ein riesiges Angebot an Restaurants, Shops, Bars, Supermärkten usw. findest. Man kann den Strand also durchaus als touristisches Zentrum der Insel bezeichnen. Hier ist rund um die Uhr am meisten los.

Der Pattaya Strand bei Flut.

Bei Flut ist der flach abfallende Strand immer noch relativ breit, der Sand ist weiß und puderfein. Bei Ebbe zieht sich das klare Wasser weit zurück und hinterläßt Korallenstücke, Steine und Muscheln. Dadurch, dass der Strand flach abfällt, ist er auch für Familien mit Kleinkindern gut geeignet. Ausreichend Schatten ist vorhanden.

Der Pattaya Strand bei Ebbe.

Der größte Nachteil vom Pattaya Strand ist, dass es hier lästig viele Boote gibt. Zwar legen die Fähren und Speedboote an den hässlichen schwimmenden Plattformen in der Bucht ab/an, jedoch müssen die Passagiere im Anschluss mit Longtail-Booten an den Strand gebracht werden. Außerdem starten einige Speed- und Longtail-Boote ihre Touren zu den vorgelagerten Inseln direkt vom Pattaya Beach.

Empfehlenswerte Resorts am Pattaya Beach sind z. B. das Sita Beach Resort oder, deutlich günstiger, das Bundhaya Resort.

Sunrise Beach (Hat Chao Ley)

Der Sunrise Beach mit einer Drohne fotografiert.

Der längste Strand von Koh Lipe ist mit einer Länge von etwa 1,8 km der Sunrise Beach. Er liegt (logischerweise) entlang der Ostküste von Koh Lipe. Im südlichen Teil beim Idyllic Concept Resort gibt es ein paar Felsen, sodass sich der Strandabschnitt auch zum Schnorcheln eignet. Für richtig tolle Schnorchelspots solltest du aber unbedingt eine Tour mit dem Longtail-Boot unternehmen. Direkt vor dem Resort liegt auch eine kleine Insel, die den Namen Koh Usen trägt. Leider hat es im südlichen Teil auch viele Longtail-Boote.

Das südliche Ende vom Sunrise Beach.
Das südliche Ende vom Sunrise Beach.

Auf halber Strecke vom Sunrise Beach, etwa auf der Höhe vom Dorf, ist der Strand etwas dreckig. Hier liegen die meisten Longtail-Boote. Läufst du weiter Richtung Norden, so wird der Strand etwa auf Höhe des Koh Lipe Salisa Resorts wieder sauberer. Hier liegt vor dem Strand die Insel Koh Kra, vor der auch viele Urlauber schnorcheln.

Sunrise Beach Koh Lipe.

Mein favorisierter Strandabschnitt vom Sunrise Beach liegt ganz im Norden (siehe Titelbild). Wenn du um die geschwungene Bucht beim Mountain Resort läufst, deinen Blick über das klare türkisblaue Wasser schweifen lässt und Richtung Norden auf die gegenüberliegende Insel Koh Adang blickst, hast du das Gefühl, auf den Malediven zu sein. Dazu kommt noch, dass es am nördlichen Teil vom Sunrise Beach deutlich ruhiger zugeht als am südlichen Teil. Das Wasser fällt hier das erste Stück relativ steil ab, sodass du bei Flut gleich schwimmen kannst. Bei Ebbe kannst du durch das Wasser bis zur vorgelagerten Sandbank laufen. Der nördliche Teil des Sunrise Beach ist auch ein viel besuchter Platz zur Beobachtung von Sonnenuntergängen. Der Panoramablick über den Strand und die gesamte Bucht auf Koh Adang vom Restaurant des Mountain Resorts aus ist eindrucksvoll und ein beliebtes Fotomotiv.

Sunset Beach (Hat Pramong)

Der Sunset Beach am späten Nachmittag.

Der etwa 300 Meter lange Sunset Beach liegt etwas abgelegen im nördlichen Bereich der Westküste. Bei Ebbe kannst du den Strand über den nördlichen Bereich des Sunrise Beach erreichen. Dabei musst du teilweise über Felsen klettern und durch knietiefes Wasser waten. Alternativ kommst du von der Hauptstraße den Schildern Richtung Raya Resort oder The Hut Sunset Beach folgend zu diesem ruhigen Strand. Der Sand ist hier bräunlich und etwas grobkörniger als an den zuvor genannten Stränden. Herabgefallenes Laub und Nadeln der angenehmen Schatten spendenden Bäume lassen den Sand stellenweise verschmutzt aussehen. Bei Flut ist der Strand sehr schmal, bei Ebbe musst du teilweise über Felsen steigen, um zum Schwimmen ins tiefere Wasser zu gelangen. Dennoch ist der Strand besonders für Ruhesuchende geeignet. Sehr schön ist es am Sunset Beach natürlich zum Sonnenuntergang. Die anderen Strände kannst du in 15–20 Minuten zu Fuß erreichen.

Inseln um Koh Lipe

Kho Khai - Ein beliebter Zwischenstopp auf dem Weg nach Koh Lipe.
Ein beliebtes Fotomotiv auf der kleinen Insel Koh Khai.

Neben den Inseln Koh Adang und Koh Rawi, Koh Butang, Koh Kata, Koh Yang, Koh Khai (Koh Kai) und vielen weiteren kleinen Inseln in direkter Nachbarschaft von Koh Lipe gibt es im Koh Tarutao Marine National Park weitere Inseln zu entdecken. So eignet sich Koh Lipe auch als Ausgangspunkt bzw. Zwischenstopp zum Island Hopping. Die kleinen Inseln um Koh Lipe kannst du mit einem Taxiboot ansteuern. Der Preis ist Verhandlungssache. Für die weiter entfernt liegenden Inseln gibt es Island Hopping Angebote in den Reisebüros. Außerdem kannst du über Langkawi weiter nach Malaysia. Das komplette Gegenteil von Koh Lipe ist z. B. die nur 35 km entfernt liegende Insel Tarutao. Auf Koh Tarutao gibt es nur ein kleines Restaurant und ein paar zum Nationalpark gehörende Unterkünfte. Die weißen Traumstrände sind menschenleer. Auf der einstigen Gefängnisinsel gibt es als Attraktion zwei Wasserfälle und die Überreste des Gefängnisses zu entdecken.

Die Trang Inseln kannst du in der Hauptsaison über direkte Fährverbindungen erreichen. So kannst du z. B. von Koh Lipe aus direkt weiter nach Koh Muk, Koh Ngai oder Koh Lanta.

Weitere Aktivitäten und Attraktionen auf Koh Lipe

Neben den traumhaft schönen Stränden, die zum Relaxen einladen, gibt es auf Koh Lipe eine ganze Reihe anderer Aktivitäten.

Koh Adang Viewpoint

Koh Adang und Sandbank.
Koh Adang und Sandbank vor Koh Lipe.

Ein beliebtes Ausflugsziel bei Koh Lipe-Touristen ist die Insel Adang im Norden von Koh Lipe. Wie bereits erwähnt, solltest du wegen der gefährlichen Strömungen nicht versuchen, von Koh Lipe nach Koh Adang zu schwimmen. Nimm dir einfach ein Taxiboot vom Sunrise Beach. Die Überfahrt mit dem Longtail-Boot, das von einem Chao Leh gesteuert wird, dauert nur 10 Minuten und kostet einfache Strecke etwa 100 Baht. Koh Adang ist bewaldet, hat Wasserfälle und mehrere Viewpoints. Für deine Wanderung nimm dir ausreichend Wasser mit. Bei den schwierigen Passagen sind entlang des Weges zur Sicherheit Halteseile angebracht. Der einstündige Aufstieg zum obersten Viewpoint ist bei dem heißen schwülen Klima etwas anstrengend. Die tolle Aussicht über Koh Lipe ist die Anstrengung aber durchaus wert. Da du bei einer Tour nach Koh Adang oder nach Koh Rawi den Nationalpark betrittst, wird unter Umständen eine Gebühr von 200 Baht fällig.

Mit dem Adang Island Resort gibt es auch eine traumhaft schöne Unterkunft am Hauptstrand der Insel.

Schnorcheln und Tauchen auf Koh Lipe

Rund um Koh Lipe gibt es zahlreiche Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten. Die besten Tauchplätze erreichst du in weniger als einer Stunde.

Schnorcheln

Schnorchelanfänger können direkt vor Koh Lipes Stränden ihr Glück versuchen. Am schönsten ist es im Süden des Sunrise Beach etwa auf Höhe des Idyllic Concept Resort. Je nach Wasserstand kannst du auch am Sunset Beach Schnorcheln. Grundsätzlich findest du die lohnenswerten Reviere zum Schnorcheln aber an den umliegenden Inseln und Riffen. Bei den Touren werden meist mehrere Schnorchelspots angefahren. Tagestouren mit dem Longtail-Boot zu den Schnorchelplätzen gibt es für 550-700 Baht. Angefahren werden in der Regel Koh Adang, Koh Rawi und andere von Korallen umgebene Inseln. Du kannst dir die Ausrüstung mieten, Maske, Schnorchel und Flossen in einem der Shops auf der Insel kaufen oder dein eigenes Equipment mitbringen. Die Tour kannst du direkt bei den Fahrern der Taxiboote am Strand buchen, bei deinem Resort erfragen oder du nutzt eines der zahlreichen Reisebüros. Generell solltest du beim Schwimmen und Schnorcheln sehr achtsam sein. Vor einigen Jahren kam es zu einem Unfall, bei dem ein Schwimmer von einem Longtail-Boot getötet wurde. Du solltest auch nicht versuchen, die Meerenge zwischen Koh Lipe und Koh Adang zu durchschwimmen, da hier lebensgefährliche Strömungen herrschen.

Tauchen

Koh Lipe ist auch bei Tauchern beliebt. Auf der Insel findest du viele Tauchschulen. Forra Dive (Hat Pattaya, Walking Street und Hat Sunrise) ist die älteste Tauchschule auf Koh Lipe und gehört zu dem gleichnamigen Resort. Wenn du mit Forra Dive tauchst und in dem Resort lebst, kannst du Vergünstigungen aushandeln. Du kannst auf Koh Lipe einen Tauchschein machen oder, falls du schon einen Tauchschein hast, das übliche Angebot an Kursen wie z. B. Auffrischungskurs, Nachttauchgang, Strömungstauchen etc. wahrnehmen. Die Tauchspots befinden sich an den Korallenriffen der umliegenden Inseln. Viele der Korallenriffe sind geschützt und dürfen nicht angesteuert werden. Neben den Korallenriffen hat es bei Koh Lipe auch zwei tolle Felsen, den »Eight Mile Rock« wo du mit etwas Glück Teufelsrochen und manchmal sogar Walhaie sehen kannst, und »Stone Henge« mit farbenfrohen Weichkorallen und deren Bewohnern, mit Seepferdchen, Zebrahaien usw.

Kajak | Stand Up Paddeling | Surfen

Du findest überall auf Koh Lipe Vermieter von Kajaks und anderem Wassersportequipment. So vermieten die meisten Resorts auf Koh Lipe z. B. auch Kajaks. Kajaks gibt es ab 150 pro Stunde, Stand Up Boards und Surfbretter ab 200 Baht pro Stunde. Die See um Koh Lipe ist meist ruhig, so dass sich auch Anfänger im Paddeln üben können. Du kannst die Insel in etwa 4 Stunden umrunden. Denk dabei an ausreichend Wasser und Sonnenschutz. Schöne Ziele für eine Kajaktour sind Koh Usen und Koh Kra (siehe Sunrise Beach). Mit der in meiner Packliste Thailand empfohlenen Schwimmbrille ausgerüstet kannst du hier hervorragend die Unterwasserwelt erkunden.

Massage

In vielen der Resorts werden natürlich auch Massage und Spa angeboten. Außerdem findest du Massagesalons in der Walking Street und an den Stränden. Für eine Thai Massage musst du mit 250-300 Baht pro Stunde rechnen.

Wat Hantalay - Tempel auf Koh Lipe

Wat Hantalay auf Koh Lipe.

In einem Wald auf dem Weg zum Sunset Beach liegt der kleine Tempel Hantalay. Den Wat Hantalay als Touristenattraktion anzupreisen, wäre absolut übertrieben. Es ist ein stiller Ort mit einem Schrein und ein paar unspektakulären Buddha-Statuen, an den Einheimische zum Beten kommen. Du kannst aber hier auf dem kleinen Hügel eine Pause einlegen, den idyllischen Ort und die Ruhe genießen, bevor du dich weiter auf den Weg zum Sunset Beach machst.

Sonnenuntergang

Kurz nach Sonnenuntergang auf Koh Lipe.

Ein beliebter Platz, um den Sonnenuntergang zu genießen (fotografieren) ist der Sunset Beach. Tagsüber ist an diesem Strand recht wenig los, abends zum Sonnenuntergang kommen mehr Besucher. Es gibt nur wenige Bars an dem Strand. Es ist also sinnvoll, wenn du dir zuvor ein Getränk in einem Supermarkt besorgst. Vergiss auch nicht, dich vorher mit Antimückenspray einzucremen. Gegen Abend wimmelt es hier von Mücken. Außerdem laufen hier viele streunende Hunde herum. Als Alternative kannst du den Sonnenuntergang auch vom nördlichen Punkt des Sunrise Beach beobachten.

Koh Lipe Nightlife

Restaurant in der Walking Street.

Auf einer so touristischen Insel wie Koh Lipe kommt natürlich auch abends keine Langeweile auf. Das Nachtleben der Insel konzentriert sich hauptsächlich auf zwei nahe beieinanderliegende Locations.

Walking Street Koh Lipe

Eingang zur Walking Street auf Koh Lipe.
Eingang zur Walking Street vom Sunrise Beach kommend. Rechts einer der zwei 7 Eleven von Koh Lipe.

Erwarte bei der Walking Street auf Koh Lipe keine Walking Street mit Go-Go-Bars, Bier Bars und ähnlich schmuddeligem Angebot, wie du es vielleicht von der Walking Street in Pattaya oder auf Koh Chang her kennst. Die Walking Street auf Koh Lipe zieht sich vom Pattaya Beach aus gesehen über die Insel Richtung Nordosten bis kurz vor dem Sunrise Beach. Mit Einbruch der Dunkelheit bevölkert sich die Walking Street allmählich. Touristen schlendern durch die Straße, stöbern in den zahlreichen Shops und Supermärkten. Das Angebot an Restaurants und Bars ist für so eine kleine Insel enorm. Es gibt frisches Seafood, thailändische Gerichte, Pizza, Burger, Roti (thailändische Pfannkuchen) und vieles mehr. Das Essen ist in der Walking Street generell etwas günstiger als in den Restaurants am Strand. Nach dem Essen geht es für viele noch in eine der Cocktailbars (z.B. Maya Bar) in der Walking Street oder weiter zum gleich angrenzenden Pattaya Beach.

  • Öffnungszeiten: 18-00 Uhr

Pattaya Beach – Restaurants, Bars und Clubs

Der Pattaya Beach ist auch abends bei Touristen sehr beliebt. In den Restaurants (größtenteils zu den Resorts gehörend) schmeckt das Seafood inklusive Meeresblick besonders gut. Ein Tipp ist z.B. das Daya Restaurant im gleichnamigen Resort. Es gibt viele gemütliche Bars, Musik und Feuershows.

Koh Lipe Anreise

Die schwimmende Plattform in der Bucht vom Pattaya Beach.
Schwimmende Plattform als Bootsanleger in der Bucht vom Pattaya Beach.

Auf Koh Lipe gibt es keinen Flughafen. Die nächstgelegenen Flughäfen auf dem thailändischen Festland befinden sich in Hat Yai und Trang. Beide Flughäfen liegen etwa 2 Stunden mit dem Minibus von Pakbara entfernt, dem nächstgelegene Hafen am Festland.

Weitere Informationen über Inlandsflüge in Thailand

Von Bangkok nach Hat Yai, Trang oder Koh Lipe

Unter den folgenden Links kannst du deine Zug-, Bus- oder Flugtickets bequem online buchen.

Von Pakbara nach Koh Lipe

Am Hafen von Pakbara gibt es sehr viele Anbieter, die Touristen nach Koh Lipe bringen. Die Fahrt mit dem Speedboot dauert etwa 1 ½ Stunden, mit günstigeren und langsameren Booten entsprechend länger. In der Hauptsaison verkehren mehrere Boote täglich zwischen Pakbara und Koh Lipe, in der Nebensaison (Mai bis Oktober) ist der Fährbetrieb eingeschränkt.

Von Hat Yai nach Koh Lipe

Ich selbst bin zuletzt über Hat Yai nach Koh Lipe gefahren. Das Kombiticket für die Fahrt mit dem Minibus und dem Speedboot hat 750 Baht gekostet. Gekauft habe ich das Ticket bei einem der Reisebüros gegenüber dem Bahnhof von Hat Yai.

Von den nördlichen Inseln nach Koh Lipe

Koh Lipe ist während der Hauptsaison auch mit Booten von Phuket, Koh Phi Phi, Koh Lanta, Koh Ngai, Koh Muk, Koh Kradan, Koh Bulon Leh, Koh Tarutao und weiteren Inseln der Region erreichbar. Strecken, Fahrtzeiten und Preise unterscheiden sich je nach Anbieter und Jahreszeit. Bekannte Anbieter für Überfahrten sind z.B. Tigerline Travel, Bundhaya Speedboat oder Satun Pakbara Speedboat Club. Auch von Krabi aus gibt es Kombitickets aus Minibus- und Bootsfahrt nach Koh Lipe.

Von Malaysia nach Koh Lipe

Von Malaysia kommend gibt es die Möglichkeit, mit dem Bus nach Hat Yai zu fahren. Von dort aus weiter mit dem Minibus nach Pakbara und dann mit der Fähre nach Koh Lipe. Eine bei Touristen sehr beliebte Alternative ist die Anfahrt aus Malaysia über die Insel Langkawi, die auch über einen Flughafen verfügt. Von Langkawi aus verkehren zwischen Oktober und Juni mehrmals täglich Speedboote. Die Fahrt dauert etwa 1 ½ Stunden. Es geht zum Pattaya Beach, wo sich auch das Immigration Office befindet.

Zusätzliche Kosten bei der Anreise

Touristen, die mit der Fähre oder dem Speedboot anreisen, werden an einer schwimmenden Plattform in der Bucht vom Pattaya Beach abgesetzt. Die Fahrt mit dem Longtail-Boot an den Strand kostet dann noch mal 50 Baht. Außerdem müssen in der Hauptsaison noch mal 20 Baht Eintritt (Hafengebühr) und 200 Baht Gebühren für den Nationalpark bezahlt werden.

Ko Lipe - Hotels und Unterkünfte

Auf Koh Lipe sind in den vergangenen Jahrzehnten unglaublich viele Resorts entstanden. Die meisten alten Hotelanlagen wurden abgerissen und durch neue hochpreisige Anlagen ersetzt. An den Hauptstränden gibt es kaum noch unbebaute Abschnitte und die Anlagen werden immer weiter ins Inselinnere hin gebaut. Zur Hauptsaison sind die Unterkünfte auf der Insel oft komplett ausgebucht. Durch die enorme Nachfrage sind die Preise für Unterkünfte auf Koh Lipe relativ hoch. Falls du Weihnachten, Neujahr oder Songkran (thailändisches Neujahrsfest) auf Koh Lipe verbringen möchtest, solltest du deine Unterkunft unbedingt schon im Voraus buchen. Einige der Resorts schließen in der Nebensaison.

Hotelempfehlungen für Koh Lipe

Location Besonderheit Unterkunft agoda
Sunrise Beach ruhige Lage, schöne Aussicht Serendipity Beach Resort Preise
Pattaya Beach manche Zimmer direkt am Pool, Lage (Strand und Walking Street) Akira Lipe Resort Preise
Sunset Beach ruhige Lage, schöne Aussicht Sawan Resort Preise
Walking Street Budget, modernes und sauberes Hostel Bloom Cafe.Hostel Preise

Weitere Reiseinformationen und Hinweise

Koh Lipe Wetter

Auf Koh Lipe ist es ganzjährig warm. Von Dezember bis März ist Hauptsaison. Der Zeitraum gilt auch als beste Reisezeit, da es zu dieser Zeit kaum regnet. März und April, Ende der Trockenzeit, wird es oft unerträglich heiß. Ab Mai ist es vormittags oft schwül, Abkühlung gibt es dann am späten Nachmittag durch kräftige Regenschauer. Unter folgendem Link erfährst du weitere Informationen über das Klima in Thailand.

Preisniveau auf Koh Lipe

Koh Lipe gehört zu den teuersten Inseln in Südthailand. Das Preisniveau ist, verglichen mit anderen Orten in Thailand, sehr hoch. Somtam (Papayasalat) bekommst du auf Koh Lipe für 100 Baht, bei einem vergleichbaren Stand in Bangkok kostet Somtam etwa 35-40 Baht. Eine kleine Dose Singha Bier hat bei meinem Aufenthalt beim 7 Eleven auf Koh Lipe 63 Baht gekostet, bei Tesco Lotus in Bangkok bekommt man diese für 36 Baht, bei 7 Eleven für 42 Baht. Du findest aber auch kleinere Supermärkte auf Koh Lipe, bei denen Zigaretten und Alkohol etwas günstiger sind. So kostet das Bier bei dem Supermarkt gegenüber vom 7 Eleven je nach Marke 43-55 Baht.

Müllproblem und Rauchen an den Stränden?

Die Strände vor den Resorts werden von Angestellten gereinigt und sind sehr sauber. Die wenigen Strandabschnitte, die zu keinem Resort gehören, sind dagegen oft verdreckt. Auch in den kleinen Gassen und Straßen im Inselinneren liegt viel Müll (Bauabfälle, Flaschen, Dosen, Plastiktüten) herum.

Ein Rauchverbot an den Stränden gab es bei meinem Aufenthalt auf Koh Lipe noch nicht. Ich gehe davon aus, dass sich das in Zukunft ändern wird. Falls du Raucher bist, achte auf evtl. vorhandene Hinweisschilder, um empfindliche Geldstrafen zu vermeiden. Zigarettenstummel sammelst du natürlich, um sie nach deinem Strandbesuch in einem Mülleimer zu entsorgen.

ATM – Geldautomaten auf Koh Lipe

Auf Koh Lipe gibt es Wechselstuben und Geldautomaten. Die meisten findest du entlang der Walking Street, z.B. direkt vor den 7 Eleven Supermärkten.

Wie du dir teure Auslandsgebühren sparen kannst erfährst du hier unter Kreditkarte Thailand.

Internet auf Koh Lipe

Die meisten Resorts, Bars und Restaurants bieten ihren Gästen über WLAN kostenloses Internet. Die Geschwindigkeit des Internets ist aber meist sehr langsam. Falls du beruflich auf Internet angewiesen bist, empfehle ich dir auf jeden Fall, eine thailändische SIM Karte zu kaufen.

Handyempfang auf Koh Lipe

Ich war mit zwei Handys auf Koh Lipe und hatte stets sehr guten Empfang. Auch das Internet (4G) lief bei beiden Handys sehr schnell und problemlos. Die Anbieter von meinen Prepaid-Handykarten sind AIS und True. Weitere Informationen zu den Mobilfunkanbietern findest du unter Telefonieren in Thailand.

Trauminsel oder Alptraum – Meine Meinung zu Koh Lipe

Viele Thailand-Kenner, die Koh Lipe schon vor langer Zeit besucht haben, sind von der rasanten Entwicklung der Insel geschockt und lassen sich darüber im Internet aus. Früher eine Trauminsel mit kleinen Anlagen, in denen es nur halbtags Strom gab und viel Natur im Inselinneren, hat sich Koh Lipe zu einem Ort entwickelt, der aus allen Nähten zu platzen scheint. Dauernd muss man Motorrädern mit Beiwagen ausweichen und mittlerweile gibt es sogar ein paar Autos auf den eigentlich viel zu schmalen Straßen. Das Inselinnere wurde total abgeholzt, um Platz für neue Hotelanlagen zu schaffen. Koh Lipe ist, ähnlich wie Koh Phi Phi, zur Hauptsaison total überlaufen. Es macht auch keinen Spaß sich seinen Weg ins Wasser zwischen all den Lontail-Booten suchen zu müssen. Die Boote sind laut und hier und da gelangt auch etwas Treibstoff in das ansonsten so klare Wasser. Wer Ruhe sucht, wird Koh Lipe schnellstmöglich wieder verlassen. Dennoch sind die Strände von Koh Lipe einfach traumhaft schön. Daran können auch die vielen Touristen mit ihren Selfie-Sticks nichts ändern. Wer das erste Mal auf die Insel kommt, wird von dem weißen Sand und dem türkisgrünen Wasser begeistert sein. Falls dir die etwas höheren Kosten auf der Insel und die vielen Touristen nichts ausmachen, kann ich dir Koh Lipe auf jeden Fall empfehlen. Falls du auf der Suche nach einsamen Stränden bist, ist die Insel wahrscheinlich nichts für dich.

Empfehlung: Anfang der Nebensaison (ab 1. Mai) kann man mit dem Wetter noch Glück haben. Es hat deutlich weniger Touristen und viele Unterkünfte reduzieren ihre Preise deutlich. Gleiches gilt auch für das Ende der Nebensaison.

Teile den Beitrag

Weitere Inseln und Sehenswürdigkeiten in Südthailand

Das könnte dich auch interessieren

Die Strände von Koh Samet

Koh Samet Sehenswürdigkeiten und Strände

Koh Mak Reiseinformationen

Koh Mak Sehenswürdigkeiten und Strände

Pattaya Sehenswürdigkeiten

Pattaya Sehenswürdigkeiten, Strände und Reiseinformationen

Koh Chang - Strände u. Infos

Koh Chang Strände