Mae Haad Strand und vorgelagerte Insel Koh Maa.

36 Strände auf Koh Phangan

Tipps und Informationen zu den schönsten Stränden und Unterkünften der Insel

Koh Phangan hat in den 90er Jahren durch die Vollmondpartys am Rin Nok Beach international rasch an Bekanntheit gewonnen. Heute reisen zu Vollmondnächten bis zu 40.000 Besucher an, um an den exzessiven Partys teilzunehmen. Neben der legendären Full Moon Party und einigen Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen sind es jedoch vor allem die rund 40 traumhaft schönen Strände, die die Urlauber begeistern.

Der Bottle Beach ist einer der bekanntesten Strände von Koh Phangan.

Koh Phangan liegt im Golf von Thailand (Provinz Surat Thani) und bietet palmengesäumte Strände mit pulverfeinem, weißen Sand und türkisblau in der Sonne schimmerndem Meer sowie eine in vielen Teilen noch sehr ursprüngliche Atmosphäre.

Viele der Touristen, die schon seit Jahrzehnten regelmäßig auf dem benachbarten Koh Samui ihren Urlaub verbringen, weichen mittlerweile nach Koh Phangan aus. Verantwortlich dafür sind unter anderem die Auswirkungen des Massentourismus auf Koh Samui. Die Strände von Koh Samui sind oft total überlaufen, einfache Bungalowanlagen mussten längst teuren Resorts weichen und auch der zunehmende Sextourismus auf der Insel ist vielen Urlaubern ein Dorn im Auge.

Tipp: Die meisten Strände auf Koh Phangan lassen sich kostengünstig und flexibel auf eigene Faust mit dem Mietroller erreichen. Mit viel Verkehr, engen Straßen und teils heftigen Steigungen musst du an der südöstlichen Landzunge der Insel rechnen. Die Straßen, die in den Norden führen, sind jedoch sehr breit und in einem perfekten Zustand. Hier hat es nur wenig Verkehr, sodass auch ungeübte Fahrer relativ sicher unterwegs sind.

Kurzer Überblick zur besseren Orientierung

Auf Koh Phangan findet sich für jeden Geschmack und Geldbeutel der passende Strand. Die südöstliche Landzunge der Insel ist Austragungsort der Full Moon Party, bietet ein ausgefallenes Nachtleben und zieht ein dementsprechend junges Publikum an. Die westlich von Haad Rin an der Südküste gelegenen Strände sind relativ schmal und nicht besonders schön. Im Südwesten befindet sich Thongsala, wirtschaftliches Zentrum und mit dem Thongsala Pier auch Hauptverkehrsknotenpunkt der Insel. Entlang der Westküste findest du in zahlreichen, leicht zugänglichen Buchten viele der schönsten Strände (z. B. Haad Salad oder Haad Mae Haad) von Koh Phangan. Das Meer ist hier meist ruhig und die Strände fallen flach ab, sodass sich auch Familien mit kleinen Kindern wohlfühlen. Die Strände an der Nordküste sind zwar relativ gut erreichbar (eine Ausnahme ist der Bottle Beach), liegen aber in einiger Entfernung von den touristischen Zentren, sodass es hier relativ ruhig zugeht. Du findest hier z. B. den wunderschönen Haad Khom.

Die Ostküste von Koh Phangan bietet viele Strände in versteckten Buchten, die teilweise nur mit dem Boot zu erreichen sind. Besonders schön sind die in einer Traumkulisse gelegenen Thong Nai Pan Strände, die allerdings auch mit dem Mietroller angefahren werden können und dementsprechend gut besucht sind. Weiter südlich findest du schwieriger zu erreichende und daher noch einsame Strände. Generell fallen die Strände der Ostküste steiler ab und das Meer ist hier oft rau. Im Folgenden gehe ich die Strände von Koh Phangan der Reihe nach im Uhrzeigersinn durch.

Weitere Beiträge über Koh Phangan

Strände im Norden

Die Strände im Norden von Koh Phangan eignen sich in erster Linie für Urlauber, die Ruhe und Entspannung suchen. Besonders erwähnenswert sind der Mae Had Beach, die Chaloklum Bay und der Khom Beach. Der Bottle Beach ist derzeit noch etwas umständlich zu erreichen.

Mae Haad Beach (Haad Mae Haad)

Der rund 500 Meter lange Mae Haad Beach liegt im äußersten Nordwesten der Insel. Highlight und beliebtes Fotomotiv am Mae Haad Beach ist die kleine vorgelagerte Insel Koh Ma, die über eine Sandbank trockenen Fußes erreicht werden kann. Leider hatte es bei meinem letzten Aufenthalt neben den verfallenen Bungalows auf Koh Ma auch viel angeschwemmten Müll. Wegen der malerischen Insel wird der an sich ruhige Mae Haad Beach von vielen Tagestouristen besucht, die sich jedoch bei der Weitläufigkeit des Strandes gut verteilen.

Der Mae Haad Beach mit der vorgelagerten Insel Koh Ma gehört zu den schönsten Stränden von Koh Phangan.
Koh Ma.

Der hellbraune Sand ist an einigen Stellen etwas grobkörnig und mit Korallen- und Muschelbruchstücken durchsetzt. Das Wasser ist kristallklar und der Strand eignet sich wunderbar, um, mit Tauchermaske und Schnorchel ausgestattet, die bunte Unterwasserwelt um die kleine Insel zu entdecken. Zum Schwimmen musst du allerdings weit hinauslaufen, da der Mae Haad Beach flach abfällt.

Nahe dem Mae Haad Beach gibt es ein paar Restaurants, einen Roller-Verleih, Massagen und urige Supermärkte neben einem relativ neuen FamilyMart. Andere Ausflugsziele in der Nähe sind z. B. der Wong Sai Waterfall & Adventure Park oder die angesagte Three Sixty Bar, die oberhalb vom Mae Haad Beach liegt und einen unglaublich tollen Ausblick über Koh Ma und die Sandbank bietet.

Mae Haad Strand.
Mae Haad Beach.

Der Mae Haad Beach und die nahegelegenen Strände gehören zu meinen Favoriten auf Koh Phangan. Du hast hier eine tolle Ausgangsbasis, weit weg von dem überlaufenen Haad Rin Village, um den Rest der Insel zu erkunden. Die Straßen sind gut ausgebaut und relativ wenig befahren, perfekt also für Fahrten mit dem Mietroller.

Unterkünfte am Mae Haad Beach

Am südlichen Strandende befinden sich das Mae Haad Beach View Resort und das Wangsai Resort. Zentral vor der Landzunge findest du das empfehlenswerte Koh Ma Beach Resort

Tipp: Ich habe zuletzt in den Why Not Seaview Bungalows oberhalb vom Mae Haad Beach gewohnt. Der deutsche Besitzer Achim und seine thailändische Frau Bua betreiben die kleine Bungalowanlage bereits über 10 Jahre. Achim vermarktet seine Bungalows nicht über Buchungsportale wie Agoda oder Booking. Weitere Informationen zu den Bungalows, aktuelle Preise sowie Kontaktmöglichkeiten zur Buchung bekommst du auf der Website der Why Not Seaview Bungalows.

Thong Lang Beach (Haad Thong Lang)

Östlich vom Mae Haad Beach liegt in einer versteckten Bucht der etwa 150 Meter lange Thong Lang Beach. Der Sand ist sehr grob und besteht zum Großteil aus Korallen- und Muschelbruchstücken, Felsen und Steinen.

Thong Lang Strand.
Thong Lang Beach.

Du kannst von hier aus einen Teil von Koh Ma sehen. Der Strand fällt flach in das türkisblaue Meer ab. Am Ufer stehen schattenspendende Bäume, zwischen denen ein paar Hängematten gespannt sind. Am östlichen Strandende gibt es eine schöne 4-Sterne-Hotelanlage (The Secret Beach Villa), im westlichen Bereich befindet sich eine Beach Bar, die bei meinem Besuch allerdings geschlossen hatte. Wenn du Ruhe und einen guten Strand zum Schnorcheln suchst, bist du am Thong Lang Beach gut aufgehoben, vorausgesetzt, dich stört der steinige Untergrund nicht. An der Zufahrtsstraße zum Strand wurde zuletzt noch gebaut. Der untere Teil der Straße war sehr sandig, weshalb ich den Mietroller oben nahe der Hauptstraße abgestellt habe und die letzten Meter zum Strand zu Fuß gelaufen bin.

Hin Ngam Bay (Ao Hin Ngam)

Auch die kurze Hin Ngam Bucht ist steinig und eignet sich gut zum Schnorcheln. Außer der Baan Hin Ngam Holiday Villa gibt es keinerlei Infrastruktur und es verlaufen sich kaum Leute an diesen versteckt liegenden Strand.

Chaloklum Bay (Ao Chaloklum)

Die Chaloklum Bay wird von einem etwa 2,5 Kilometer langen Strand gesäumt und bildet damit den mit Abstand längsten zusammenhängenden Sandstrand an der Nordküste von Koh Phangan. Die Bucht, deren Hinterland aus dicht bewaldeten Hügeln besteht, lässt sich in mehrere Strandabschnitte unterteilen.

Westlicher Teil

Chaloklum Bay auf Höhe der Kiteschule.

Der westliche Strandabschnitt beim Wattana Resort ist sehr schmal. Bei Flut überspült das Wasser das westliche Ende des Sandstrandes, wo sich eine Kiteschule (KBA) mit angeschlossenem Kite-Shop befindet, vollständig. Mit aufgereihten Sandsäcken wird versucht, weitere Sandabschwemmungen zu verhindern. Schwimmen ist hier bei dem sehr flachen Wasser nur bedingt möglich.

Zentraler Bereich (Malibu Beach)

Der zentrale Bereich der Chaloklum Bay ist auch als Malibu Beach bekannt. Namensgeber dieser traumhaft schönen Landzunge aus feinem weißen Sand sind die Malibu Beach Bungalows.

Malibu Beach Koh Phangan.
Malibu Beach.

Der zu dem Resort gehörige Bereich wird sauber gehalten, während der naturbelassene Strand östlich des Resorts stellenweise durch viel angeschwemmten Müll verschmutzt ist. Ein empfehlenswertes Resort unweit des Malibu Beach ist das Baan Moon Chan. Der Strand eignet sich hier etwas besser zum Schwimmen, ist aber auch für Familien mit kleinen Kindern geeignet. Angenehm sind die vielen schattenspendenden Palmen.

Östlicher Teil (Chaloklum Fischerdorf)

Unweit des Malibu Beach liegt das Chaloklum Fischerdorf mit dem Pier, von dem aus Boote zum Bottle Beach fahren. Je nach Wasserstand gibt es östlich vom Pier einen weiteren naturbelassenen Sandstrand. Empfehlenswert sind die kleinen Restaurants in Chaloklum, in denen fangfrische Meeresfrüchte serviert werden. Die Fischrestaurants liegen nahe dem Pier, wo du mit Viva On The Beach auch eine empfehlenswerte Unterkunft findest. Daneben gibt es in Chaloklum günstige Unterkünfte auch für Backpacker.

Strand neben dem Pier der Chaloklum Bay.
Chaloklum Bay: Blick vom Pier.

Die Infrastruktur in Chaloklum ist gut. Es gibt zwei 7-Eleven Supermärkte, Geschäfte für Tauchzubehör und ein kleines Health Center mit Apotheke. Eine gut ausgebaute Straße führt von Chaloklum nach Süden, vorbei an Paradise Waterfall, Wat Paa Sang Tham und dem Chinese Temple, bis nach Thongsala, dem Hauptort der Insel. Chaloklum ist damit ein guter Ausgangsort, um weitere Teile von Koh Phangan auf eigene Faust, etwa mit dem Mietroller, zu entdecken.

Achtung! Am Chaloklum Beach kann es, abhängig von Jahres- und Tageszeit, Sandfliegen geben. Die Bisse der Sandfliegen jucken fürchterlich und können sich, begünstigt durch die starke Sonne und das feuchtwarme Klima, böse entzünden. Generell solltest du dich für deinen Urlaub auf den Samui-Inseln z. B. mit Autan Tropical gegen Mückenstiche in den Abendstunden und mit Soventol gegen den Juckreiz von Insektenstichen ausstatten.

Khom Beach (Coral Bay) – Haad Khom

Tipp: Der etwa 300 Meter lange Khom Beach liegt ziemlich zentral an Koh Phangans Nordküste. Er ist der letzte Strand in östlicher Richtung, der noch über die Hauptstraße von Chaloklum aus mit Fahrzeugen erreicht werden kann. In meinen Augen gehört der Khom Beach mit zu den schönsten Stränden der Insel, ein nicht überlaufener Bilderbuchstrand.

Khom Beach.
Haad Khom (Coral Bay).

Du erreichst den Strand am einfachsten über das Coral Bay Resort am westlichen Strandende. Hier wirst du von dem riesigen Wildschwein Dudik begrüßt, welches hier friedlich zusammen mit einer Dogge haust und ein beliebtes Fotomotiv für die Touristen abgibt. Generell geht es am Khom Beach angenehm ruhig zu. Am Strand stehen viele Palmen, Nadel- und Laubbäume. Für ausreichend Schatten ist also gesorgt. Der Sand in der schönen Bucht ist hell und fein, im klaren Wasser hat es stellenweise große Steine. Auch dieser Strand eignet sich mit seinem etwa 50 Meter vor dem Strand gelegenen Korallenriff gut zum Schnorcheln.

Vom Khom Beach kannst du dir ein Taxiboot zum Bottle Beach nehmen. Leider hat auch der Khom Beach gegen Sandabschwemmung zu kämpfen. Vor allem nach starken Regenfällen wird an manchen Stellen viel Sand ins Meer gespült. Übernachten kannst du z. B. in den Coconut Beach Bungalows oder im Ocean View Beach Resort.

Bottle Beach (Haad Khuat)

Der 500 Meter lange Bottle Beach liegt in einer erschwert zugänglichen Bucht im Norden von Koh Phangan. Du kannst den Strand mit dem Longtailboot vom Chaloklum Beach, dem Khom Beach oder von der an der Ostküste gelegenen Thong Nai Pan Bucht aus erreichen. Wenn du das Boot mit anderen Ausflüglern teilst, kostet die einfache Fahrt von Chaloklum zum Bottle Beach 150 Baht. Außerdem gibt es nordöstlich vom Khom Beach den Zugang zu einem gut ausgebauten, etwa 2 Kilometer langen Trampelpfad, über den du den Bottle Beach in etwa einer Stunde erreichen kannst.

Koh Phangan Bottle Beach.
Bottle Beach.

Der Pfad führt über einen dicht bewaldeten Hügel und bietet zwischendurch atemberaubend schöne Ausblicke. Die dritte Möglichkeit, an den Bottle Beach zu kommen, ist über die im Osten von Koh Phangan verlaufende Straße. Das letzte Stück zum Strand ist allerdings eine unbefestigte Erdpiste, die vom Regen sehr stark ausgewaschen ist. Du nimmst dir hier sinnvollerweise besser ein Taxi. Geländegängige Pickup-Taxis befahren die Strecke regelmäßig. Für schwache Motorroller ist die Strecke zu steil und rutschig, mit einer Enduro mit 6-Gang-Getriebe und Stollen-Reifen lässt sie sich aber befahren.

Hinweis! Der Bottle Beach wurde in den vergangenen Jahren in Reiseführern und von Thailand-Bloggern sehr gehyped. Er wird oft als Geheimtipp und als unberührter Strand in völliger Abgeschiedenheit angepriesen. Abgeschieden ist der Strand schon, unberührt ist der Bottle Beach aber schon lange nicht mehr.

Direkt am Strand befinden sich Restaurants, die Smile Bungalows und die in meinen Augen unschönen Bottle Beach 2 Bungalows. Steinmauern sorgen dafür, dass nicht noch mehr von dem hellen, feinkörnigen Sand abgetragen wird. Der Strand ist relativ breit und fällt etwas steiler ab als die zuvor genannten Strände, sodass er sich noch besser zum Schwimmen eignet. Für mich war das Schönste an meinem Ausflug zum Bottle Beach die Wanderung zum Strand. Ich kann dir diese Wanderung über den Trampelpfad nur empfehlen, vom Strand selbst solltest du dir nicht zuviel erwarten. Die Straßen werden zu beiden Enden ständig ausgebaut und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis der Bottle Beach bequem mit dem Mietroller erreicht werden kann.

Powered by 12Go Asia system

Strände an der Ostküste

An der felsigen Ostküste von Koh Phangan befinden sich viele kürzere Sandstrände, die in von Felsen eingerahmten Buchten liegen. Die Strände fallen steiler in das hier oft raue Meer ab und eignen sich damit besser zum Schwimmen, als die flach abfallenden Strände der Westküste. Einige der Strände sind nur mit dem Boot zu erreichen und entsprechend wenig frequentiert, andere kannst du unkompliziert mit dem Roller oder Mietwagen über die östliche Hauptstraße erreichen. Generell befinden sich entlang der Ostküste viele gehobene Unterkünfte.

Thong Nai Pan Bay (Ao Thong Nai Pan)

Die Thong Nai Pan Bay liegt im Nordosten von Koh Phangan unweit des Than Prawet Waterfalls und besteht eigentlich aus zwei Buchten, die durch eine Landzunge voneinander getrennt sind. Die beiden Strände zählen zu den schönsten Stränden auf Koh Phangan und können bequem über eine asphaltierte Straße erreicht werden.

Thong Nai Pan Noi Bay (Noi = klein)

In der kleineren, nördlich gelegenen Thong Nai Pan Bay gibt es einen etwa 570 Meter langen Strand. Die Bucht ist dicht mit Resorts bebaut, durch die der Zugang zum Strand etwas erschwert ist. Der Strand fällt steil in das hier manchmal sehr aufgewühlte Meer ab.

Der Thong Nai Pan Noi Strand auf Koh Phangan.

Der feinkörnige Sand ist hell und von bräunlicher Färbung. Ausreichend Schatten liefern Palmen und andere Bäume. Es gibt sehr empfehlenswerte gehobene Unterkünfte, wie z. B. das Sand in My Shoes Beach Loft, das Anantara Rasananda Koh Phangan Villas oder das Buri Rasa Koh Phangan, die gerne von Paaren in ihren Flitterwochen frequentiert werden. Du findest hier aber auch ein paar erschwingliche Unterkünfte wie z. B. das Sandee Bungalow. Im südlichen Teil der Bucht gibt es eine Tauchschule, über die du Tauchausflüge unternehmen kannst.

Thong Nai Pan Yai Bay (Yai = groß)

Mit einer Länge von 880 Meter ist der Strand der ruhigeren Thong Nai Pan Yai Bay deutlich länger. Zudem ist der Strand breiter und wirkt weniger dicht bebaut. Der feinkörnige, helle Sandstrand fällt etwas flacher in das klare Meer ab. Du findest in der Thong Nai Pan Yai Bucht viele empfehlenswerte Unterkünfte, wie z. B. das Limelight Village oder das Thong Nai Pan Beach Residence. Die meisten Unterkünfte sind etwas günstiger als in der kleineren Bucht nebenan. Auch hier bieten Tauchschulen Tauchausflüge, z. B. zum Sail Rock, an.

Thong Nai Pan Yai Beach.

Tipp: Am östlichen Ende der Ao Thong Nai Pan Yai gibt es mit dem Longtail Beach Resort eine gute Unterkunft mit empfehlenswertem Restaurant. Es ist eines der beliebtesten und zudem preiswertesten Restaurants am Strand.

Insgesamt kann ich die beiden Strände in der Thong Nai Pan Bay empfehlen. Sie liegen eingebettet in wunderschöner Landschaft. In der kleineren Bucht findest du in erster Linie Luxusresorts, in der größeren gibt es auch zahlreiche empfehlenswerte Mittelklasse-Resorts. Ein beschauliches Nachtleben ist durch die Restaurants und Bars am Thong Nai Pan Noi Beach und dem dahinter gelegenen Dorf (Rasta Baby Bar, Sand Bar) gegeben. In dem kleinen Dorf Baan Thong Nai Pan gibt es Einkaufs- und Essensmöglichkeiten sowie einen 7-Eleven Supermarkt.

Tipp: In der 2C Bar auf dem Hügel am östlichen Ende vom Thong Nai Pan Yai Beach kannst du zu einem köstlichen Cocktail eine fabelhafte Aussicht auf die Bucht genießen.

Vom Thong Nai Pan Yai Beach aus kannst du ein Taxiboot zum zuvor genannten Bottle Beach oder zum Than Sadet Beach nehmen.

Than Sadet Beach (Haad Than Sadet)

Der 180 Meter lange Than Sadet Beach liegt nahe den Than Sadet Wasserfällen, deren Wasser sich im bergigen Hinterland ihren Weg über mehrere Stufen bahnen und hier als kleiner Bach ins Meer münden.

Than Sadet Strand.
Than Sadet Beach.

Du kannst den Strand bequem mit dem Mietroller über eine gut ausgebaute Straße erreichen oder alternativ mit dem Taxiboot anreisen. Eine empfehlenswerte Unterkunft am nördlichen Strandende ist das Plaa's Thansadet Resort. Hier liegt auch das Silver Cliff Restaurant, von dem aus du eine atemberaubende Aussicht über die Bucht hast. Die Hauptgerichte sind hier etwas günstiger als unten am Strand und es gibt relativ schnelles Internet über WiFi. Der Sand des breiten Than Sadet Beach ist grobkörnig, an manchen Stellen fast wie feiner Kies. Die wenigen Besucher verteilen sich locker an dem breiten Strand und finden unter Palmen und anderen Bäumen immer einen Schattenplatz. Es herrscht eine entspannte, ruhige Atmosphäre.

Thong Reng Beach (Haad Thong Reng)

Vom Than Sadet Beach aus kannst du den Thong Reng Beach erreichen, indem du über die kleine marode Brücke am südlichen Strandende läufst. Anschließend musst du einem Pfad über den Hügel folgen. Es geht an ein paar Hütten vorbei und schließlich auf der anderen Seite wieder hinunter zum Strand. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du völlig alleine an diesem schönen, nur 50 Meter langen Strand bist. In Strandnähe finden sich noch verfallene Überreste einer Bungalowanlage, die sich die Natur wieder zurückerobert. Der Sandstrand fällt relativ flach ab, im Wasser gibt es große Felsen.

Nam Tok Beach (Haad Nam Tok)

Der Nam Tok Beach ist ein etwa 130 Meter langer, sehr versteckt liegender Strand. Nam Tok bedeutet auf Thai Wasserfall und der Nam Tok Beach ist über Land auch nur über den nahegelegenen Than Praphat Wasserfall erreichbar. Unten erwartet dich ein feiner Kiesstrand mit formschönen Felsen zu beiden Enden der Bucht. Auch hierher verlaufen sich nur wenige Urlauber und die Chance ist groß, dass du den Strand für dich alleine hast. Ausreichend Trinkwasser und eine Brotzeit solltest du dir auf jeden Fall mitnehmen, wenn du den Nam Tok Beach besuchen möchtest.

Yang Beach (Haad Yang)

Auch am Yang Beach gibt es noch keinerlei Infrastruktur. Der 200 Meter lange Sandstrand ist am einfachsten zu Fuß vom Yao Beach aus oder per Boot oder Jetski zu erreichen.

Yao Beach (East)Haad Yao

Auch der Yao Beach, nicht zu verwechseln mit dem von mir empfohlenen Yao Beach West, ist nur schwierig zu erreichen. Es fahren geländegängige Pickup-Taxis und natürlich Boote zu diesem 350 Meter langen Sandstrand an Koh Phangans Ostküste. Die Anfahrt mit dem Mietroller über die ausgewaschene Dirt Road, auf der es auch Sandpassagen hat, ist sehr riskant. Mit einem Jeep, Quad oder einer Enduro können geübte Fahrer die Fahrt durch den Dschungel zum Yao Beach wagen. Das glasklare Wasser schimmert in schönstem Türkisblau, der Sand ist fein und hell. Der Strand taugt auch zum Schnorcheln. Derzeit gibt es nur ein paar Bungalows und ein kleines Restaurant an diesem paradiesischen Strand. Es wird aber nicht mehr lange dauern, bis die Straße besser ausgebaut ist und wahrscheinlich werden dann auch neue Resorts entstehen.

Wai Nam Beach (Haad Wai Naam)

Schwimmen heißt auf Thai Wai Naam (ว่ายน้ำ). Der Wai Nam Beach macht seinem Namen alle Ehre.

Tipp: Der nur 80 Meter lange Sandstrand liegt in einer traumhaft schönen Bucht, der Sand ist relativ grobkörnig und der Strand fällt steil in das klare Meer ab. Es gibt derzeit nur ein Resort in der kleinen Bucht. Zu beiden Strandenden befinden sich große Felsen, sodass es sich hier auch gut schnorcheln lässt. In meinen Augen gehört der Wai Nam Beach auf jeden Fall mit zu den schönsten Stränden der Insel.

Thian Beach (East) - Haad Thian

Der Thian East Beach, nicht zu verwechseln mit dem Thian West Beach, ist von der Party-Hochburg Haad Rin Nok (Sunrise Beach) mit dem Taxiboot schnell zu erreichen, bietet aber das komplette Gegenteil vom Party Strand. Ein Highlight an diesem knapp 250 Meter langen Strand ist das Sactuary Spa Resort, ein Zentrum für Yoga, Thai Chi und Meditation sowie für Massage und Detox. Zum Schwimmen eignet sich der grobe Sandstrand nur bedingt, da ein Großteil der Bucht sehr felsig ist. Erreichen kannst du den Thian Beach ausser mit dem Boot über eine beschwerliche Offroad-Piste oder zu Fuß über einen Pfad vom Yuan Beach aus, der wunderschöne Ausblicke erlaubt.

Yuan Beach (Haad Yuan)

Wir nähern uns bei unserer Entdeckungstour der Strände nun dem südöstlichen Zipfel von Koh Phangan, an dem vor allem Partygänger zu Vollmondnächten feiern. Dementsprechend gibt es deutlich mehr Infrastruktur am Yuan Beach.

Die Straßen zum Yuan Beach und zum Thian Beach werden weiter ausgebaut. Derzeit ist aber unerfahrenen Motorradfahrern von der Anreise mit dem Mietroller über die zu weiten Teilen noch unbefestigte Straße abzuraten. Wesentlich stressfreier kommst du vom Haad Rin Nok (Sunrise Beach) mit dem Boot für 150–200 Baht innerhalb von 5–10 Minuten an den etwa 280 Meter langen Strand.

Bei Partys am Yuan Beach gibt es auch einen Taxiservice zwischen Haad Rin Village und Yuan Beach. Die früher regelmäßig stattfindenden Partys am Yuan Beach sind allerdings selten geworden. Der Strand fällt steil in das Meer ab und eignet sich daher bestens zum Schwimmen. Generell geht es in der schönen Bucht aufgrund der etwas erschwerten Anreise im Vergleich zum nahegelegenem Haad Rin wunderbar ruhig zu. Empfehlenswerte Unterkünfte am Strand sind das Pariya Haad Yuan Resort Koh Phangan und das günstigere Barcelona Resort Haad Yuan.

Khontee Beach (Haad Khontee)

Der Khontee Beach ist der letzte Strand vor dem bekannten Haad Rin Nok. Der knapp 100 Meter lange einsame Strand ist mit dem Kajak von Haad Rin aus erreichbar. Du kommst zu dem Strand aber auch über einen Pfad von Haad Rin aus. An dem Strand gibt es derzeit noch keinerlei Infrastruktur.

Strände im Süden

An den Stränden im Süden von Koh Phangan gibt es durch die an der Küste verlaufende Hauptstraße deutlich mehr Infrastruktur. Unweit der Strände findest du Banken, ATMs, Supermärkte und zahlreiche Restaurants und Bars. Die Strände im östlichen Teil der Südküste sind oft überlaufen. Du hast jedoch immer die Möglichkeit, dir ein Boot zu den deutlich weniger frequentierten, zuvor genannten Stränden zu nehmen.

Achtung! Haad Rin Village ist dicht bebaut, die Straßen sind schmal und es herrscht viel Verkehr. Die Taxifahrer holen ständig Neuankömmlinge vom Pier ab oder bringen Urlauber zum Haad Rin Pier. Vom Haad Rin Village führt die Küstenstraße Richtung Westen. Das erste Stück der Küstenstraße ist schmal, kurvig und führt über viele steile Steigungen und Gefälle Richtung Westen. Die Taxifahrer müssen ihre oft mit Passagieren voll beladenen alten Pickups mit viel Schwung über die Steigungen bringen. Es kommt hier immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen, an denen Touristen mit ihren Mietrollern beteiligt sind. Bitte sehr vorsichtig und nur mit gültigem Führerschein fahren!

Rin Nok Beach (Sunrise Beach) - Haad Rin Nok

Der bei Backpackern sehr beliebte Haad Rin Nok ist der bekannteste Strand der Insel und auch als Full Moon Beach oder einfach als Haad Rin Beach bekannt. Der 650 Meter lange weiße Sandstrand liegt an der Ostseite der südöstlichen Landzunge von Koh Phangan, weshalb er auch Sunrise Beach genannt wird.

Full Moon Beach.
Haad Rin Nok (Full Moon Beach).

Bei Ebbe ist der Strand sehr breit, bei Flut reicht das Wasser bis nah an die zahlreichen Resorts und Bars heran. Der feine Sand ist hell, angeschwemmter und liegengelassener Müll wird von örtlichen Reinigungskräften und von den Angestellten der Resorts beseitigt. Am Haad Rin Nok findet die monatliche Full Moon Party statt. Für Urlauber, die nicht selbst an den Partys teilnehmen wollen, ist der Strand ein paar Tage vor und nach den Vollmondnächten nicht zu empfehlen. Es ist dann einfach zu voll, laut und oft verdreckt. Auch unabhängig von den Vollmondnächten ist im Haad Rin Village und am Rin Nok Beach am meisten los. Ein Nachtleben inklusive Feuershows ist, wenn auch nicht so exzessiv wie zu Vollmondnächten, am Strand und in den Strandbars (z. B. Cactus Bar und Drop In Bar) immer garantiert. In der Hochsaison werden zusätzliche Soundsysteme installiert und es gibt oft Stände, die Thai Whisky mit Soda oder Cola und andere Mixgetränke aus Eimern verkaufen. Du findest hier zahlreiche Unterkünfte in verschiedenen Preisklassen. Die günstigeren Unterkünfte liegen im Ortskern.

Gehobene Unterkünfte am Haad Rin Nok

Mittelklasse-Hotels

Budget-Unterkünfte

Der Haad Rin Nok galt lange Zeit als schönster Strand der Insel. Durch die massive Bebauung der gesamten Landzunge mit Hotels, Restaurants, Bars, Shops und Supermärkten hat der Strand viel von seiner ursprünglichen Schönheit eingebüßt. Dennoch hat dieser Strand sein Publikum und ist die erste Wahl für Urlauber, denen es besonders auf das Nachtleben ankommt. Eine tolle Aussicht über den gesamten Strand kannst du von der Terrasse von The Rock Bar & Restaurant am südlichen Strandende genießen.

Leela Beach (Haad Seekantang)

Südlich vom Haad Rin Nok liegt der Haad Seekantang, der nach dem hier gelegenen Resort besser als Leela Beach bekannt ist. Von Haad Rin aus musst du nur den Schildern Richtung Sarikantang Resort & Spa folgen. Vom Strand aus hast du eine tolle Aussicht auf die Nachbarinsel Koh Samui. Der Sand ist fein und hell, der Strand fällt sanft in das klare Meer ab.

Leela Beach Koh-Phangan.
Leele Beach.

Tipp: Der Leela Beach ist wunderschön und im Gegensatz zum nahegelegenen Haad Rin Nok relativ wenig besucht. Falls du auf eine Unterkunft am Party-Strand nicht verzichten willst und keine Lust auf eine lange Anfahrt zu einem ruhigeren Strand hast, dann findest du am Leela Beach einen tollen Strand zum Relaxen.

Am nördlichen Ende des 600 Meter langen Strandes, auf Höhe des Sea Breeze Resort, gibt es einen schwimmenden Bootsanleger, über den du weit nach draußen laufen kannst, um dich in dem hier kühleren Wasser erfrischen zu können. Der Leela Beach ist eine gute Alternative für Full Moon Party Touristen, die zwischendurch Ruhe brauchen.

Rin Nai Beach (Sunset Beach) - Haad Rin Nai

Der Rin Nai Beach, auch bekannt als Sunset Beach, liegt westlich von Haad Rin Pier ebenfalls nahe dem Haad Rin Village. Wie der Name vermuten lässt, kannst du hier wunderschöne Sonnenuntergänge beobachten. Der Strand ist allerdings sehr schmal und bei Flut reicht das Wasser bis an die betonierte Mauer.

Sunset Beach Koh Phangan.
Haad Rin Nai (Sunset Beach).

Bei Ebbe ist das Wasser bis weit draußen sehr seicht. Der sumpfige Untergrund ist ein weiterer Grund, der hier gegen das Baden im Meer spricht. Du findest aber zu relativ günstigem Preis viele Unterkünfte, die über einen Swimming-Pool verfügen. Empfehlenswert sind z. B. das Rin Bay View Bungalow & Restaurant sowie das Neptune's Villa Hotel. Außerdem gibt es in der Gegend viele Budget-Unterkünfte, die aufgrund der Nähe zum Haad Rin Nok bei Vollmond meist bis auf das letzte Zimmer ausgebucht sind.

Hin Lor Bay (Ao Hin Lor)

Im weiteren Verlauf der Küstenstraße, die hier weit über dem Meer sehr kurvig verläuft, findest du viele Hotelanlagen und Restaurants. Das Meer ist hier sehr flach, zum Schwimmen wenig geeignet, auch ist der Untergrund schlammig. In der Regenzeit drückt der Monsun die Wassermassen vom Golf von Thailand gegen die Ostküste von Südthailand, sodass der Wasserstand um bis zu 20 cm steigt und die Strände vollständig mit Wasser bedeckt. Du kannst hier noch weitere schmale Strände entdecken, etwa auf Höhe von Blue Hill Resort beim Samsara Beach Club, und phantastische Aussichtspunkte aufsuchen.

Baan Kai Bay (Ao Baan Kai)

Auch die Strände in der Baan Kai Bay, die sich im weiteren Verlauf an die Hin Lor Bay anschließt, konnten mich nicht überzeugen.

Chantaramas Resort.

Der gelbliche Sand fällt sehr flach in das Meer ab. Die Strandabschnitte sind oft dreckig, da sie nicht gepflegt werden und angeschwemmter Müll einfach liegen bleibt. Am östlichen Ende findest du mit dem Chantaramas Resort dennoch eine tolle Unterkunft, die auch über einen großen Pool verfügt, von dem aus sich dir ein phantastischer Ausblick bietet. Der Baan Kai Beach eignet sich bestens für ausgedehnte Strandspaziergänge.

Baan Tai Bay (Ao Baan Tai)

Der Baan Tai Beach grenzt direkt an den Baan Kai Beach und ähnelt diesem auch sehr. Generell findest du in Baan Tai etwas mehr Infrastruktur. Das Dorf liegt nahe dem Strand und bietet viele Restaurants, Cafés, Bars, Geschäfte, Unterkünfte, Supermärkte, Apotheken usw. Außerdem spürst du hier die Nähe zu Thongsala, dem Hauptort der Insel. Der gelbliche, kilometerlange Sandstrand ist grobkörnig. Der Strand fällt flach ab und ist daher gut für Familien mit Kleinkindern geeignet. Vom Baan Tai Pier kommst du mit der Fähre innerhalb von 15 Minuten nach Koh Samui (Bang Rak Pier). Beliebte Resorts am Strand sind das Milky Bay Resort und das Le Divine Comedie Beach Resort. Backpacker fühlen sich im My Palace Guesthouse wohl. Ganz in der Nähe vom Baan Tai Beach findest du mit dem Wat Khao Tam und dem Wat Pho & Tamarind Tree auch zwei interessante Sehenswürdigkeiten von Koh Phangan. An dem Pier auf halber Höhe vom Strand befindet sich die Loi Lay Floating Bar. Hier legen jeden Sonntagabend internationale DJs House- und Techno-Musik auf. Außerdem ist Baan Tai für die Halfmoon Festivals bekannt, die hier im Dschungel gefeiert werden. Progressive und Psychedelic Trance wird bei den hier stattfindenden Blackmoon Partys gespielt.

Strände an der Westküste

Die Westküste Koh Phangans bietet wunderschöne Sonnenuntergänge und wird von langen Sandstränden in geschwungenen Buchten dominiert. Die nördlichen Strände liegen isolierter als die Strände weiter im Süden. Alle Strände sind über die Küstenstraße gut mit dem Mietauto oder Mietroller zu erreichen. Die Strände an der Westküste fallen generell flach ab. Strände, an denen man noch relativ gut schwimmen kann, sind Haad Mae Haad, Haad Yao und der Haad Son. Nördlich des kleinen Fischerdorfes Baan Srithanu liegt das der Westküste von Koh Phangan vorgelagerte Korallenriff näher an den Stränden, was Schnorchler zu schätzen wissen.

Thongsala

Thongsala, der Hauptort der Insel, liegt im Südwesten von Koh Phangan. Hier befindet sich der Thongsala Pier, von dem aus es Bootverbindungen an das Festland nach Suratthani (Donsak Pier) und zu den benachbarten Inseln Koh Samui (Nathon) und Koh Tao gibt. Du findest in Thongsala viele Geschäfte, Märkte, Apotheken und Roller- und Autovermietungen. Das Ufer wird vom Fährterminal dominiert. Für die meisten Urlauber ist die Ortschaft nur eine Zwischenstation auf ihrer An- oder Abreise. Vor Thongsala liegt die kleine Insel Koh Tae Nai, an deren Westküste es auch einen beliebten Spot zum Schnorcheln gibt. Südlich vom Thongsala Pier nahe dem Lime n Soda Backpackers Beach Resort befindet sich noch ein Sandstreifen entlang der Küste. Schöner sind die etwas weiter nördlich der Inselhauptstadt gelegenen Strände.

Nai Wok Bay (Ao Nai Wok)

Die Nai Wok Bay liegt im Norden von Thongsala. Der kurze Strand befindet sich nahe dem Pier und ist deswegen nicht besonders einladend. Du hast von hier aber eine tolle Aussicht auf die vorgelagerten Inseln und es gibt auch kleine Resorts, wie z. B. das Tranquil Bungalows by Beck's. Falls du keine Unterkunft direkt an einem Traumstrand suchst und dir die gute Infrastruktur einer Kleinstadt mit ärztlicher Versorgung, Supermärkten, Bars und Cafés wichtiger sind, dann bist du hier gut aufgehoben und hast den Vorteil, dass du mit dem Mietroller schnell bei den schönen nördlich gelegenen Stränden und auch relativ schnell im Südosten der Insel bist, wo das Nachtleben tobt.

Plai Laem Bay (Ao Plai Laem)

Auch die Plai Laem Bay ist von Thongsala mit dem Roller in wenigen Minuten zu erreichen. Die Gegend hier ist etwas felsiger und dem Strand ist ein Korallenriff vorgelagert. An dem ruhig gelegenen Strand gibt es Unterkünfte verschiedener Preisklassen.

Wok Thum Bay und Hin Kong Bay

Die Ao Wok Thum und die Ao Hin Kong liegen in einer etwa 2,5 Kilometer langen Bucht und bilden zusammen einen der längsten Strandabschnitte auf Koh Phangan. Die Küstenstraße verläuft hier direkt an dem schmalen bräunlichen Strand entlang.

Nördlicher Strandabschnitt der Hin Kong Bay.
Hin Kong Strand.

An der Straße gibt es ein paar einfache Restaurants und Bars. Der Strand ist auf die gesamte Länge mit Palmen bewachsen, am nördlichen Ende stehen viele Mangrovenbäume im seichten Wasser. Du kannst dir hier beim 7-Eleven ein Getränk kaufen und am Strand sitzend den Sonnenuntergang beobachten. Stilvoller kannst du den Sonnenuntergang bei einem Cocktail in der Freeway Bar, im nördlichen Teil der Bucht, geniessen. Der Strand eignet sich nicht zum Schwimmen, da das Wasser bis weit draußen nur knöcheltief ist. Es liegen ein paar Fischerboote im seichten Wasser und es gibt nur wenige Unterkünfte.

Srithanu Bay (Cove Beach) – Ao Srithanu

Der Srithanu Beach erfreut sich aufgrund der ruhigen Lage und der hier ansässigen Yoga-Schule bei Yoga-Freunden großer Beliebtheit. Im Norden der Bucht liegt der etwa 300 Meter lange und sehr breite Sandstrand.

Srithanu Beach.
Srithanu Beach.

Im Süden endet der Strand in einer steinigen und mit Korallenstücken übersäten, in das Meer hinausragenden Sandbank, hinter der sich ein kleiner Hafen mit vielen großen Fischerbooten verbirgt. Direkt bei der Sandbank findest du die beliebte Three Monkey Bar. Hinter den drei hier liegenden Resorts (z. B. Laemson Resort) liegt die Ortschaft Baan Srithanu, durch die die Küstenstraße verläuft. An der Straße gibt es viele Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Cafés. Auch ein 7-Eleven Supermarkt befindet sich im nördlichen Bereich. Das Wasser in der Bucht ist sehr seicht und ruhig. Zum Schwimmen eignet sich die Bucht nicht.

Niad Bay (Golden Rock Beach bzw. Zen Beach) – Ao Niad

Die Ao Niad schließt direkt an dem zuvor genannten Strand an. Der knapp 400 Meter lange Strand ist auch unter den Namen Golden Rock Beach (wegen dem Golden Rock Resort) und Zen Beach bekannt. Der Sand ist mittelfein und hell, an manchen Stellen mit kleinen Steinen durchsetzt. Eine betonierte Mauer, die auf halber Höhe vom Strand bis ans Wasser reicht, schützt die dahinter liegenden Resorts.

Niad Beach.
Niad Beach.

Hinweis: Der südliche Strandabschnitt, zu dem du über die Mauer gelangen kannst, ist auch als Nudist Beach bekannt, da hier viele Yoga-Fans ihre Kleider abwerfen und nackt ins Wasser laufen. Das lässt sich natürlich absolut nicht mit der thailändischen Kultur vereinbaren. Schilder am Strand weisen auch auf das Nacktbadeverbot hin. Vergehen werden mit einer Geldstrafe von 5.000 Baht geahndet.

Verbotsschild am Nudist Beach.

Der südliche Strandabschnitt eignet sich besser zum Schwimmen. Der Strand fällt hier etwas steiler in das klare Meer ab. Allerdings gibt es hier kaum Schattenplätze.

Chao Phao Beach (Haad Chao Phao)

An dem wunderschönen, etwa 450 Meter langen Chao Phao Strand findest du eine Handvoll Restaurants und Unterkünfte, wie z. B. das Sunset Cove Resort, das wunderschöne Beyond The Blue Horizon Villa Resort, das Haad Chao Phao Resort oder das günstige und empfehlenswerte, etwas ins Landesinnere zurückversetzte Captan Home. Nach Thongsala sind es vom Chao Phao Strand rund 10 Kilometer.

Chao Phao Strand.
Chao Phao Beach.

Der Sand ist hellbraun und an wenigen Stellen mit kleinen Steinen, Korallen- und Muschelbruchstücken durchsetzt. Viele Palmen bieten ausreichend Schatten. Der Strand fällt mäßig ab, eignet sich bei Flut aber gut zum Schwimmen. Er ist generell auch für Familien mit kleinen Kindern geeignet. Die Atmosphäre an diesem wirklich schönen Strand ist wunderbar entspannt. Du kannst deinen Strandurlaub hier perfekt mit Yoga und Wellness kombinieren. Für ausreichend Infrastruktur ist aufgrund der Restaurants, Bars, Supermärkte und ATMs entlang der Hauptstraße gesorgt. Am südlichen Strandende befindet sich der von schattenspendenden Kiefern gesäumte Laem Son Süßwassersee, der in den heißen Monaten eine willkommene Erfrischung bietet, da das Wasser des Sees dann deutlich kühler als das Meer ist.

Son Beach (Secret Beach) - Haad Son

Tipp: Der Son Beach, besser bekannt als Secret Beach, gehört zu meinen Favoriten unter den Stränden von Koh Phangan.

Der Son Beach ist auch unter dem Namen Secret Beach bekannt..
Secret Beach.

Der rund 220 Meter lange Strand liegt in einer geschwungenen Bucht. Er fällt flach ab, der nördliche Bereich eignet sich aber bestens zum Schwimmen. Es gibt eine schöne Beach Bar und ein paar Massagestände. Am südlichen Strandende hat es ein paar Felsen und Steine im kristallklaren, hier seichten Wasser. Der Sand ist etwas grobkörnig, Schatten findest du unter den Bäumen. Um die felsige Landzunge Koh Rayam im Norden, auf der sich auch ein Restaurant befindet, lässt es sich wunderbar schnorcheln. Du kannst entspannt in der Hängematte chillen oder dir hier auf den Felsen einen kühlen Drink bestellen und verzaubert den Sonnenuntergang in dieser Traumkulisse genießen. Eine schöne Unterkunft ist das Haad Son Resort am nördlichen Strandende.

Yao Beach West (Long Beach) – Haad Yao

Der gepflegte Yao Beach ist 720 Meter lang und gehört zweifelsfrei zu den schönsten Stränden von Koh Phangan. Der Strand ist sehr sauber, der weiße Sand pulverfein. Zahlreiche Palmen, Kasuarinen und Laubbäume säumen diesen Traumstrand und sorgen für ausreichend Schattenplätze.

Der Haad Yao Strand ist einer der schönsten Strände von Koh Phangan.
Long Beach.

Wenn du deinen Blick über das kristallklare Wasser schweifen lässt, kannst du am Horizont Richtung Festland die Silhouetten kleiner Inseln erblicken. Auch sportliche Urlauber kommen am Yao Beach voll auf ihre Kosten. An der Hauptstraße gibt es eine Tauchschule mit angeschlossenem Tauchgeschäft. Für die ersten Tauchgänge wird direkt im seichten Wasser, nicht weit vom Strand geschult. Du kannst dir hier ein Kajak ausleihen und die nähere Umgebung (z. B. den Secret Beach) vom Wasser aus erkunden. Das Korallenriff vor dem Strand lädt zum Schnorcheln ein. Direkt am Strand gibt es viele Unterkünfte verschiedener Preisklassen. Ob High Life Bungalow, Ibiza Bungalows oder die günstigeren Silver Beach Bungalows, hier sollte wirklich jeder eine passende Unterkunft finden. An der Hauptstraße gibt es auch einen 7-Eleven Supermarkt und ein nettes Café. Somit bietet der auch als Long Beach (Yao = lang) bekannte Strand den perfekten Mix für den Traumurlaub auf Koh Phangan.

Thian Beach West (Haad Thian)

Der Thian Beach ist ein nur 150 Meter langer Strand in einer einsamen Bucht. Das Dolphin Bay Beach Resort ist die einzige Unterkunft am Strand.

Thian West Beach.
Haad Thian (West).

Es gibt einen sehr kurzen Abschnitt mit etwas feinerem weißen Sand, der Großteil des Strandes ist grob und mit Korallenbruchstücken durchsetzt. Am südlichen Strandende dominieren Felsen das Bild. Der kurze Naturstrand bietet kaum Schatten.

Kruad Beach (West Coast Beach) – Haad Kruad

Auch der knapp 70 Meter lange Kruad Beach liegt in einer malerischen Felsenbucht. Mit dem Haad Gruad Beach Bungalows und dem Phangan Dragon Hut Resort gibt es hier zwei schöne Unterkünfte. Bei den Resorts kannst du dir Kajaks ausleihen, um die Umgebung vom Wasser aus zu erkunden.

Kruad Strand.
Kruad Beach.

Beide Enden der Bucht sind felsig, der Sand im mittleren Bereich ist grobkörnig und mit Korallenstücken übersät. Ausreichend Schatten ist durch Palmen und andere Laubbäume gegeben. Die Zufahrt wird durch die Resorts und ein Schild mit der Aufschrift »Private Beach« erschwert. Der Pförtner hat mich allerdings freundlich durchgewunken.

Salad Beach (Pirate Beach) – Haad Salad

Der 400 Meter lange Salad Beach liegt in einer geschützten Bucht. Der Strand beeindruckt mit feinstem Sand und kristallklarem, leider sehr seichtem Wasser. Trotz der vielen hier gelegenen Resorts und Restaurants geht es meist sehr ruhig zu an diesem Traumstrand. An dem von Kokospalmen gesäumten Strand ist das Publikum sehr gemischt. Es fühlen sich Familien mit kleinen Kindern genauso wohl wie Rentner, Langzeiturlauber, junge Backpacker und Individualtouristen. Die schöne geschwungene Bucht ist zu beiden Seiten von Felsen eingerahmt. Am südlichen Ende befindet sich vor der Küste nur knapp unter dem Wasser eine große Sandbank.

Salad Beach.
Salad Beach.

Unterkünfte gibt es in allen Preisklassen. Eine gute Wahl sind z. B. das Salad Hut Resort oder das Green Papaya Resort. Günstiger kommst du im ebenfalls empfehlenswerten Haad Salad Resort unter. Zum anfangs erwähnten, traumhaften Mae Haad Beach sind es nur wenige Kilometer über die hier wenig befahrene Küstenstraße.

Karte mit den Stränden von Koh Phangan

Fazit

Koh Phangan bietet für jeden Urlauber den richtigen Strand. Junge Backpacker und junggebliebene Individualtouristen, denen nach Feiern ist, fühlen sich an den Stränden um die südöstliche Landzunge (Haad Rin) wohl. Familien und Strandliebhaber werden im Nordwesten ihren Strand finden. Hier sind besonders die Strände Haad Yao, Haad Salad, Haad Mae Haad und Haad Khom zu erwähnen. Wer Ruhe in abgeschiedenen Buchten sucht, findet sie an der Ostküste unterhalb der Thong Nai Pan Buchten, wo besser verdienende Urlauber gerne Unterkunft nehmen. Generell fällt die Ostküste steiler ab und eignet sich daher besser zum Schwimmen. An der Westküste musst du mitunter weit rauslaufen, um zum tiefen, kühleren Wasser zu gelangen.

Weitere Inseln und Sehenswürdigkeiten in Südthailand

Das könnte dich auch interessieren

Die Strände von Koh Samet

Koh Samet Sehenswürdigkeiten und Strände

Koh Mak Reiseinformationen

Koh Mak Sehenswürdigkeiten und Strände

Pattaya Sehenswürdigkeiten

Pattaya Sehenswürdigkeiten, Strände und Reiseinformationen

Koh Chang - Strände u. Infos

Koh Chang Strände