Pattaya Thailand

Pattaya – Die besten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

Pattaya (พัทยา) ist eine Großstadt in der Provinz Chon Buri, rund 150 Kilometer südöstlich von Bangkok am Golf von Thailand. Sie erstreckt sich entlang einer weitgezogenen Bucht mit herrlich langen Stränden. Pattaya ist international beliebt als Badeort, obwohl oder weil es einen zweifelhaften Ruf genießt und als Inbegriff für Prostitution und Sextourismus gilt.

Prostituierte in der Pattaya Walking Street

Um 1960 war Pattaya der erste Ferienort Thailands. Hier konnten sich die amerikanischen Gis während des Vietnamkrieges erholen und amüsieren. Hier begann der Sextourismus.

Anziehungspunkte für Touristen sind aber auch die Giga-Einkaufszentren, die internationalen Restaurants und zahllosen Action-Events neben den anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Pattaya wird ständig weiter ausgebaut und weiterentwickelt. Die Einwohnerzahl steigt ständig. Ein großes Bauprojekt ist der Tunnel an der Küste.

In der Innenstadt von Pattaya reihen sich Go-Go-Bars, Stripteaselokale und Massagesalons neben Bier-Bars, Restaurants und Nachtclubs dicht aneinander.

Der Pattaya Beach liegt an der etwa 3,6 Kilometer langen Bucht von Pattaya (Ao Pattaya), parallel dazu verlaufen die gut ausgebaute Uferpromenade und die von Nord nach Süd (Einbahnstraße) befahrbare Pattaya Beach Road. An der viel befahrenen Beach Road gibt es zahlreiche Restaurants, Bars, Geschäfte und Hotels.

Um die 10 Millionen Touristen aus aller Welt strömen jedes Jahr nach Pattaya. Aber auch der Ausländeranteil an der sesshaften Bevölkerung ist mit ca. 40.000 sehr hoch. Auffällig sind die zahlreichen Familien aus Russland und die chinesischen Reisegruppen, die sich allabendlich durch die Walking Street schlängeln. Aufgrund der guten Erreichbarkeit und der im Vergleich zu Hua Hin moderaten Preise, ist Pattaya auch ein bevorzugtes Wochenendziel von Thailändern aus der Metropole Bangkok.

Der Sextourismus und das pulsierende Nachtleben spielen in Pattaya ohne Zweifel die größte Rolle. Daneben hat Pattaya seinen Besuchern aber auch attraktive Sehenswürdigkeiten, schöne Strände und spannende Aktivitäten zu bieten, auf die ich im Folgenden eingehe.

Sehenswürdigkeiten in Pattaya

Sanctuary of Truth

Das Sanctuary of Truth (Heiligtum der Wahrheit) liegt auf einem riesigen Areal in Naklua (Nord-Pattaya). Das tempelähnliche Gebäude besteht ganz aus Holz, wurde ohne einen einzigen Nagel errichtet und hat eine vollständig mit Holzschnitzereien von hinduistischen und buddhistischen Gottheiten verzierte Fassade. Die vier Flügel des Heiligtums sind jeweils der thailändischen, kambodschanischen, chinesischen und indischen Bilderkunst gewidmet.

Entworfen wurde das Bauwerk von dem thailändischen Millionär Lek Viriyaphant (siehe auch Erawan Museum Bangkok), der damit die alten Bautechniken und Architekturen bewahren möchte. Es geht beim Sanctuary of Truth um die alte Kunst der Holzbearbeitung ohne moderne Hilfsmittel. Es wird an dem Bauwerk bereits seit über 30 Jahren gearbeitet. Die Architektur des über 100 Meter hohen Kunstwerkes ist beeindruckend, außerdem liegt es landschaftlich sehr schön und bietet einen himmlischen Blick auf das Meer.

Eine Besichtigung ist nur im Rahmen einer Führung (in thailändischer oder englischer Sprache) möglich.

  • Eintritt: 500 Baht (ca. 13 Euro)
  • Öffnungszeiten: 8-18 Uhr

Walking Street

Pattaya Walking Street

Die etwa 400 Meter lange Walking Street liegt am südlichen Ende der Pattaya Bucht und ist die bekannteste Ausgehmeile von Pattaya, wenn nicht gar von ganz Thailand. Zahllose Bars und Go-Go Clubs, aber auch Restaurants und Diskotheken sind hier zu finden. Die Straße erwacht erst mit Einbruch der Dunkelheit wirklich zum Leben.

Die Walking Street am frühen Abend

Touristen genießen am frühen Abend in exklusiven Restaurants ausgezeichnetes Seafood, während die ersten Straßenkünstler eintreffen, um ihre Stände aufzubauen. Jetzt füllen sich auch langsam die Bierkneipen, in denen junge Thai Frauen für Unterhaltung sorgen. Russische Geschäftsleute bieten virtuelle Achterbahnfahrten über 3D-Brillen an.

Walking Street in Pattaya bei Nacht

Chinesische Reisegruppen ziehen, dem erhobenen Regenschirm des Reiseleiters folgend, durch die in Neonlicht gehüllte Walking Street. Außer in den vergleichsweise teuren Restaurants, kann man in der Walking Street die ganze Nacht durch auch bei Garküchen und Imbissbuden speisen.

In der Walking Street befinden sich die meisten Go-Go Bars der Stadt. In einigen von ihnen tanzen sogar russischen Frauen. Live-Bands und DJs in den Kneipen sorgen für gute Stimmung. Direkt vor der Walking Street (Übergang Pattaya Beach Road) gibt es einen kleinen Komplex mit Bierkneipen (Pattaya Beer Garden) und einem Box Ring. Hier werden am Abend Muay Thai Show-Kämpfe für die Touristen aufgeführt. Vergleichbare Kämpfe gibt es auch bei den Bier-Bars direkt in der Walking Street. Wer ernsthaft an Muay Thai interessiert ist, sollte sich aber lieber einen richtigen Kampf im Pattaya Muay Thai Boxing Stadium anschauen.

Ab 3 Uhr morgens füllt sich die iBar, einer der derzeit beliebtesten Clubs, und droht aus allen Nähten zu platzen. Hier wird bis in die Morgendämmerung auf mehreren Ebenen zu Hip Hop und House Music getanzt. Die Walking Street ist ein Muss für alle Nachtschwärmer. Für Familien ist sie wegen des Trubels, der lauten Musik und der freizügigen Thai Mädchen eher ungeeignet.

Wat Khao Phra Bat (Pattaya Viewpoint)

Aussicht vom Pattaya Hill

Der Tempel Wat Khao Phra Bat befindet sich mitten in Pattaya auf dem Hügel Khao Phra Tamnuk, der von Touristen auch gerne Pattaya Hill genannt wird. Der Tempel an sich ist wenig spektakulär, dafür hat man von hier aus eine grandiose Aussicht über die Bucht von Pattaya. Der Besuch des Tempels ist kostenlos. Man sollte aus Respekt den Mönchen gegenüber lange Kleidung tragen (kein Tank Top). Am schnellsten gelangt man mit dem Motorradtaxi zu diesem sehenswerten Aussichtspunkt. Die Fahrt mit dem Motorradtaxi auf den Hügel und nach Besichtigung wieder zurück zum Ausgangspunkt kostet vom Stadtzentrum aus etwa 60 Baht (1,60 Euro).

Big Buddha (Wat Phra Yai)

Weniger als einen Kilometer südlich vom Wat Khao Phra Bat befindet sich der Wat Phra Yai mit dem anmutig über Pattaya thronenden Big Buddha. Der Tempel ist bei Thailändern und Touristen ein beliebtes Ausflugsziel. Nach dem etwas mühsamen Aufstieg wird man mit einer fabelhaften Aussicht über Jomtien belohnt. Bei klarem Wetter kann man bis zum Buddha Mountain sehen. Neben der eigentlichen Attraktion, der 18 Meter hohen Buddha-Statue, befinden sich noch 7 weitere kleinere Statuen vor Ort, von denen jede für einen Wochentag steht. Wirft man am Tag des Besuches eine kleine Spende in die Box der jeweiligen Statue, so soll einem das Glück im Leben bringen. Der Tempel kann täglich besucht werden und der Eintritt ist kostenlos.

Wat Yansangwararam

Der Wat Yansangwararam (kurz Wat Yan) ist ein Tempel im indischen Stil, der an der Sukhumvit Road, etwa 18 Kilometer südlich von Pattaya, in einem Park liegt. Das weitläufige Tempelgelände, auf dem sich zahlreiche sehenswerte Gebäude befinden, ist umgeben von tropischen Pflanzen, Bachläufen und Fischteichen. Der Wat Yan ist ein königlicher Tempel erster Klasse und ein wichtiges Zentrum des Thammayut Nikaya, eines Ordens der buddhistischen Theravada-Mönche in Thailand.

Eindrucksvollstes Gebäude der Anlage ist ein bereits aus der Ferne sichtbarer Tempel von quadratischem Grundriss im indischen Stil, der von vier niedrigeren Türmen umfasst wird. Alle fünf Türme sind von goldenen Chedis gekrönt.

Der Wat Yansangwararam ist eine lohnenswerte Sehenswürdigkeit. Von einem Pavillon, der über eine 288-stufige Treppe erreichbar ist, hat man einen tollen Blick über die Anlage bis hin zur Küste. Das schöne Gelände lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Neben den Tempelgebäuden beherbergt das Gelände auch eine Schule und ein Krankenhaus.

Buddha Mountain (Khao Chi Chan Buddha)

Der Buddha Mountain ist eine beliebte Sehenswürdigkeit der Region und liegt unweit des Wat Yansangwararam. Ein kombinierter Besuch bietet sich also an.

Buddha Mountain bei Pattaya

Das 130 Meter hohe und 70 Meter breite Buddha-Bildnis wurde zum 50-jährigen Jubiläum der Thronbesteigung von König Bhumibol Adulyadej im Jahre 1996 mit Hilfe eines Lasers in die zuvor geglättete Nordwestwand eines Felsens, des Khao Chin Chan, eingebracht und anschließend vergoldet. Der sitzende Buddha, der zu speziellen Anlässen auch beleuchtet wird, soll das größte Buddha-Bildnis der Welt sein und ist allein deswegen einen Besuch wert.

Pattaya Floating Market

Thailand ist für seine schwimmenden Märkte bekannt. Am meisten Aufmerksamkeit bekommen die schwimmenden Märkte westlich von Bangkok, die als Notwendigkeit längst an Bedeutung verloren haben und nur noch für Touristen inszeniert werden. So stört es nicht, dass der schwimmende Markt von Pattaya, der etwa 10 Kilometer südlich der Stadt an der Sukhumvit Road liegt, auf einem künstlich angelegten See errichtet wurde. Im Gegenteil, der riesige Floating Market von Pattaya gehört zu den schönsten schwimmenden Märkten von Thailand. Das auf dem Wasser gebaute Dorf umfasst unzählige Shops und Restaurants, welche über Holzstege und Brücken miteinander verbunden sind.

  • Eintritt: 300 Baht (etwa 8 Euro)
  • Öffnungszeiten: täglich 9-19 Uhr

Tiffany´s Cabaret Show (Tiffany Show)

Das Tiffany´s ist ein Transvestit-Theater, das zu den bekanntesten von ganz Thailand gehört. Täglich führen hier die schönsten Ladyboys von Thailand Bühnenshows auf und verzaubern die Zuschauer mit traditionellen Tänzen und Gesängen. Bekannte Schönheitswahlen, wie z.B. die Wahl zur "Miss Universe" oder der zur "Miss International Queen", finden hier statt.

  • Eintrittskarten kosten zwischen 500 und 800 Baht.

Aktivitäten in Pattaya

Ramayana Water Park

Eine relativ neue Touristenattraktion ist der erst im Mai 2016 eröffnete Ramayana Water Park, der etwa 25 Kilometer südlich von Pattaya am Silverlake bei Na Jomtien liegt. Der 184.000 Quadratmeter große Wasserpark ist thematisch an den Ramayana-Mythus angelent. Der Ramayana Wasserpark ist größer, besser und günstiger als der alte, etwa 6 Kilometer entfernt liegende Cartoon Network Amazone Park. Auf dem Gelände des größten Wasserparks von ganz Thailand gibt es 21 Wasserrutschen und insgesamt über 50 Attraktionen für jung und alt. Der Eintritt für Erwachsene beträgt derzeit 1190 Baht, für Kinder 800 Baht. Für Kinder unter 90 Zentimeter Körpergröße ist der Eintritt frei. Daneben gibt es immer wieder spezielle Angebote und vergünstigte Familienkarten.

  • Öffnungszeiten: täglich von 10-18 Uhr.

Pattaya Park Tower & Revolving Restaurant

Der Pattaya Park befindet sich nahe dem Stadtzentrums noch vor dem Jomtien Beach am südlichen Fuß des Buddha Hill und bietet neben einem Fun Park einen eher unspektakulären Wasserpark und Unterkünfte.

Pattaya Park Tower

Das eigentliche Highlight ist der rund 200 Meter hohe Pattaya Tower, der zu dem Park gehört. In luftiger Höhe, zwischen 52. und 54. Stockwerk hat man die Wahl zwischen drei verschiedenen Restaurants, wovon sich jeweils eines in jeder Etage befindet.

Dazu gibt es in der 55. Etage ein Observation Deck. Erreichen kann man die Etagen entweder bequem per Lift oder alternativ mit der Gondel. Eine Attraktion ist der Tower Jump, bei dem man über ein diagonal gespanntes Drahtseil nach unten rutschen kann.

Underwater World Pattaya

Die Underwater World Pattaya bietet ein begehbares Aquarium (Tunnel) mit Fischen der Region und dürfte vor allem für Familien interessant sein. Viel länger als eine Stunde braucht man für einen Rundgang nicht. Der Eintrittspreis beträgt derzeit (stand 2017) für Erwachsene 500 Baht und für Kinder von 90 - 130 Zentimeter Größe 300 Baht. Für Kinder unter 90 cm Körpergröße ist der Eintritt frei. Thailänder zahlen nur die Hälfte.

Märkte und Einkaufszentren in Pattaya

Markt in Pattaya

Die zahlreichen Märkte und Einkaufszentren von Pattaya sind für Touristen eine willkommene Abwechslung zu den Stränden und dem wilden Nachtleben.

Mike Shopping Mall

Bei der Mike Shopping Mall handelt es sich um ein gewöhnliches, schon in die Jahre gekommenes Einkaufszentrum in der Nähe vom Pattaya Night Bazaar. Man bekommt hier die üblichen Dinge und kann sehr gut und günstig essen. Wegen seiner zentralen Lage bietet sich die Mike Shopping Mall auch an, um bei schlechtem Wetter etwas bummeln zu gehen.

Tipp: Ein Highlight ist der Pool auf dem Dach, den man gegen eine Gebühr von derzeit 100 Baht benutzen darf. Ein guter Tipp also für Leute, die in einer günstigeren Unterkunft ohne Pool leben, denen der Pattaya Beach aber zu dreckig ist. Hier kann man sich sonnen und zudem die wunderbare Aussicht genießen.

Central Festival Pattaya

Beim Central Festival handelt es sich um ein achtstöckiges Einkaufszentrum, das hochwertigere Markenartikel anbietet. Man bekommt hier Kleidung, Schmuck, Parfum, Schuhe und weitere Artikel der großen Marken zu entsprechend hohen Preisen.

Tipp: Interessanter sind die zahlreichen Restaurants in den oberen Stockwerken. Gerade Urlauber, die sich nach europäischem oder internationalem Essen sehnen, finden hier was sie suchen. Daneben findet man hier ein Kino (Filme in der Regel mit Untertitel oder engl. Originalton).

Bua Khao Week-Market

Der Bua Khao Week-Market erfreut sich bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen großer Beliebtheit. Hier gibt es alle Dinge des täglichen Bedarfs zu extrem günstigen Preisen. Kleidung, Haushaltswaren, Werkzeuge und Lebensmittel, um nur ein paar zu nennen. Der Markt hat Dienstag und Freitag geöffnet. Am einfachsten erreicht man den Bua Khao Market, wenn man die South Pattaya Road landeinwärts läuft.

Pattaya Night Bazar

Der Pattaya Night Bazaar liegt an der 2nd Road. Es handelt sich beim Pattaya Night Bazaar um einen überdachten Markt hauptsächlich für Kleidung und Souvenirs. Wer geschickt handelt, bekommt auf dem Markt sehr günstige Preise. Der Markt erwacht erst in den Abendstunden zum Leben, tagsüber ist es hier sehr ruhig. Man findet hier auch kleine Restaurants, in denen man zu günstigen Preisen ausgezeichnet essen kann.

Pattaya Nachtleben

Pattaya ist vor allem wegen seines verruchten Nachtlebens auf der ganzen Welt bekannt. So kommen viele Urlauber nur wegen der unendlich vielen Go-Go-Bars, Stripteaselokale, Bierkneipen, Massagesalons und Nachtclubs. In Pattaya wird bis in die frühen Morgenstunden getrunken und gefeiert.

Die Walking Street ist die bekannteste Ausgehmeile von Pattaya und gleichzeitig eine Top-Sehenswürdigkeit der Stadt, weshalb ich die Straße oben unter den Sehenswürdigkeiten von Pattaya schon ausführlich beschrieben habe. Neben der Walking Street gibt es noch zahlreiche weitere Straßen mit Bierkneipen, Go-Go-Bars und Nachtclubs, in denen die Preise in der Regel deutlich günstiger sind.

Zum Sonnenuntergang und den frühen Abendstunden schlendern viele Touristen die Uferpromenade vom Pattaya Beach entlang. Hier gibt es, vor allem im südlichen Teil, neben unzähligen Hotels auch viele Kneipen und Restaurants.

Sehr beliebt und belebt sind die zahlreichen Nebenstraßen zwischen der Pattaya Beach Road und der parallel dazu verlaufenden Pattaya Sai 2 Road, aus denen Nachts die Bässe der Livebands dröhnen. Hier findet man auch mobile Garküchen und Restaurants in allen Preisklassen.

Viele europäische Touristen trifft man in der Soi 8. Direkt am Eingang der Nebenstraße (von der Küste aus) gibt es eine Bar mit reichlich Pool-Tischen. Etwas weiter in der Soi treten täglich Livebands auf.

Die Soi Buakhao, die wiederum parallel zur Pattaya Sai 2 Road verläuft, entwickelt sich immer mehr zum Zentrum des Nachtlebens vor allem für Expats, Rentner und Langzeiturlauber, was an den nochmals günstigeren Preisen im Vergleich zu den Preisen näher zur Küstenstraße liegt. Hier findet man auch die üblichen Massagesalons, Bier-Bars und Restaurants. Zudem gibt es hier auch günstige Unterkünfte. In manchen Bars ist das Bier kaum teurer als im Supermarkt.

Allgemeine Informationen über Pattaya

Familienurlaub in Pattaya

Familien würde ich auf jeden Fall von einem Hotel am Pattaya Beach abraten und eher eine Unterkunft am ruhigeren und deutlich saubereren Jomtien Beach empfehlen.

Gays in Pattaya

Pattaya ist bei Homosexuellen sehr beliebt. Es gibt ein riesiges Angebot an Massagesalons, Bier-Bars und Go-Go-Bars für Homosexuelle. So gibt es mehrere Straßen in Pattaya, in denen männliche Thailänder in den Bars zur Unterhaltung arbeiten, eine z.B. gleich in unmittelbarer Nähe zur Walking Street, in der Pattaya 13/3 Alley (Boyz Town). Daneben gibt es noch eine weitere Straße für Gays gleich neben dem Marina Inn Pattaya (etwa auf halber Strecke der Walking Street landeinwärts).

Am Pratumnak Beach gibt es einen Strandabschnitt, an dem sich Homosexuelle treffen.

Unterwegs vor Ort

Die herkömmlichen Taxis in Pattaya fahren meist ohne Taximeter und verlangen horrende Preise. Üblicher ist die Fortbewegung mit dem Rot Songthaew (Sammeltaxi), die in Pattaya auch Baht-Busse genannt werden. Diese fahren auf festen Routen die Hauptstraßen ab. Zum Mitfahren muss man sie heranwinken, zum Aussteigen eine Klingel betätigen. Bezahlt wird nach der Fahrt. Die Fahrten mit dem Baht Bus in Pattaya kosten immer 10 Baht, egal wie weit man mitfährt.

Daneben gibt es an jeder Straßenecke Motorradtaxis. Den Preis für die Fahrt handelt man vor der Fahrt aus.

Wegen der hohen Taxipreise mieten sich viele Urlauber für die Zeit in Pattaya einen Roller. Diese bekommt man bereits ab 100 Baht pro Tag.

An- und Weiterreise (Bangkok – Pattaya)

Von Bangkok aus ist Pattaya sehr einfach zu erreichen. Von mehreren Stellen in der Stadt (z.B. Mo Chit) fahren Minibusse für etwa 150 Baht direkt in das Zentrum von Pattaya oder auch zu einem der Hotels. Noch bequemer und günstiger geht es vom Ekkamai Bus Terminal oder von dem Suvarnabhumi Airport aus.

Achtung! Die Tricks der Taxifahrer in Bangkok

Vom Bangkok Eastern Bus Terminal nach Pattaya – Ekkamai Bus Terminal

Das Bangkok Eastern Bus Terminal liegt 3 Gehminuten entfernt von der BTS Station Ekkamai an der Sukhumvit Road. Von hier aus gehen die Busse Richtung Osten.

Die Fahrt mit einem Reisebus nach Pattaya kostet 108 Baht (etwa 2,90 Euro). Die Busse fahren stündlich ab und die Fahrt dauert je nach Verkehr um die 2 ½ Stunden. Endstation in Pattaya ist das North Pattaya Bus Terminal an der North Pattaya Road. Die Fahrt kann zur Rush Hour deutlich länger dauern.

Dort warten bereits Motorradtaxis und Rot Songthaews. Diese können unter Umständen relativ teuer sein. Wer gut zu Fuß ist und sich bereits in Pattaya auskennt, wird eher ein paar Meter laufen und im Anschluss ein Rot Songthaew für 10 Baht nehmen. Wer mit viel Gepäck unterwegs ist oder nicht weit laufen kann, kann sich mit anderen Passagieren ein Taxi teilen oder einfach gleich mit den Bussen vom Flughafen aus nach Pattaya fahren.

Vom Suvarnabhumi Airport in Bangkok nach Pattaya

Bus vom Suvarnabhumi Airport in Bangkok nach Pattaya

Der Suvarnabhumi Airport ist über den Airport Rail Link sehr schnell und günstig aus Bangkoks Stadtzentrum zu erreichen. Von der U-Bahn Station (MRT) Makkasan kann man in den Airport Rail Link umsteigen. Die Fahrt bis zum Flughafen kostet mit dem Airport Rail Link nur 40 Baht (etwa 1,08 Euro). Auf Ebene 1 vom Flughafen findet man neben dem normalen Taxistand auch Minibusse und Reisebusse, die einen nach Pattaya bringen.

Die Minibusse nach Pattaya kosten 140 Baht (ca. 3,80 Euro) und bringen einen schon in die Nähe seines Hotels in Pattaya bzw. direkt in das Zentrum oder auch nach Jomtien.

Auch die Reisebusse vom Flughafen steuern in Pattaya mehrere Haltestelen an. Der Reihe nach sind das:

  • North Pattaya Intersection
  • Central Pattaya Intersection
  • South Pattaya Intersection
  • Thep Prasit Intersection
  • Thapphraya Office (nahe Jomtien Beach Road)

Die Fahrt vom Flughafen nach Jomtien dauert etwa 2 Stunden und kostet mit dem großen Bus 120 Baht (rund 3,20 Euro). Die Busse fahren täglich einmal in der Stunde von 7-20 Uhr (Stand Anfang 2017).

Ein Vorteil der Abfahrt vom Suvarnabhumi Airport aus ist, dass man auf die Weise den gröbsten Verkehr im Zentrum von Bangkok auf Schienen "umfahren" kann.

Es gibt Pläne, den Airport Rail Link bis nach Pattaya auszubauen. Außerdem wird darüber diskutiert, den derzeit nur von Privatjets und der Royal Thai Army genutzten Flughafen von Pattaya für den Tourismus freizugeben.

Informiere dich jetzt über die schönsten Strände bei Pattaya

Karte - Sehenswürdigkeiten und Strände von Pattaya

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:

Weitere Sehenswürdigkeiten in Zentralthailand

Das könnte dich auch interessieren

Koh Larn

Koh Larn Strände

Koh Chang

Koh Chang Sehenswürdigkeiten

Hua Hin

Hua Hin Sehenswürdigkeiten

Koh Samet

Koh Samet Strände und Sehnswürdigkeiten