Schwimmender Markt in Bangkok.

Schwimmende Märkte in Bangkok

Geschichte der schwimmenden Märkte

Schwimmende Märkte Bangkok - In der Vergangenheit hatte Thailand ein schlecht ausgebautes Straßennetz. So wurden im Mündungsgebiet des Chao Phraya zahlreiche Kanäle (Khlongs) angelegt, um gezielt Regionen mit Wasser zu versorgen und Handelswaren und landwirtschaftliche Erzeugnisse einfacher transportieren zu können.

Verkäuferinnen auf einem schwimmenden Markt bei Bangkok.

Mit der Zeit wurden die Waren direkt von den Booten verkauft. Die schwimmenden Märkte waren geboren. Aufgrund der zahlreichen Kanäle wurde Bangkok vor allem in der Fremdenverkehrswerbung früher auch »Venedig des Ostens« genannt.

Über die Jahre wurden immer mehr Kanäle zugeschüttet, um Platz für Straßen zu schaffen. Die Zahl der schwimmenden Märkte nahmen in der Folge ab. Wenn Bangkok heute oft mit Überschwemmungen zu kämpfen hat, ist das unter anderem Folge der zugeschütteten Kanäle.

Ein Teil von Bangkok, der auch heute noch von zahlreichen Kanälen durchzogen ist, ist Thonburi (westliche Seite vom Chao Phraya). Hier werden einem auch heute noch vereinzelt Waren direkt von Booten verkauft. Allerdings ist es aufgrund des gut ausgebauten Straßennetzes heute nicht mehr nötig, Bangkoks Kanäle für den Transport und Verkauf von Waren zu nutzen. Die schwimmenden Märkte von Thonburi sind beinahe ausgestorben.

Rund 90 Kilometer westlich von Bangkok gibt es noch schwimmende Märkte, die mittlerweile aber hauptsächlich für Touristen inszeniert werden.

Damnoen Saduak Floating Market – der bekannteste schwimmende Markt von Thailand

Damnoen Saduak Floating Market - Einer der bekanntesten schwimmenden Märkte von Bangkok.

Geschichte des Damnoen Saduak

Der Damnoen Saduak Kanal ist der längste Kanal von Thailand. König Rama IV ließ diesen Kanal bauen, um die Flüsse Mae Klong (Provinz Samut Songkhram) und Tha Chin (Provinz Samut Sakhon) miteinander zu verbinden. Fertiggestellt wurde der rund 30 Kilometer lange und schnurgerade Kanal, der durch die Provinz Ratchaburi geht, 1868 nach dem Ende der Herrschaft von König Rama V. Die Erde an den Ufern des Damnoen Saduak Kanals war extrem fruchtbar. Der Kanal versorgte die Landwirtschaft ganzjährig mit Wasser, was positive Auswirkungen auf die Agrarproduktion hatte. Die landwirtschaftlichen Erzeugnisse wurden mit Booten transportiert und auch direkt von den Booten verkauft. So entstanden zahlreiche schwimmende Märkte in der Provinz Ratchaburi. Der Damnoen Saduak Floating Market ist der Größte und Bekannteste von ihnen.

Übrigens ist der Damnoen Saduak Floating Market auch ein Drehort des James Bond Films »The Man With The Golden Gun«*.

Heutige Funktion des Damnoen Saduak Floating Markets

Verkäuferin auf dem Damnoen Saduak, einem schwimmenden Markt bei Bangkok.

Dieser schwimmende Markt wird für Touristen inszeniert. Die hier angebotenen Waren sind deutlich teurer, als z.B. auf anderen Märkten in Bangkok. Neben exotischen Früchten, wie z.B. Papaya, Lychee und Drachenfrüchten, gibt es viel Obst und Gemüse, Souvenirs (z.B. die für den Markt typischen Strohhüte) und vor allem Garküchen, die allerlei thailändische Gerichte und Snacks, wie Frühlingsrollen direkt auf den Booten zubereiten.

Bootsfahrt auf dem Damnoen Floating Market

Im Gegensatz zum Amphawa Floating Market kann man den Damnoen Saduak Floating Market am besten mit einem gemieteten Boot inklusive Fahrer/Führer erkunden. Für eine einstündige Fahrt mit dem Motorboot (Longtail Boot) werden meist 500 Baht verlangt. Empfehlenswert ist die Fahrt mit dem kleineren und vor allem ruhigeren Ruderboot. Mit etwas Verhandlungsgeschick bekommst du diese für 250 Baht (Bootsführer mit Boot für eine Stunde).

Amphawa Floating Market

Ein weiterer beliebter schwimmender Markt in der Provinz Ratchaburi

Amphawa Floating Market - Schwimmender Markt bei Bangkok.

Der Amphawa Floating Market ist ein weiterer beliebter schwimmender Markt nicht weit vom Damnoen Floating Market. Du kannst beide Märkte gut nacheinander besichtigen. Der Amphawa Floating Market spielt sich nicht nur auf dem Wasser ab, sondern auch zu beiden Seiten des Kanals.

Schwimmende Märkte Bangkok: ein Verkaufsstand auf dem Amphawa Floating Market.

An beiden Ufern gibt es viele Shops, Cafés, Garküchen und Restaurants mit ausgezeichnetem Essen. Du kannst hier auch Souvenirs, Gewürzmischungen und Kleidung kaufen.

Dennoch geht es auch auf dem Wasser geschäftig zu. Die Verkäufer bieten aus ihren Booten alle möglichen Waren und kulinarischen Genüsse an.

Schwimmender Markt nahe Bangkok - Amphawa Floating Market

Das schöne am Amphawa Floating Market ist, dass diesen Markt auch viele Thailänder besuchen. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel der thailändischen Mittelschicht aus Bangkok.

Bootsfahrt auf dem Amphawa Floating Market

Auf dem Amphawa Floating Market werden ebenfalls Bootstouren angeboten. Eine Tour geht über den Markt, entlang kleiner Kanäle bis auf den Mae Klong Fluss. Der Fluss wird ein Stück entlanggefahren. Man passiert mehrere Tempel, wovon der Wat Bang Kung angefahren wird. Die Tour mit anderen Fahrgästen kostet 50 Baht. Ein private Bootstour kannst du für 500 Baht buchen. Die Bootstouren am Amphawa Floating Market dauern etwa eine Stunde.

Wann du welchen der hier vorgestellten schwimmenden Märkte besuchen solltest

Wenn du den Damnoen Saduak Floating Market besichtigen willst, musst du früh aufstehen. Bereits zur Morgendämmerung kehrt auf dem Markt Leben ein. Zwischen 6 und 9 Uhr ist es am schönsten. Um diese Zeit kannst du noch Fotos ohne ausländische Touristen machen. Außerdem ist es noch nicht so heiß. Die angebotenen Waren schauen noch frisch und appetitlich aus.

Ab 9 Uhr füllt sich der Markt sehr schnell mit Hunderten von Touristen, die mit großen Tour-Bussen angereist kommen. Gegen Mittag wird es auf dem Wasser unerträglich heiß. Nachmittags ist dann kaum noch was los. Viele der Shops entlang den Kanälen schließen bereits.

Der Amphawa Floating Market hat nur am Wochenende geöffnet. Du besuchst diesen Markt am besten am Nachmittag nach der größten Hitze. Stimmungsvoll ist dieser Markt auch am Abend, wenn sich die Lichter der Stände im Wasser spiegeln.

Schwimmende Märkte um Bangkok - Lage und Anfahrt

Lage der Märkte

Der Damnoen Saduak Floating Market liegt im gleichnamigen Landkreis in der Provinz Ratchaburi etwa 90 km westlich von Bangkoks Stadtzentrum entfernt, etwa 3 km östlich von dem Mae Klong Fluss am Damnuang Saduak Kanal. Der Amphawa Floating Market befindet sich ca. 8 km südlich vom Damnoen Saduak Market nahe dem Mae Klong Fluss.

Vom Damnoen Saduak Markt zum Amphawa Markt und umgekehrt

Zwischen den Märkten fahren ganztägig Minivans. Die Fahrt kostet 20 Baht (etwa 50 Euro Cent) und dauert 15-20 Minuten.

Anfahrt aus Bangkok

Komplette Tour zu den schwimmenden Märkten buchen

Es gibt viele Reiseanbieter, die Touren zu den schwimmenden Märkten von Bangkok aus anbieten. Oft handelt es sich dabei um Tagestouren. Neben den schwimmenden Märkten werden noch weitere Touristenattraktionen angefahren.

Buchen kannst du die organisierten Touren im Hotel, über eines der zahlreichen Reisebüros z.B. in Bangkok oder auch online über das Internet. Der Vorteil dieser Touren ist, dass du dich um nichts kümmern muss und dass dir bereits auf der Fahrt viel von dem Tourguide erklärt wird. Du wirst morgens im Hotel abgeholt und abends nach einem ereignisreichen Tag wieder am Hotel abgesetzt. Der Nachteil ist, dass diese Touren zwischen 50 und 80 Euro kosten. Deutlich günstiger kannst du die Märkte auf eigene Faust besuchen.

Anfahrt mit dem öffentlichen Verkehrsmitteln

Wenn du die Märkte lieber selbständig erkunden möchtest, hast du mehrere Möglichkeiten dazu.

  • einfache öffentliche Busse: Am Southern Bus-Terminal in Bangkok starten die ersten nicht klimatisierten Busse bereits um 5:00 Uhr morgens. Die Busse fahren alle 40 Minuten ab. Die Fahrt dauert ungefähr 2 Stunden und kostet 50 Baht (1,30 Euro). Daneben gibt es auch VIP Busse. Das sind klimatisierte, etwas teurere Reisebusse, die auch vom Southern Bus-Terminal abfahren.
  • Anreise mit dem Taxi: Am bequemsten ist die Anreise mit einem Taxi. In der Regel bringen dich die Taxifahrer zum Markt und warten dort auf dich. Bezahlt wird erst zum am Ende des Ausflugs am Hotel. Die Preise variieren stark. Du kannst mit ca. 2.000 Baht (etwa 50 Euro) für die Tour rechnen.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe der schwimmenden Märkte

Der Maeklong Railway Market (Eisenbahnmarkt) ist eine beliebte Sehenswürdigkeit der Region. Es handelt sich dabei um einen Markt auf Gleisen. Jedesmal, wenn ein Zug ankommt (das ist achtmal am Tag der Fall), werden die Waren von den Gleisen geräumt und die schattenspendenden Markisen zurückgezogen, um dem Zug Platz zu machen. Der Bahnhof befindet sich gleich hinter dem Markt, so rollen die Züge nur im Schritttempo durch den Markt. Dennoch ein beeindruckendes Schauspiel, wie die knapp 4 Meter hohen Züge nur wenige Zentimeter an Markisen und allerlei Waren vorbeirollen.

Tour auf eigene Faust – Schwimmende Märkte mit Zug und Minivan

Eine sehr nette Tour zu den Schwimmenden Märkten (inkl. Maeklong Railway Market) beschreibe ich im Folgenden.

Anfahrt zu den schwimmenden Märkten bei Bangkok mit dem Zug.
Die Wongwian Yai Railway Station in Bangkok.

Als Erstes geht es zur Wongwian Yai Railway Station mitten in Bangkok (siehe Karte). Du kannst ein Taxi nehmen oder mit dem BTS (Skytrain) zur Haltestelle Wongwian Yai fahren und von dort aus zum Bahnhof laufen.

Am Bahnhof musst du dir ein Ticket zur Mahachai Railway Station kaufen. Für Ausländer kostet das 10 Baht (30 Euro Cent), Thailänder fahren umsonst. Die Mahachai Railway Station liegt am östlichen Ufer des Tha Chin Flusses und ist gleichzeitig die Endstation. Nun liegt es bei dir, ob du mit der Fähre für 3 Baht den Fluss überquerst und zur Ban Laem Railway Station läufst oder ob du für das letzte Stück einen Minivan nimmst. Falls du dich für den Zug entscheidest werden hier noch mal 10 Baht für die weiterfahrt bis zur Maeklong Railway Station fällig. Etwas teurer aber schneller geht es mit dem Minivan.

Der Minivan Busbahnhof befindet sich gleich neben der Police Station in Gehweite (durchfragen). Mit dem Minivan geht es dann für 30 Baht nach Mae Klong. Hier kannst du den berühmten Eisenbahn Markt besichtigen. Von Mae Klong fahren Rot Song Thaew (Sammeltaxis) für 8 Baht zum Amphawa Floating Market.

Teile die schwimmenden Märkte mit deinen Freunden:

Weitere Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Das könnte dich auch interessieren

Nachtmärkte in Bangkok

Nachtmarkt Bangkok

Grüne Lunge von Bangkok

Tagesausflug Bangkok - Mit dem Fahrrad durch die grüne Lunge der Stadt

Inlandsflüge Thailand

Inlandsflüge Thailand

Rooftop Bars in Bangkok

Sky Bar Bangkok