Ayutthaya - Top Sehenswürdigkeiten

Ayutthaya – Sehenswürdigkeiten, Wissenswertes und Anreise

Ayutthaya oder Phra Nakon Si Ayutthaya liegt rund 70 Kilometer nördlich von Bangkok und ist eine der großartigsten Sehenswürdigkeiten von Thailand.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Ayutthaya - Wat Lokayasutharam

Geschichtlicher Hintergrund

Das alte Ayutthaya ist heute ein riesiges Ruinenfeld mit verfallenen Tempel- und Palastanlagen und als Geschichtspark Ayutthaya UNESCO Weltkulturerbe. 400 Jahre lang, von 1351 bis 1767, war es Hauptstadt des mächtigen siamesischen Königreiches Ayutthaya. Drei Königspaläste, 375 Tempelanlagen und 94 Stadttore zeugten von Pracht und Reichtum des Reiches.

Während der vierhunderjährigen Dauer als Thailands bzw. Siams Hauptstadt der Ayutthaya-Periode, mehrte eine Folge von 33 Königen Macht und Glanz des Königreiches. Zum Teil auf einer Insel gelegen zwischen den drei Flüssen Chao Phraya, Pa Sak und Lop Buri hatte die Stadt günstige Bedingungen für Handel und Verkehr und besaß einen großen Hafen.

Top Unterkünfte in Ayutthaya*

Im 14. Jahrhundert lag sie noch nah der Küste des Golfs von Thailand. Inzwischen liegt sie nach jahrhundertelanger Anschwemmung von Sediment etwa 100 Kilometer weit im Landesinneren. Im 16. Jahrhundert siedelten sich, etwas abgesondert von den eine Million Siamesen, auch europäische und andere asiatische Bevölkerungsgruppen im weltoffenen, international Handel treibenden Ayutthaya an: Franzosen, Portugiesen, Holländer, Briten, Japaner und Chinesen.

Im 18. Jahrhundert war das siamesische Königreich Ayutthaya die bedeutendste Metropole in Südostasien. Im siamesisch-burmesischen Krieg 1767 wurde die Altstadt Ayutthaya von den Burmesen völlig zerstört und von den siamesischen Königen aufgegeben. Wenig später gründete König RAMA I 80 Kilometer flußabwärts als neue Hauptstadt Bangkok, bzw. das historische Zentrum Rattanakosin nach der Vorlage von Ayutthaya.

Sehenswürdigkeiten in Ayutthaya

Ayutthaya liegt auf einer durch drei Flüsse (siehe oben) gebildeten Insel. Die moderne Stadt liegt im östlichen Teil, die antiken Sehenswürdigkeiten liegen auf der westlichen Seite der Insel. Dabei erstrecken sich beide Bereiche über die Flüsse hinaus aufs Festland.

Tempel-Ruinen in Ayutthaya

Der gesamte Bereich der zur alten Hauptstadt Ayutthaya gehörenden Ruinen von Tempeln und Königspalast ist heute UNESCO Weltkulturerbe und in seiner Gesamtheit die wohl attraktivste Sehenswürdigkeit nahe Bangkok. Tempelruinen, verfallene Stadtmauern, zerborstene Säulen, kopflose Buddha-Figuren stehen neben restaurierten antiken Resten.

Folgend eine Auswahl der wichtigsten Tempel-Ruinen in Ayutthaya.

Tempel-Ruinen und Sehenswürdigkeiten auf der Insel

Wat Phra Si Sanphet

Auf der Insel auf dem Gelände des Königspalastes stehen die Ruinen des königlichen Wat Phra Si Sanphet, der zu seiner Zeit für mehrere Könige Palast und Heiligtum war. Im 14. Jahrhundert entstanden, war er der größte und schönste Tempel von Ayutthaya. Er beherbergte einen 16 Meter hohen, 250 kg schweren, mit Gold überzogenen stehenden Buddha, der nach ihrem Sieg über Ayutthaya von den die Stadt verwüstenden Birmesen eingeschmolzen wurde. 1956 fanden an den Ruinen des Tempels Renovierungsarbeiten statt. Drei große, in einer Reihe stehende, schöne Chedis sind solch restaurierte Tempelreste.

Wat Lokayasutharam (Wat Phra Non)

Der Wat Phra Non liegt im Nordwesten der Insel südwestlich vom alten Palast Wang Luang. Von ihm sind nur noch ein paar Grundmauern und Säulenfundamente geblieben. Absolut sehenswert ist hier der riesige liegende Buddha.

Wat Lokayasutharam - Liegender Buddha

Da auch die große Gebetshalle (Wihan) des Wat, in der sich früher wohl der etwa 30 Meter lange und 8 Meter hohe liegende Buddha befand, nicht mehr existiert, liegt diese beeindruckende Buddha-Figur heute im Freien.

Der Buddha ist von Nord nach Süd ausgerichtet und schaut nach Westen. Die rechte Hand stützt den auf vier Lotusknospen ruhenden Kopf. Meist ist die Figur mit einem gelb-orangenen Tuch zugedeckt. Während der seit Jahrzehnten schlimmsten Hochwasser in Thailand im Herbst 2012 war auch die historische Ruinenstadt Ayutthaya überschwemmt. Der große Buddha lag zur Hälfte im Wasser, mit kleinen Boten konnte man um ihn herumrudern.

Wat Phra Mongkhon Bophit

Dieser nahe dem Wat Phra Si Sanphet gelegene Tempel beherbergt in seiner Wihan (Tempelhalle) eine 17 Meter hohe, bronzene, mit Gold überzogene Buddha-Statue, die mehrfach durch Brände beschädigt und wieder repariert wurde. 1995 stiftete der birmanische Premierminister einen Beitrag zur Restaurierung als Wiedergutmachung zu den früheren Plünderungen durch sein Volk. Hierher kommen viele Thais zum Beten.

Wat Phra Mahathat

Viele Ruinen stehen auf diesem Tempelgelände, dazu ein 1374 errichteter zentraler Prang (Turm im Khmer-Stil) und einige Buddhas ohne Köpfe. Weltberühmt und Top-Fotomotiv ist der in einem Baumwurzelgeflecht eingewachsene Kopf einer Buddha-Figur aus Sandstein.

Wat Ratburana (Wat Ratchaburana)

Wihan Luang beim Wat Ratburana

Nördlich vom Wat Phra Mahahat, am westlichen Ufer des Lopburi stehen die Ruinen des Wat Ratburana aus dem 15. Jahrhundert mit einem hohen, gut erhaltenen Prang, an dessen Wänden sich schöne Schnitzereien und Verzierungen aus Stuck und Putz finden.

Die Anlage des Wat Thammi Karat, westlich vom Wat Ratburana, zeigt in den Ruinen noch einen zentralen Chedi, umgeben von Singhas (Löwenfiguren).

Wat Suwan Dararam

Der Wat Suwan Dararam im Südwesten der historischen Tempelanlage ist in verschiedenen Architekturstilen gebaut und hat noch interessante Wandmalereien.

Tempelruinen und Sehenswürdigkeiten außerhalb der Insel

Wat Phanan Choeng

Top-Sehenswürdigkeit - Der Wat Phanan Choeng Buddha

Der Wat Phanan Choeng liegt südöstlich der alten Stadt Ayutthaya am Chao Phraya und wurde schon 1325 gebaut.

Er hat eine berühmte, 19 Meter hohe vergoldete Buddha-Figur, die im Wihan (große Tempelhalle) thront. Der Buddha war ein Geschenk des Kaisers von China, weswegen auch heute noch neben den buddhistischen Pilgern aus Bangkok viele Chinesen zum Beten hierher kommen. Die Wände der Halle säumen zahllose Buddha-Abbildungen.

Wat Chai Wattanaram

Wat Chai Wattanaram

Der 1630 erbaute Wat Chai Wattanaram liegt westlich der Insel am Westufer des Chao Phraya. Er gehört der thailändischen Königsfamilie und hat einen eindrucksvollen 35 Meter hohen Prang im Khmer-Stil.

Phu Khao Thong

Phu Khao Thong

Nordwestlich der Insel stehen die Ruinen des von den Birmesen während ihrer Belagerung von Ayutthaya errichteten Phu Khao Thong. Den Turmaufsatz des hohen Chedi mit 79 Stufen fügten später die Thais zu. Es gibt hier eine Statue des von Kampfhähnen umgebenen Königs Naresuan.

Wat Na Phra Men

Wat Na Phra Men in Ayutthaya

Der Wat Na Phra Men wurde 1767 gegenüber dem Königspalast von den Birmesen als ihr Hauptsitz erbaut und blieb daher unversehrt bei der Verwüstung von Ayutthaya. Eine Sehenswürdigkeit hier ist die 1.500 Jahre alte Buddha-Statue aus grünem Sandstein aus Sri Lanka. Bewundernswert sind die ausgeprägten Gesichtszüge der Figur.

Wat Yai Chai Mongkhon

Wat Yai Chai Mongkhon ist eine gut erhaltene Tempelanlage östlich der Insel. Der 62 Meter hohe, auf einem rechteckigen Sockel stehende Chedi ist weithin sichtbar.

Wat Yai Chai Mongkhon

Man kann seine lange Treppe an der Ostseite des Gebäudes hinaufsteigen und das Innere der kleinen Krypta besichtigen oder den Ausblick über die Tempelanlage genießen. An den Ecken des Sockels stehen vier kleine Chedis. Eine größere Buddha-Figur sitzt vor dem Chedi, eine lange Reihe kleinerer sitzt entlang der Einfassungsmauer.

Auffallend sind diese Figuren durch die ihnen umgelegten gelben Tücher. Gegenüber dem Chedi in den Resten des Wihan gibt es einen großen liegenden Buddha. Der Wat Chai Mongkhon wird noch viel von Mönchen und anderen Gläubigen zum Beten besucht. Früher war er ein Meditationszentrum.

Es gibt weitere Tempel, bzw. Tempelruinen in Ayutthaya wie den Wat Maeyong, den Wat Kudi Dao und den Wat Ayutthaya.

Weitere Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Ayutthaya

Museen in Ayutthaya

Chao Sam Phraya

Chao Sam Phraya National-Museum mit 2.400 Exponaten.

Chandra-Kasem Nationalmuseum

Chandra-Kasem-Palast – Ein Nationalmuseum in architektonisch kunstvollem historischem Gebäude. Hier befindet sich auch das Historic Study-Center mit Museum und Bibliothek.

Elefanten-Kral (Kraal)

Im Nordosten des historischen Parks an der Stelle des alten Elefanten-Krals steht heute ein Nachbau des ursprünglichen Krals mit einer Umzäunung aus 980 senkrecht nebeneinander stehenden Teakholzstämmen. Hier wurden früher unter den Augen des jeweiligen Königs aus den Herden wilder Elefanten die als Kriegs- oder Arbeitselefanten geeigneten Exemplare ausgesucht. 1996 wurde der Kral für den Tourismus reaktiviert.

Sehenswerte Parks in Ayutthaya

Phra Ram Park

Der Phra Ram Park ist ein weitläufiges Gelände hinter dem Wat Mahathat. Mit seinen Wegen und Brücken führt er an meist beschädigten, bzw. kopflosen Buddha-Statuen, Gebäuderuinen und Resten alter Mauern vorbei.

Khun Phaen Residence

Khun Phaen Residence in der Sri Sanphet Road ist ein restauriertes traditionelles Teakholzhaus in einem Park mit viel Wasser und Sitzgelegenheiten zum Ausruhen. Vor dem Wat Phu Kao Tong steht als Monument die große Bronzestatue von König Naresuan dem Großen.

Märkte in Ayutthaya

Sehenswert ist der schwimmende Markt von Ayutthaya (Ayodhya Floating Market), der extra für die Bevölkerung angelegt wurde, damit dort einheimische Produkte verkauft werden können, und der berühmte Gong Khon Markt. Auch Nachtmärkte gibt es hier.

Feste in Ayutthaya

Feste Ayutthaya - World Thai Martial Arts Festival
World Thai Martial Arts Festival

Im März findet alljährlich im Historical Park Ayutthaya das World Thai Martial Arts Festival statt, an dem besonders Freunde der thailändischen Kampfsportart Muay Thai ihre Freude haben.

World Martial Arts Festival

Veranstaltungshöhepunkte sind die Wai-Khru-Zeremonie (Respekterweisung gegenüber der Lehrer und Meister), Wettbewerbe verschiedener Klassen und Kampfsportarten, Thai-Tattoo und Darbietungen thailändischer Künstler.

Songkran (12. - 14. April)

Das thailändische Neujahrsfest Songkran wird in Ayutthaya nicht so wild wie in Bangkok, Chiang Mai und Pattaya gefeiert. Es hat hier eher die Funktion, Ehrerbietung gegenüber den Älteren zu zeigen.

Loi Kratong im November

Beim thailändischen Lichterfest werden hunderte von Flößchen in Lotusform mit Kerzen und Räucherstäbchen in den Fluss gesetzt.

Anreise: von Bangkok nach Ayutthaya

Anreise mit dem Zug

Die Nord-Nordost-Linie (Northern-, Northeastern Line) von Bangkok nach Chiang Mai und weiter führt natürlich auch nach Ayutthaya. Von der Bangkok Hua Lamphong Train Station geht die Fahrt in etwa anderthalb Stunden durch schönste Landschaft zum östlich der Insel gelegenen Bahnhof in Ayutthaya. Dies ist die preislich wohl günstigste Anfahrt.

Anreise mit dem Bus

Vom Northern Bus Terminal in Bangkok (Mo Chit) fährt alle 20 Minuten ein Tour-Bus nach Ayutthaya ab. Die Fahrt dauert um die zwei Stunden. Der zentrale BKS Bushof in Ayutthaya liegt in der Thanon Naresuan nah dem Chao Phrom Markt.

Minivans fahren ab der Victory Monument Station in Bangkok.

Anreise mit dem Schiff

Tipp: Als Touristenattraktion bieten sich Flusskreuzfahrten den Chao Phraya hinauf an. Zu solchen eintägigen Fahrten, die auch für nachts buchbar sind, werden zu Restaurants umgebaute Reisdschunken eingesetzt.

Buche jetzt dein Hotel in Ayutthaya*

Taxis und Fortbewegungsmöglichkeiten zur Besichtigung im historischen Ayutthaya

In Ayutthaya kann man sich auf verschiedene Weise durchs historische Gelände bewegen. Es gibt bequemere Möglichkeiten, das weitläufige Gelände zu erkunden, als lange Fußmärsche.

Es gibt Fahrradverleih, geführte Fahrradtouren und dreirädrige Fahrrad-Rikschas.

Die bunten Tuk Tuks im historischen Ayutthaya sind größer als die in Bangkok, haben Platz für vier Personen und auffällig abgerundete, kuppelförmige Vorderteile.

Eine Spezialität sind Touren mit Longtail Booten auf den die Ruinenstadt einschließenden Flüssen Chao Phraya, Pa Sak und Lop Buri. Sogar auf dem Rücken eines Elefanten sitzend, von einem Elefantenführer geführt, kann man seine Besichtigungsrunden drehen.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Zentralthailand

Teile die Sehenswürdigkeiten von Ayutthaya mit deinen Freunden:

Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Chinatown in Bangkok

Chinatown Bangkok

Wat Phra Kaeo & Großer Palast

Wat Phra Kaeo Bangkok

Nachtmärkte in Bangkok

Nachtmarkt Bangkok

Infos zum Erawan Museum

Erawan Museum Bangkok