Bangkok Sehenswürdigkeiten - Großer Palast

Bangkok Sehenswürdigkeiten

Die Sehenswürdigkeiten von Bangkok sind vielfältig. Kulturell interessierte Besucher kommen in Bangkok genauso auf ihre Kosten wie Shopping-Begeisterte, kulinarische Genießer oder Nachtschwärmer. In dem Artikel Bangkok Sehenswürdigkeiten erfährst du alles über die beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen in Bangkok.

Bangkok ist eine faszinierende Metropole. Für viele Thailand-Urlauber und Backpacker ist Bangkok leider nur ein Zwischenstopp auf dem Weg zu Thailands Stränden oder anderen Destinationen in Südostasien.

Falls du es dir einrichten kannst, solltest du dir mindestens 2-3 Tage Zeit nehmen, um Bangkoks Sehenswürdigkeiten aufzusuchen.

Tempel und Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Bangkok

Die Tempel in der Altstadt von Bangkok gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Bangkok. Der Stadtteil wird weder vom Skytrain noch von der Metro direkt angesteuert. Am besten fährt man mit dem Skytrain zur Haltestelle Saphan Taksin und nimmt dann ein Boot nach »Ko Ratanakosin«. Das öffentliche Verkehrsnetz innerhalb der Altstadt beschränkt sich auf Linienbusse, deren Routen für Touristen nur schwer zu durchschauen sind. Die üblichen Fortbewegungsmittel für Touristen innerhalb der Altstadt sind Taxis und Tuk Tuks.

Die beliebtesten Tempel von Bangkok

In Bangkok gibt es mehr als 400 Tempel. Die Meistbesuchten sind Wat Phra Kaeo, Wat Pho und Wat Arun. Diese drei Tempel lassen sich bequem an einem Tag besichtigen, da sie nicht weit voneinander entfernt liegen. Sie befinden sich in Bangkoks Altstadt nahe Chinatown und dem Chao Phraya River.

Hinweis: Beachte in den Tempelanlagen die Kleiderordnung und Verhaltensregeln, die ich dir am Ende des Artikels zusammengefasst habe.

Wat Phra Kaeo (Tempel des Smaragd-Buddha) und Großer Palast

Wat Phra Kaeo

Der offizielle Name ist Wat Phra Sri Rattana Satsadaram. Bei dem Wat Phra Kaeo (auch Wat Phra Kaew geschrieben) handelt es sich um eine ausgedehnte Tempelanlage, die im Gelände des Großen Palastes liegt. Die prächtig glitzernde und farbenprächtige Tempelanlage gehört zu Bangkoks großartigsten Sehenswürdigkeiten und ist eine Pilgerstätte für Buddhisten.

⇨ Weitere Informationen über den Wat Phra Kaeo.

Wat Mahathat

Unweit des Großen Palastes liegt der weitaus weniger besuchte Wat Mahathat Yuwarat Rangsarit. Er gehört zu den ältesten Tempelanlagen in Bangkok und beherbergt eine buddhistische Universität. Bei Touristen beliebt sind die Meditationskurse in englischer Sprache, die hier angeboten werden. Vor dem Tempel befindet sich einer der größten Amulettmärkte Bangkoks.

⇨ Weitere Informationen über den Wat Mahathat.

Wat Pho

Wat Pho - Liegender Buddha

Der neben dem Großen Palast gelegene Wat Pho ist wegen seines 46 Meter langen, liegenden Buddhas berühmt. Wat Pho enthält die größte Sammlung an Buddha-Darstellungen.

⇨ Weitere Informationen über den Wat Pho.

Wat Arun

Wat Arun

Der Wat Arun, Tempel der Morgenröte, ist Wahrzeichen der Stadt und gehört zu den bekanntesten und eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten von Bangkok. Er ist neben dem Wat Phra Kaew und dem Wat Pho einer der drei heiligen Tempel der Stadt.

⇨ Weitere Informationen über den Wat Arun.

Wat Saket (Golden Mount Temple)

Wat Saket

Der Wat Saket, Tempel des Goldenen Berges, wird in Reiseführern als große Sehenswürdigkeit von Bangkok vorgestellt, dennoch kommen zum Wat Saket deutlich weniger Besucher als zu den zuvor genannten Tempeln. Der Wat Saket ist von der bei Backpackern beliebten Khao San Road bequem zu Fuß zu erreichen.

⇨ Weitere Informationen über den Wat Saket.

Mein Tipp: Unbedingt den Wat Saket besuchen, der herrliche Ruhe und eine schöne Aussicht über die Altstadt von Bangkok bietet und im Vergleich zu den zuvor genannten Tempeln von relativ wenigen Touristen besucht wird.

Chinatown Bangkok

Chinatown liegt nicht weit von den wichtigsten Tempeln in Bangkok nahe dem Chao Phraya River. Um mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Chinatown zu kommen, fährt man am besten mit der Metro bis zur Endhaltestelle Hua Lamphong. In Hua Lamphong angekommen, kann man gegenüber dem Bahnhof einen Bus die Yaowarat Road hinauf nehmen. Alternativ empfiehlt sich ein Stadtspaziergang Richtung Chinatown von Hua Lamphong aus.

Chinatown Bangkok - Chinatown Gate in der Yaowarat Road

In den kleinen Nebenstraßen entlang der Yaowarat Road gibt es viel zu entdecken. Chinatown hat ein einzigartiges Flair und bietet neben vielen kulinarischen Genüssen einzigartige Fotomotive.

⇨ Weitere Infos über Chinatown in Bangkok.

Flower Market - Pak Khlong Market

Der größte Blumenmarkt von Bangkok und einer der größten Blumenmärkte weltweit überhaupt befindet sich zwischen den Tempeln der Altstadt (Wat Pho) und Chinatown direkt neben der Memorial Bridge am Chao Phraya River. Der Markt gibt einen Überblick über die Vielfalt der Blumen, Früchte und Gemüse von Thailand. Am Pak Khlong Market kann man sich von den Touristenmassen der nahegelegenen Tempel erholen. Man ist umgeben von Blumendüften und vielfältigen bunten Fotomotiven. Der Flower Market hat 24 Stunden am Tag geöffnet. Es lohnt sich aber den Markt relativ früh zu besuchen, da das Angebot der Waren dann am größten ist.

Little India – Phahurat Market

Little India ist eine weitere Sehenswürdigkeit in der Altstadt von Bangkok. Der Phahurat Market befindet sich größtenteils an der gleichnamigen Straße. In den Seitenstraßen und in einem Shopping-Center werden indische Stoffe, Saris, Kostüme und Accessoires angeboten. In dem Viertel gibt es das beste indische Essen der Stadt.

Shopping in Bangkok – Sehenswerte Malls und Märkte in Bangkok

Für viele Touristen ist Thailand ein Land, in dem man zu günstigen Preisen beinahe alles kaufen kann. Ob Souvenirs, Kleidung oder Elektroartikel, in Bangkok ist für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel etwas dabei.

Die besten Märkte von Bangkok

In Bangkok gibt es eine Vielfalt an Märkten. Nahezu jedes Stadtviertel von Bangkok hat einen kleinen Markt, an dem sich die Einheimischen zu günstigen Preisen mit Waren des täglichen Bedarfs eindecken können. Daneben gibt es Märkte, bei denen hauptsächlich Touristen und ausländische Händler einkaufen. Neben den bereits erwähnten Märkten der Altstadt liste ich im Folgenden weitere sehenswerte Märkte von Bangkok auf.

Chatuchak Weekend Market

Chatuchak Market Bangkok

Der Chatuchak Market ist der größte Markt seiner Art weltweit und gehört mit zu den beliebtesten Attraktionen von Bangkok. Neben Staubfängern, viel Kitsch und sogar Haustieren gibt es hier auch brauchbare Dinge wie zum Beispiel Kleidung, Accessoires oder Haushaltsgeräte.

⇨ Mehr über den Chatuchak Weekend Market.

Nachtmärkte in Bangkok

Neben dem Chatuchak Market sind die Nachtmärkte von Bangkok unbedingt einen Besuch wert.

Nachtmarkt in Bangkok

Der bekannteste Nachtmarkt in Bangkok ist der Patpong Night Market. Außer diesem arg touristischen Markt in einem von Bangkoks Rotlichtvierteln gibt es in Bangkok lohnenswertere Nachtmärkte, die vor allem bei Thailändern sehr beliebt sind.

⇨ Hier erfährst du mehr über die Nachtmärkte in Bangkok.

Schwimmende Märkte – Damnoen Saduak & Amphawa Floating Market

Schwimmende Märkte Bangkok - Damnoen Saduak und Amphawa

Schwimmende Märkte haben mittlerweile in Thailand an Bedeutung verloren. In der Stadt selbst, die früher wegen ihrer zahlreichen Wasserstraßen auch Venedig des Ostens genannt wurde, sind inzwischen viele Kanäle zugeschüttet worden, um Platz für Straßen zu schaffen.

So werden die schwimmenden Märkte heute hauptsächlich für Touristen inszeniert. Der bekannteste schwimmende Markt ist der ca. 70 km südwestlich von Bangkok liegende Damnoen Saduak.

⇨ Weitere Informationen über Damnoen Saduak und Amphawa Floating Market.

Khlong Toey Market (Lebensmittelmarkt)

Khlong Toey Market in Bangkok

Beim Klong Toey Market handelt es sich um Bangkoks größten Lebensmittelmarkt. Obwohl dieser Markt einzigartige Fotomotive und interessante Einblicke in das Leben der Einheimischen bietet, verirren sich nur wenige Touristen hierher.

⇨ Weitere Informationen zu dieser besonderen Sehenswürdigkeit von Bangkok bekommst du unter Khlong Toey Market Bangkok.

Pratunam Market (Textilmarkt)

Pratunam Market

Der Pratunam Markt ist der größte Textilmarkt in ganz Thailand. Wer Kleidung und Accessoires zu extrem günstigen Preisen sucht, findet das auf dem Pratunam Market.

⇨ Weitere Informationen zum Pratunam Market.

Shopping-Malls – Einkaufszentren in Bangkok

In Bangkok gibt es sehr viele Einkaufszentren, von denen man etliche zu den Sehenswürdigkeiten von Bangkok zählen kann. Einige der Malls wirken sehr nobel, andere vermitteln eher die Atmosphäre einer klimatisierten Markthalle. Im Folgenden einige der bekanntesten Einkaufszentren von Bangkok.

Siam Paragon, Siam Center und Siam Discovery Center

Das Siam Paragon ist Südostasiens zweitgrößtes Einkaufszentrum. Das geräumige Einkaufszentrum für Luxuskonsumgüter erstreckt sich auf mehr als 500.000 m². Von Kleidung der teuersten Modelabels bis hin zu Edelkarossen wird hier alles für den großen Geldbeutel angeboten. Der Food-Curt ist hervorragend und im Untergeschoss gibt es eine beeindruckende Unterwasserwelt, das Sealife Ocean World. In unmittelbarer Nähe des Siam Paragon befindet sich das Siam Center. Das Siam Center wurde 1976 erbaut und ist damit Thailands erstes Einkaufszentrum. Es ist direkt mit dem Siam Discovery Center verbunden. In der dritten Etage findet man einheimische Labels.

MBK Center (Mahboonkrong)

MBK Center Bangkok

Ein unglaublich großes Einkaufszentrum und wegen seiner überwältigenden Angebotsvielfalt eine beliebte Sehenswürdigkeit in Bangkok ist das MBK (Mahboonkrong). Hier bekommt man auf acht Stockwerken zu relativ günstigen Preisen fast alles, was das Herz begehrt. Der Schwerpunkt vom MBK Center liegt bei Fashion, Mobiltelefonen und Elektroartikeln.

⇨ Weitere Informationen zum MBK Center findest du hier.

Platinum Fashion Mall

Platinum Fashion Mall Bangkok

Die Platinum Fashion Mall ist ein 6-stöckiges Einkaufszentrum in Pratunam, in dem vor allem Kleidung und Accessoires für Damen, Kinder und Herren angeboten werden. Das Besondere an der Platinum Fashion Mall ist, dass die Ware sowohl im Retail Sale (zu Einzelhandelspreisen) als auch im Wholesale (zu Großhandelspreisen) angeboten wird.

⇨ Hier kannst du mehr über die Platinum Fashion Mall erfahren.

Terminal 21

Ein weiteres beliebtes Shoppingcenter in Bangkok ist das Terminal 21 direkt bei der BTS-Haltestelle Asoke (bzw. MRT Sukhumvit). Erwähnenswert ist vor allem der Food-Court (5. Stock), wo es zu günstigen Preisen sehr gutes thailändisches Essen gibt.

Bangkok Nachtleben – Restaurants, Bars, Clubs und Vergnügungsviertel in Bangkok

Bangkok ist für sein verrücktes Nachtleben bekannt. Ob wilde Partys unter Backpackern, ein Sundowner mit atemberaubender Aussicht auf einer von Bangkoks Sky Bars, Feiern mit gutverdienenden Thailändern in schicken Nachtclubs oder Einblicke in Bangkoks Rotlichtviertel. Bangkoks Nachtleben hat für jeden was zu bieten.

Die beliebtesten Ausgehmeilen in Bangkok

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, einen Abend in Bangkok zu verbringen. In Folgendem die beliebtesten Viertel für das Abendprogramm.

Khao San Road

Khao San Road in Bangkok

Die Thanon Khao San (besser bekannt als Khao San Road oder einfach KSR) ist ein beliebter Zwischenstop für Backpacker aus aller Welt. Die zahlreichen primitiv eingerichteten Billigunterkünfte aus früheren Zeiten weichen immer mehr deutlich teureren Mittelklassehotels. Neben Unterkünften und vielen Shops für Touristen gibt es hier eine große Auswahl an Restaurants, Bars und Clubs.

⇨ Warum die Khao San Road zu Bangkoks Sehenswürdigkeiten gehört und warum sich ein Besuch lohnt, erfährst du unter Khao San Road Bangkok.

Sukhumvit Soi 11

In und um die sehenswerte Sukhumvit Soi 11 gibt es zahlreiche Restaurants und Bars. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Am besten du fährst mit dem BTS zur Haltestelle Nana und erkundest die Soi 11 zu Fuß.

Auch Nachtclubs finden sich in der Soi 11. Allerdings liegt die Soi 11 genau zwischen zwei bekannten Rotlichtvierteln, dem Nana Plaza und der Soi Cowboy. Das merkt man vor allem zu später Stunde in den umliegenden Clubs. Die vorwiegend älteren Herrschaften kommen dann mit ihren jungen thailändischen Mädchen, die sie aus ihren Gogo-Bars für die Nacht ausgelöst haben. Dazu gesellen sich noch weitere Damen, die auf der Suche nach Kundschaft sind.

Wenn du dich an betagten westlichen Herren in Begleitung von jungen thailändischen Mädchen störst, solltest du die Gegend eher meiden.

Thong Lo und Ekkamai

In Thong Lo und Ekkamai (Sukhumvit 55 und 63) gibt es zahlreiche Bars und Nachtclubs, in denen die thailändische Oberschicht feiert. Beliebt sind die Kneipen von Thong Lo und Ekkamai auch bei Expats und Langzeiturlaubern.

RCA (Royal City Avenue)

Die RCA ist ein Amüsierviertel mit mehreren Bars und Clubs. Ein beliebter Treffpunkt von thailändischen Studenten. Einer der bekanntesten Nachtclubs der RCA dürfte das Route66 sein. Die Musik ist sehr laut und entspricht nicht unbedingt dem Musikgeschmack von Europäern. Dennoch treffen sich hier neben Thailändern auch viele ausländische Studenten und junggebliebene Expats. Ein Besuch der RCA lohnt sich nur an den Wochenenden.

After Hour Clubs in Bangkok

Da die meisten Kneipen und Clubs in Bangkok mittlerweile um 2 Uhr schließen müssen, ist Bangkoks Nachtleben nicht mehr das, was es einmal war. Allerdings gibt es ein paar Clubs, die dank Sondererlaubnis bis früh morgens geöffnet haben. Bei Thailändern ist das Scratch Dog sehr beliebt, bei Ausländern vor allem das Spycy, Shark und das Bossy. Die Clubs ändern manchmal die Locations, Taxifahrer wissen immer, welcher der Clubs gerade angesagt ist.

Rotlicht- und Vergnügungsviertel

Trotz des offiziellen Verbots ist Prostitution in Bangkok weit verbreitet. Asiatische Touristen, vorwiegend Männer aus Japan, Taiwan und Hongkong, besuchen vor allem die Ratchada-Vergnügungsmeile (MRT - Huai Khwang). Hier finden sich unzählige Massage-, Karaoke- und Go-go-Bars. Daneben ist das Rainbow (BTS - Ari) eine beliebte Go-go-Bar mit vorwiegend asiatischer Kundschaft.

Rotlichtviertel in Bangkok - Soy Cowboy

In den Rotlichtvierteln Patpong, Nana Entertainment Plaza, Soi Cowboy und Queens Plaza sieht man großteils Sextouristen aus westlichen Ländern. Vereinzelt besichtigen auch Backpacker und Individualtouristen die Girly-, Bier- und Go-go-Bars der eben genannten Rotlichtviertel.

Rooftop und Sky Bars – Die Dachterrassenbars von Bangkok

Sky Bar Bangkok - Rooftop Bar Above Eleven

Die Sky Bars von Bangkok sind etwas ganz Besonderes. Die Aussicht von den Dächern der Hochhäuser ist atemberaubend und Attraktion nicht nur für Fotografen.

⇨ Wo dir der Sundownder nicht gleich die Urlaubskasse sprengt, erfährst du in dem Artikel Sky Bar Bangkok.

Weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele von Bangkok

Sehenswerte Parks und Gebäude

Durch viele der oben genannten Sehenswürdigkeiten von Bangkok werden täglich Tausende von Touristen geschleust. Im Folgenden liste ich Orte auf, die teils weniger frequentiert sind, teils einfach zum Entspannen oder Beobachten einladen.

Lumphini Park

Lumphini Park in Bangkok

Der Lumpini Park ist der größte Park im Stadtzentrum von Bangkok. Er ist bequem über die gleichnamige MRT-Station (U-Bahn Station Lumphini) zu erreichen. Einheimische nutzen den Park vor allem in den frühen Abendstunden zum Joggen und Spazierengehen. Daneben gibt es auch ein uriges Open-Air Fitnessstudio und von der Stadt installierte Trainingsgeräte.

⇨ Weitere Informationen über den Lumphini Park in Bangkok.

Baiyoke Sky Tower Bangkok

Der Baiyoke Tower ist (derzeit noch) Bangkoks höchstes Gebäude und befindet sich in der Nähe vom Pratunam Market. Für 500 Baht darf man auf das Dach des Baiyoke Towers, um von dort aus die Aussicht zu genießen. Außerdem gibt es eine kleine Bar auf dem Dach. Ein Freigetränk ist im Eintrittspreis inbegriffen. Hotelgäste des mit 88 Stockwerken höchsten Hotels von Thailand dürfen natürlich umsonst auf die rotierende Aussichtsplattform.

Erawan Schrein

Erawan Schrein Bangkok

Der Erawan Schrein liegt unweit von Bangkoks besten Einkaufszentren neben dem Grand Hyatt Erawan Hotel. Der Andrang an den Schrein mit dem hinduistischen vierköpfigen Schöpfungsgott Brahma ist immens, was den Kräften geschuldet ist, die dem Schrein seit seiner Errichtung zugeschrieben werden.

⇨ Weitere Informationen und die ganze Geschichte zum Erawan Schrein.

Erawan Museum

Erawan Museum

Das Erawan Museum ist ein Museum in Samut Prakan, in der Sukhumvit Road am südlichen Stadtrand von Bangkok. Das Gebäude mit dem begehbaren mythischen dreiköpfigen Elefanten, dem Erawan, ist bereits von weitem zu sehen. Aufgrund der besonderen Architektur gilt das Museum als einzigartig.

⇨ Weitere Informationen über das Erawan Museum.

Flugzeugfriedhof mitten in Bangkok

Flugzeugfriedhof in Bangkok

Zu dem Airplane Graveyard in Bangkok verlaufen sich nicht viele Touristen. Dennoch ist dieser Flugzeugfriedhof eine ganz besondere Sehenswürdigkeit von Bangkok. Liebhaber von Flugzeugen kommen hier voll auf ihre Kosten.

Oder wo sonst kann man das Wrack einer Boeing 747-400 durch den Frachtraum betreten und sich über eine Stahlleiter den Weg bis zum Pilotensitz bahnen. In manchen Wracks wohnen thailändische Familien, die einen für 200 Baht Einlass in das Grundstück gewähren.

⇨ Weitere Infos über den Flugzeugfriedhof in Bangkok.

Altes Zollhaus

Altes Zollhaus - Customs House Bangkok

Das alte Zollhaus ist ein Kolonialgebäude direkt am Chao Phraya Fluss. Ursprünglich hatten hier Handelsschiffe ihre Waren zu deklarieren, später diente das Zollhaus als Feuerwehrstation. Das alte Zollhaus diente in mehreren Filmen als Filmkulisse und wurde in den letzten Jahren gerne von Hochzeitsfotografen als Kulisse genutzt.

⇨ Weitere Informationen über das Alte Zollhaus in Bangkok.

Tagesausflüge – Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Bangkok

Wer sich länger in Bangkok aufhält hat die Möglichkeit, neben den oben erwähnten schwimmenden Märkten, noch weitere lohnende Tagesausflüge zu unternehmen.

Ayutthaya – UNESCO Weltkulturerbe

Ayutthaya Sehenswürdigkeiten

Ayutthaya, die alte Hauptstadt des Königreichs Siam, 70 km nördlich von Bangkok gelegen, ist heute Weltkulturerbe und eine der aufregendsten Sehenswürdigkeiten von Thailand.

⇨ Weitere Informationen findet ihr unter Ayutthaya Sehenswürdigkeiten.

Phra Pradaeng – Fahrradtour auf Bangkoks Halbinsel

Phra Pradaeng - Grüne Lunge Bangkok

Die Grüne Lunge von Bangkok, so wird Phra Pradaeng auch liebevoll genannt, befindet sich nicht weit von Bangkoks Geschäftsviertel auf der anderen Seite des Chao Phraya River.

⇨ Wer eine Auszeit vom quirligen Bangkok braucht, findet in Phra Pradaeng Ruhe und viel Grün.

Karte mit den Sehenswürdigkeiten von Bangkok

Kleiderordnung und Verhaltensregeln in Tempelanlagen

Wer in Thailand Tempel besichtigen will, sollte sich angemessen kleiden. Trägershirt und kurze Hosen sind bei der Besichtigung von Tempelanlagen nicht angebracht. An manchen Tempeln bekommt man gegen einen Deposit lange Hosen zum Überziehen. Die Wartezeit an den Umkleidekabinen kann man sich sparen, wenn man von vornherein mit langen Hosen loszieht.

Die Tempel selbst darf man nur barfuß (bzw. ohne Schuhe) betreten. Es empfiehlt sich also Schuhe anzuziehen, mit denen man gut laufen, die man aber auch schnell an- und ausziehen kann.

Im Inneren der Tempel gilt es als beleidigend, sitzend die Füße in Richtung einer Buddha-Figur zu zeigen. Am besten setzt man sich auf die nach hinten gerichteten Füße.

Weitere Städte und Inseln in Zentralthailand

Teile den Artikel mit deinen Freunden: