Buchempfehlungen zum Thailändisch lernen

Thailändisch Lernen - Gründe und Möglichkeiten

Thailändisch Lernen: Ausländische Urlauber haben in Thailand eher selten Verständigungsprobleme im Umgang mit Thailändern. Das liegt daran, dass sie größtenteils mit Einheimischen zu tun haben, die im Tourismusgeschäft tätig sind und sich im Laufe der Jahre einfaches Englisch angeeignet haben. Für einen Urlaub in Thailand musst du also nicht zwingend Thailändisch lernen.

Verbesserung vom Thailändischen Diktat

Wer sich abseits der Touristenpfade aufhält, wird schnell erkennen, dass ein Großteil der Thailänder nur schlecht, bis gar kein Englisch spricht. Das liegt zum einen an dem schlechten Bildungssystem in Thailand, außerdem hat das auch mit der thailändischen Kultur zu tun. Viele thailändischen Freunde von mir, die aus ganz unterschiedlichen Schichten kommen, trauen sich aus Schüchternheit nicht englisch zu sprechen.

Wer mehr von dem ganzen Land verstehen will, dem bleibt meiner Meinung nach nichts anderes übrig, als selbst etwas thailändisch zu lernen. Sobald Thailänder erkennen, dass man als Ausländer Thailändisch lernt, um etwas von Land und Leuten zu erfahren, bekommen sie einen völlig anderen Eindruck von dem fremden Farang. Wenn sie sehen, wie schwer wir uns mit der thailändischen Sprache tun, verschwindet bei ihnen die Verlegenheit vor den eigenen unzulänglichen Sprachkenntnissen. So kann man sich gut mit einem Mix aus Thai und Englisch verständigen. Daneben gibt es noch weitere Gründe, wenigstens ein paar Phrasen Thai zu Lernen.

Gründe um Thailändisch zu lernen

Die Gründe, eine fremde Sprache zu lernen, können vielfältig sein:

  • Leichterer Kontakt zu Einheimischen.
  • Nicht nur wer geschäftlich in Thailand zu tun hat, sollte etwas Thailändisch lernen, um bessere Preise und Konditionen von seinen Geschäftspartnern erwarten zu können. Auch Urlauber profitieren von günstigeren Preisen. Ob Fahrtpreis vom Tuk Tuk oder Markteinkauf, Handeln ist fast überall erlaubt und, wer auf Thai handelt, bekommt meist schon aus Sympathie günstigere Preise.
  • Wer abseits der Touristenpfade reist wird sich deutlich leichter tun, wenn er auf Thai wenigstens nach dem nächsten Bus, Hotel oder Restaurant fragen kann. Besonders in ländlichen Gegenden wird es schwierig Thais zu finden, die Englisch sprechen.
  • Wer Thai versteht, versteht auch die Thailänder besser und bekommt ein besseres Verständnis der thailändischen Kultur. Man bekommt einfach mit, über was sich die Leute im Alltag unterhalten.

Die thailändische Sprache

In Thailand gibt es viele Farangs (Farang = ฝรั่ง = Europäer bzw. westlicher Ausländer), die schon seit Jahrzehnten nach Thailand kommen und kaum ein Wort Thai sprechen.

Zugegeben, Thai ist keine leicht zu erlernende Sprache. Die Grammatik ist zwar im Gegensatz zur deutschen Grammatik relativ einfach, dafür ist Thailändisch aber eine tonale Sprache. Das heißt, dass jede Silbe mit einem festgelegten Ton ausgesprochen wird. Im Thailändischen gibt es fünf verschiedene Töne (hoher Ton, tiefer Ton, steigender Ton, fallender Ton und den mittleren Ton), die nur mit viel Übung zu erlernen sind. So kann ein Wort (zum Beispiel süa) völlig unterschiedliche Bedeutungen bekommen, je nachdem wie es ausgesprochen wird.

  • เสื้อ (süa → fallender Ton) = das Hemd
  • เสื่อ (süa → tiefer Ton) = die Matte
  • เสือ (süa → mittlerer Ton) = der Tiger

Angenommen, man möchte seinen thailändischen Freunden erzählen, dass man sich ein neues T-Shirt gekauft hat. Trifft man den Ton nicht, erzählt man vielleicht, dass man sich einen neuen Tiger gekauft hat. Darum empfiehlt es sich, gleich von Anfang an das Sprechen in kompletten Sätzen zu üben. Der Gesprächspartner kann einen so aus dem Zusammenhang besser verstehen.

Die thailändische Schrift

Schild mit thailändischen Schriftzeichen

Wie die meisten mir bekannten thailändischen Sprachschulen würde auch ich aus eigener Erfahrung dazu raten, erst mit dem Thailändisch Sprechen anzufangen. Dennoch sollte man mit dem Erlernen der thailändischen Schrift nicht all zu lange zu warten.

Das thailändische Alphabet besteht aus 44 Konsonanten, von denen zwei nicht mehr in Gebrauch sind. Die Konsonanten können in drei verschiedene Gruppen eingeteilt werden, wodurch sich in Verbindung mit den Tonzeichen die fünf verschiedenen Töne ergeben.

Neben den Konsonanten gibt es noch 32 Vokale und Vokalkombinationen, von denen ebenfalls zwei nicht mehr üblich sind.

Möglichkeiten Thailändisch zu lernen - Meine Erfahrungen

Thailändisch lernt man nicht in ein paar Wochen. Auf Grund der einfachen Grammatik kann man aber sehr schnell mit nur wenigen Vokabeln einfache Unterhaltungen führen.

Thailändisch im Selbststudium erlernen (Webseiten, Bücher, Audio-Sprachtraining, Apps und Videos)

Das Selbststudium eignet sich vor allem für Leute, die wenig Zeit haben und denen es nicht wichtig ist, besonders schnell Fortschritte zu machen. Für das Selbststudium gibt es gute Webseiten und Online-Kurse, mit deren Hilfe man Thailändisch lernen kann.

Freunde von mir haben auf diese Weise ein erstaunlich gutes Thai gelernt.

Ich persönlich kann über Webseiten nicht lernen. Ich bevorzuge ein gutes Buch und Karteikarten. Daneben gibt es zahlreiche Apps um thailändisch zu lernen. Auch mit den Apps habe ich keine besonders guten Erfahrungen gemacht. Die Lautschriften variieren sehr stark und ohne meine Vorkenntnisse in der thailändischen Sprache würde ich die thailändischen Vokabeln völlig falsch aussprechen.

Jeder Mensch lernt unterschiedlich. Ich bevorzuge es, ein Buch in der Hand zu halten und dieses mit eigenen Notizen zu ergänzen. Dazu noch eine Audio CD, deren Dateien man sich auf das Mobiltelefon oder den MP3-Player spielen kann.

Buchempfehlungen um Thailändisch zu lernen

Ich habe mir in den letzten Jahren schon viele Bücher gekauft und möchte hier ein paar von den Büchern vorstellen, die mir sehr gut gefallen haben.

*Grundkurs Thailändisch. Einführung ins Sprechen, Schreiben und Lesen*

Ich besitze dieses Buch schon seit einiger Zeit. Es ist in übersichtliche Lektionen unterteilt. Vor jeder Lektion gibt es einen Vokabelteil. Im weiteren Verlauf der Lektionen geht es auch schon gleich an einfache Sätze.

Dabei werden in kurzen Sätzen Geschichten erzählt, welche in Lautsprache (mit übersichtlichen und leicht verständlichen Pfeilen über den Buchstaben als Tonzeichen), in thailändischer Schrift und auf Deutsch abgedruckt sind. Daneben gibt es schriftliche Übungen (Selbsttest) in dem Buch und eine Audio CD.

Für dieses Buch* würde ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen. Die vielen positiven Kundenrezensionen auf Amazon sprechen auch für den Grundkurs Thailändisch.

*Introduction to Thai Reading*

Ein weiteres Buch, das mir sehr geholfen hat. Es richtet sich mehr an Leute, die auch thailändisch Lesen und Schreiben lernen wollen. Es ist auf Englisch geschrieben. Meiner Meinung nach aber auch für Leute geeignet, die Englisch nur auf sehr niedrigem Niveau verstehen.

Es beinhaltet viele Übungen, durch die man sehr schnell Fortschritte im thailändischen Schreiben macht. Daneben gibt es eine Audio CD. Ich habe mir dieses Buch in Bangkok gekauft, alternativ kannst du es dir z.B. hier bei Amazon* bestellen.

Auch dieses Buch bekommt von mir eine volle Kaufempfehlung. Allerdings richtet es sich schon eher an Fortgeschrittene oder sehr motivierte Personen.

*Das Deutsch Thai Wörterbuch*

Neben einem oder mehreren Arbeitsbüchern darf ein thailändisches Wörterbuch nicht fehlen, wenn man seinen thailändischen Wortschatz ausbauen möchte. Der Vorteil von diesem Wörterbuch liegt darin, dass es in drei Bereiche unterteilt ist.

Wenn du nach einem deutschen Wort sucht, so findest du das entsprechende thailändische Wort in thailändischer Schrift und auch in Lautschrift. Daneben kannst du auch in der Lautschrift nach Wörtern suchen, die du auf der Straße aufgeschnappt hast, oder in thailändischer Schrift, wenn du etwas übersetzen willst.

Das Einzige, was mich an diesem Buch stört, ist die Umsetzung der Töne bei der Lautschrift. Normal geschrieben weist hier auf den mittleren Ton hin, unterstrichen auf den tiefen, fett auf den fallenden, fett und kursiv auf den hohen Ton und nur kursiv auf den steigenden Ton. Das vergisst man schnell, wodurch man immer wieder nachschauen muss. Ich persönlich finde die Umsetzung, wie bei dem ersten vorgestellten Buch mit Pfeilen, die einfachere Lösung.

Das "Deutsch Thai Wörterbuch" jetzt bestellen*.

*Thai zum Selbststudium. Audiokurs mit 10 CDs*

Komplettpaket: zwei Begleitbücher mit 10 Audio CDs, Preis 98 Euro. Wer sich ein Buch zu diesem Preis kauft, muss sich seiner Motivation schon ganz sicher sein. "Thai zum Selbststudium" mit seinen immerhin 10 CDs bekommt auf Amazon* durchweg positive Kundenrezensionen. Wer wirklich im Selbststudium sehr gutes Thai lernen will, kommt an diesem Buch wahrscheinlich nicht vorbei.

Ich habe es mir noch nicht gekauft, da ich sehr viele Unterlagen und auch CDs von meiner Schule in Bangkok bekommen habe. Außerdem hat mich der hohe Preis etwas abgeschreckt. Interessieren würde es mich aber schon, nicht zuletzt wegen der durchweg positiven Kundenrezensionen.

Kostenlose Youtube-Videos

Es gibt auch zahlreiche Youtube-Videos, die sich mit dem Lernen der thailändischen Sprache beschäftigen. So ist z.B. Learn Thai with Mod ein empfehlenswerter Kanal auf Youtube, wo regelmäßig neue Videos zum Thai Lernen veröffentlicht werden.

Thailändisch Studieren (Kurs an einer Volkshochschule oder Sprachschule)

Thai Studieren - Diktat von der Sprachschule
Thai Lernen: noch einige Fehler beim Diktat

Thailändisch an einer Volkshochschule in Deutschland lernen

Neben dem Selbststudium bietet es sich an, auf die Hilfe von darauf spezialisierten Schulen zurückzugreifen, um Thailändisch zu lernen. So wird in Deutschland in manchen Volkshochschulen (VHS) auch Thailändisch als Fremdsprache angeboten.

In Thailand Thailändisch Studieren

Wer schon in Thailand lebt, der findet dort zahlreiche Sprachschulen. Ich habe mein Thai auf der AAA Language School in Bangkok gelernt. Wer auf einer Schule in Thailand Thailändisch studiert, kann darüber auch ein ED-Visum bekommen. Ich kann die AAA Language School Bangkok wärmstens empfehlen.

Fazit

Es gibt keine perfekte Vorgehensweise, wenn man eine Fremdsprache erlernen möchte. Die Voraussetzungen und bevorzugten Lernmethoden sind sehr unterschiedlich. Natürlich kann man eine Sprache immer am besten in dem Land lernen, wo sie auch gesprochen wird. Das Selbststudium mit entsprechenden Büchern und Audio-CDs ist langwierig, aber durchaus möglich. Es mag auch Leute geben, die über Webseiten oder mit Hilfe von Apps Thailändisch lernen können. Mir persönlich ist ein Buch in Kombination mit Karteikarten für die Vokabeln lieber.

Die schnellsten Fortschritte macht man auf jeden Fall in einer Sprachschule, idealerweise gleich in Thailand, wo man das Erlernte auch im Alltag anwenden kann. Die Sprachschulen in Thailand sind nicht teuer und beinhalten auch ein ED-Visum, das zu einem Aufenthalt von einem Jahr berechtigt. Insgesamt kann man sich so maximal drei Jahre mit zwei Ausreisen in Thailand aufhalten.

Reiseinformationen

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:

Das könnte dich auch interessieren

Non-Immirgant Visum Thailand

Non-Immigrant Visum - Das ED-Visum

Thailändischer Führerschein

Thailändischer Führerschein

Bamboo Tattoo Thailand

Sak Yant - Bamboo Tattoo stechen lassen

Schengen-Visum für Thailänder

Schengen-Visum für Thailänder