Aussicht von Koh Yao Noi auf die Inseln und Kalksteinfelsen vor Krabis Küste.

Koh Yao Noi Reisebericht

Die schönsten Strände, Aktivitäten und Hotels – Eindrücke und Erfahrungen

Das bezaubernde Koh Yao Noi (Thai: เกาะยาวน้อย | zu Deutsch: kleine lange Insel) liegt, eingerahmt von malerischen Inseln und Kalksteinfelsen, in der Phang Nga Bucht. Mit einer Fläche von rund 40 km² ist sie die kleinere der beiden Hauptinseln des Yao Archipels, der sich zwischen den südthailändischen Provinzen Phuket und Krabi befindet. Trotz ihrer Nähe zu touristischen Hotspots ist Koh Yao Noi noch überraschend ursprünglich und blieb bislang vom Massentourismus verschont.

Der sehenswerte Little Long Beach auf Koh Yao Noi.

Die Insel bietet in erster Linie viel Ruhe, einsame Sandstrände und Natur. Ein Nachtleben oder großes Entertainment für Touristen wirst du auf Koh Yao Noi nicht finden. Die Unterkünfte auf der Insel bieten oft Bungalows in offener Bauweise. Kajaks und Fahrräder können bei vielen Resorts gemietet werden. Koh Yao Noi ist ein idealer Ausgangspunkt für Touren, Halbtages- oder Tagesausflüge durch den Phang Nga Meeresnationalpark, der mit unzähligen kleinen Inseln zum Schnorcheln einlädt.

Aufgrund der flach abfallenden Strände und der starken Gezeiten verschwinden viele der Strände an der Ostküste bei Flut fast vollständig im Wasser. Bei Ebbe dagegen ist der Weg zum Schwimmen weit und mühsam. Dennoch hat die paradiesische Insel ihren Reiz.

In diesem Koh Yao Noi Reisebericht erfährst du, welche Strände sich zum Schwimmen eignen. Außerdem berichte ich über die Sehenswürdigkeiten, mögliche Aktivitäten und Ausflugsziele sowie über Hotels und Unterkünfte der Insel.

Die Strände von Koh Yao Noi

Während die flache Westküste der Insel von dichten Mangrovenwäldern und steinigen Strandabschnitten dominiert wird, bietet die hügelige Ostküste kilometerlange Sandstrände. Die meisten Strände fallen jedoch seicht zum Wasser ab und eignen sich bei Ebbe nur eingeschränkt zum Schwimmen. Bei zurückweichendem Wasser kommen nämlich Felsen und Korallen zum Vorschein, zwischen denen du dir deinen Weg bahnen musst, oder du musst ein ganzes Stück durch Schlamm in knöcheltiefem Wasser waten, um in in tieferes Wasser zu gelangen. Die drei Hauptstrände von Koh Yao Noi (Tha Khao Beach, Klong Jark Beach und Pasai Beach), an denen sich auch die meisten Hotels und Unterkünfte befinden, liegen im Südosten der Insel. Nördlich der Hauptstrände habe ich noch unbekannte und völlig unverbaute Strände in versteckten, teils nur schwer zugänglichen Buchten entdeckt. Bei den nun folgenden Strandbeschreibungen beginne ich im äußersten Südosten von Koh Yao Noi und gehe die Strände entgegen dem Uhrzeigersinn der Reihe nach durch.

Tipp!
Südlich des Pasai Beach befindet sich ein schöner Privatstrand, der zu dem empfehlenswerten Koyao Bay Pavilions Hotel gehört. Das Hotel bietet geräumige und stilvoll eingerichtete Bungalows und ein ausgezeichnetes Restaurant.

Fotos, Preise und Bewertungen zum Koyao Bay Pavilions Hotel auf Agoda.

Pasai Beach (Hat Pa Sai | Pha Sai Beach)

Der schöne Pasai Beach auf Koh Yao Noi.
Der Pasai Strand.

Der etwa 800 Meter lange Pasai Beach (Thai: หาดป่าทราย) liegt im Südosten der Insel etwa fünf Kilometer vom Manoh Pier entfernt. Das klare Wasser strahlt in einem kräftigen Türkisblau, der feinkörnige Sand ist weiß. Viele Palmen und Kasuarinen säumen den Sandstrand, sodass du hier auch immer einen Platz im Schatten findest. Bei Ebbe musst du zum Schwimmen sehr weit hinauslaufen und bei Flut wird der Strand relativ schmal. Am südlichen Ende, gegenüber dem Koh Yao Beach Bungalow, findest du das empfehlenswerte von Muslimen geführte Pasai Seafood Restaurant, wo du frische und sehr schmackhafte Meeresfrüchte vom Grill bekommst, auf alkoholische Getränke allerdings verzichten musst. Im Süden vom Pasai Beach kannst du das kleine, etwa zwei Kilometer entfernte Koh Nok sehen. Trainierte Urlauber können die Insel mit dem schönen Aussichtspunkt von hier aus auf eigene Faust mit dem Kajak erreichen. Richtung Osten erblickst du weitere Inseln, wie z. B. das bei Tagesausflüglern und Schnorchlern beliebte Koh Hong, das auch wegen seiner schönen Lagune bekannt ist.

Der Pasai Beach ist nicht zuletzt wegen der preiswerten Unterkünfte vor allem bei Backpackern, Familien und Individualtouristen beliebt. Beliebte Unterkünfte am Strand sind z. B. das Pasai Cottage, das Coconut Corner oder das Koh Yao Beach Bungalow.

Klong Jark Beach (Hat Khlong Jark)

Der Klong Jark Strand auf Koh Yao Noi.
Klong Jark Beach.

Hinter dem Pasai Beach führt die schmale und wenig befahrene Küstenstraße nach links. Sie umgeht eine kleine Landzunge und führt nach etwa 200 Metern wieder ans Meer. Hier beginnt der rund 1,5 Kilometer lange Klong Jark Beach. Der Klong Jark Beach hat gelbbräunlichen grobkörnigen Sand und ist an einigen Stellen mit angeschwemmten Korallenstücken und Steinen durchsetzt. Gleich am Anfang befindet sich das Sabai Corner Bungalows, eine der empfehlenswerten Unterkünfte der Insel im unteren Preissegment.

Einige Bereiche des Klong Jark Beach sind von Bäumen gesäumt, andere liegen direkt an der Straße und bieten keinerlei Schatten. Von wenigen Ausnahmen abgesehen befinden sich am Klong Jark Beach hauptsächlich hochpreisige Unterkünfte, wie z. B. das Villa Diva Star Koh Yao Noi oder das Cape Kudu Hotel.

Auf halber Höhe des Klong Jark Beach verläuft die Küstenstraße erneut ins Landesinnere und umgeht die nächste Landzunge, an deren Hügel das Six Sense Yao Noi liegt. Das noble Resort ist eine der schönsten und bekanntesten Unterkünfte der Insel. Es verwöhnt seine Gäste mit Pool-Villen und traumhafter Aussicht über die Phang Nga Bucht. Der Klong Jark Beach bietet den Touristen viel Abwechslung. Du findest hier Cafés (es gibt sogar Käsekuchen und Schwarzbrot), ein paar kleine Supermärkte, Geldautomaten (ATM) und viele Restaurants, darunter die empfehlenswerte Pizzeria La Luna.

Tha Khao Beach (Hat Tha Khao)

Der malerische Tha Khao Strand.
Tha Khao Beach.

Etwa auf halber Höhe der Ostküste liegt entlang einer großen seichten Bucht der einen Kilometer lange Tha Khao Beach. Zum Schwimmen ist dieser meist menschenleere Strand aufgrund der geringen Wassertiefe gänzlich ungeeignet. Die Aussicht auf die Inseln, Felsen und Kalksteinformationen vor Krabis Küste ist von hier aus aber besonders malerisch. Eine Attraktion des Tha Khao Strandes ist die winzige Insel in der Bucht, die du bei Ebbe über eine Sandbank trockenen Fußes erreichen kannst. Im südlichen Teil gibt es viele schattenspendende Bäume. Hier findest du auch Unterkünfte im mittleren Preissegment, etwa das Koh Yao Seaview Bungalow oder etwas nördlich davon das hervorragende Tha Khao Bay View.

Der mittlere Bereich der Bucht ist größtenteils unbebaut. Hier liegt die eben erwähnte, bei Ebbe zu Fuß erreichbare Insel und im Landesinneren gibt es einen Wasserfall. Im Norden führt die Küstenstraße direkt am hier schattenlosen Strand verlaufend zum Khao Pier (Tha Khao). Hier gibt es Bootsverbindungen nach Krabi und nicht weit vom Pier einen empfehlenswerten Viewpoint.

Sai Tow Beach

Der etwa 300 Meter lange Sai Tow Beach befindet sich unterhalb des eben erwähnten Viewpoints nahe dem Khao Pier. Der wenig besuchte Strand fällt steiler ab und wird mittig durch ein paar Felsen in zwei Bereiche unterteilt. Es gibt schattenspendende Bäume, der Strand eignet sich ganztägig zum Schwimmen.

Achtung! Die folgenden Strände erreichst du am einfachsten mit dem Mietroller. Bei den Wegen im bergigen nördlichen Teil von Koh Yao Noi handelt es sich meist um unbefestigte Schotterpisten und schmale Pfade, die mit entsprechender Vorsicht befahren werden sollten. Bei langsamer und vorausschauender Fahrweise stellt die Anfahrt zu den Stränden aber kein Problem dar.

Namenloser Strand südlich des Long Beach (Little Long Beach)

Strand südlich des Long Beach.
Namenloser Strand.

Empfehlung:

Zwischen der größtenteils aus einem Mangrovensumpf bestehenden Loh Ba Kao Bay und dem Long Beach gibt es einen wunderschönen, völlig unbebauten, naturbelassenen, namenlosen Sandstrand. Ich habe den sauberen Strand bei meinem letzten Aufenthalt auf Koh Yao Noi für mich entdeckt und ihn mehrmals besucht. Immer war ich der einzige Mensch weit und breit. Hier kommt wirklich Robinson-Crusoe-Feeling auf. Der Sand ist hell, das Wasser glasklar. Der Strand fällt relativ steil ab und eignet sich ganztägig vorzüglich zum Schwimmen. Bei Ebbe ist es an manchen Stellen etwas schlammig. Unter schattenspendenden Palmen und anderen Bäumen kannst du es hier lange aushalten, vorausgesetzt du nimmst genügend Trinkwasser und einen Snack (z. B. saftige Früchte) mit.

Long Beach (Park)

Der einsame Long Beach.
Long Beach.

Der 800 Meter lange Long Beach liegt im Nordosten von Koh Yao Noi. Am südlichen Ende des Strandes gibt es eine felsige Landzunge, hinter der sich der zuvor erwähnte, namenlose Strand befindet. Nicht weit davon gibt es ein paar Holzbauten, deren Funktion mir unbekannt ist. Der gelbbräunliche Sand ist relativ grobkörnig und mit kleinen Steinen durchsetzt. Der Long Beach eignet sich ebenfalls ganztägig sehr gut zum Schwimmen und ist von schattenspendenden Bäumen gesäumt.

Paradise Beach (Hat Paradise) – Privatstrand des Paradise KohYao Resort

Das Paradise Koh Yao Resort und der dazugehörige Privatstrand mit einer Drohne fotografiert.
Das Paradise KohYao Resort von oben mit meiner Drohne fotografiert.

Wunderschön ist der 350 Meter lange Sandstrand des Paradise KohYao Resort. Der Sand des sauberen und gepflegten Strandes ist weiß und relativ feinkörnig. Strandliegen und Schattenplätze sind eine Selbstverständlichkeit für Unterkünfte dieser Kategorie. Die Aussicht vom Strand auf die Inseln vor Krabis Küste ist traumhaft. Am nördlichen Ende gibt es einen kleinen, zum Resort gehörenden Bootsanleger. Bei Ebbe geht das Wasser weit zurück. Der wunderschöne Pool der Anlage entschädigt. Außerdem sind im Paradise KohYao Resort Pool-Villen verfügbar, bei denen du vom Schlafzimmer des gemauerten, geräumigen und sauberen Bungalows aus in den eigenen Infinity-Pool steigen kannst. Restaurant und Bar verwöhnen die Gäste mit tollen Gerichten und Getränken zu gehobenen Preisen. Aufgrund der abgeschiedenen Lage bist du allerdings auf die gastronomischen Einrichtungen des Resorts angewiesen, solltest also ausreichend Geld für die Verpflegung einplanen.

Unschön! Der Eingang von dem Resort wird von einem Pförtner bewacht und es werden nur Hotelgäste eingelassen. Über Land gibt es keinen anderen Weg zum Paradise Beach.

Namenlose Bucht

Kurzer Sandstrand in einer namenlosen Bucht.
Namenlose Bucht im Norden von Koh Yao Noi.

Eine schwierig zu befahrende Offroad-Piste führt am Paradise KohYao Resort vorbei zu der nächsten, namenlosen Bucht. Die wunderschöne Bucht wirkt von oben betrachtet wie mit einem Zirkel gezeichnet. Sie liegt eingerahmt von tollen Felsen und dichtem Dschungel im Nordosten der Insel. Zum Schwimmen ist die Bucht nicht geeignet, da das Wasser zu seicht und etwas schlammig ist. Außerdem hatte es am Strand und im Wasser einigen Müll. Einen Besuch ist diese landschaftlich eindrucksvolle Bucht trotzdem wert.

Achtung! Du solltest deinen Roller auf jeden Fall oberhalb der Bucht stehen lassen und die letzten Meter zum Strand zu Fuß gehen. Der Schotterweg ist einfach zu steil für die kleinen Motoren und die meist schon profillosen Reifen der Automatikroller. Ich habe meinen Mietroller nur mit durchdrehenden Reifen, Fluchen und Schieben wieder nach oben zum Weg bekommen.

Kian Bay (Ao Kian)

Die Ao Kian ist eine versteckte kleine Bucht im äußersten Norden von Koh Yao Noi. In der Bucht befindet sich ein nur 50 Meter langer Sandstrand. Über Land ist die Bucht nur für Personen erreichbar, die gut zu Fuß sind. Mit ausreichend Trinkwasser, einem Snack und guten Laufschuhen ist der Weg auf den Dschungelpfaden in die Bucht aber machbar. In der Ao Kian stehen ein paar verlassene und halb verfallene Gebäude.

Tipp!
In der Ao Kian erwarten dich zwei tolle Sehenswürdigkeiten. Hier steht der Big Tree und vor der Bucht liegen Koh Kudu Lek und Koh Kudu Yai, zwei Inseln, die du mit dem Kajak erkunden kannst. So empfehle ich dir auch die Anfahrt mit einem Longtailboot. Boote mit Kapitän kannst du an den südlichen Stränden, über kleine Reisebüros auf der Insel oder über deine Unterkunft organisieren. Die Kian Bay und die Koh Kudu Inseln sind auch oft im Programm organisierter Touren, die Kajakfahren und Schnorcheltouren anbieten.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Zu den Sehenswürdigkeiten auf Koh Yao Noi zählen natürlich in erster Linie die zahlreichen Strände. Falls dir das Strandleben auf Dauer zu langweilig wird, findest du auf der Insel aber noch weitere Attraktionen und ein Angebot an Aktivitäten, an dem vor allem Naturliebhaber Interesse finden. Die Insel lädt zu ausgedehnten Wanderungen und Erkundungstouren mit dem Fahrrad oder Kajak ein. Im Dschungel kannst du z. B. seltene Nashornvögel beobachten und dich an der reichhaltigen Flora und Fauna erfreuen. Du kannst Bootstouren, Schnorchel- und Tauchausflüge in der landschaftlich spektakulären Phang Nga Bucht unternehmen. Beliebte Ziele sind die Inselgruppen Koh Pakoh, Koh Phak Bia und Koh Hong. Weitere beliebte Aktivitäten auf der Insel sind Kochkurse, bei denen du lernst, authentische Thai-Gerichte zuzubereiten. Außerdem findest du auf Koh Yao Noi ein paar Yoga-Schulen, die oft von Ausländern auf begrenzte Zeit geführt werden und daher ständig wechseln. Ein paar Sehenswürdigkeiten, die es wert sind, unterwegs mitgenommen zu werden, nenne ich im Folgenden.

Tha Khao Viewpoint

Aussichtspunkt nahe dem Tha Khao Pier.
Tha Khao Viewpoint.

Der Tha Khao Viewpoint befindet sich nördlich vom Tha Khao Strand gleich neben dem Pier. Eine schmale Fußgängerbrücke führt über einen Kanal, über Stufen gelangt man zu dem überdachten Aussichtspunkt, von wo aus der Blick über die malerische Phang Nga Bucht und die Krabi vorgelagerten Inseln geht.

Thakow Wasserfall (Takow Waterfall)

Der Thakow Wasserfall befindet sich ebenfalls nahe dem Tha Khao Strand, könnte also für die Touristen auch Tha Khao Waterfall geschrieben werden. Auf den Schildern, die den Weg zu dem kleinen Wasserfall weisen, steht aber Thakow und Takow Waterfall geschrieben. Den Wasserfall zu besuchen, lohnt nur zur Regenzeit. In der Hauptsaison führt er kaum Wasser, weshalb ich mir hier auch erspare, ein Foto von dem wenig attraktiven Rinnsal einzustellen.

Weitere Informationen über die Jahreszeiten und das Wetter in Thailand.

Big Tree

Der Big Tree ist vom Strand der Ao Kian über einen Dschungelpfad innerhalb von 5 Minuten zu erreichen. Der über 50 Meter hohen Baum gehört der Gattung Hopea Beccariana an. Sein hartes Holz wächst sehr langsam und der Baum wird von der thailändischen Regierung geschützt. Um den breiten Stamm mit einer Menschenkette zu umkreisen, bräuchte es etwa 20 Menschen. Einer Legende nach beherbergt der Baum den Geist einer schönen Frau namens Nang Da Kian und jeder, der diesen Baum fällen will, begibt sich in große Gefahr.

Koh Kudu Yai und Koh Kudu Lek

Zwei sehenswerte Inseln im Norden von Koh Yao Noi.
Koh Kudu Lek (li.) und Koh Kudu Yai (re.).

Koh Kudu Yai und Koh Kudu Lek sind zwei kleine Inseln im äußersten Norden von Koh Yao Noi. Die Inseln befinden sich etwa 950 Meter vom Strand der Ao Kian entfernt und sind von diesem schnell mit dem Kajak zu erreichen. Einige wagemutige Urlauber schwimmen die Distanz sogar, um sich dann an dem kurzen Strand von Koh Kudu Yai von den Anstrengungen zu erholen und im Anschluss die kleine Lagune der Insel aufzusuchen. Ich empfehle dir die Anfahrt mit dem Kajak, da die Andamanensee schon der starken Gezeiten wegen heftige Strömungen haben kann. Außerdem eignen sich die ruhigen Gewässer der geschützten Phang Nga Bucht ausgezeichnet für Kanu- oder Kajakfahrten.

Koh Nok

Tipp:
Koh Nok heißen zwei kleine Inseln im Süden von Koh Yao Noi. Die Inseln liegen etwa 1,5 Kilometer südöstlich der oben erwähnten Koyao Bay Pavilions. An der größeren der beiden Inseln gibt es einen wunderschönen kleinen Sandstrand. Ein Kletterpfad führt auf einen Aussichtspunkt, von dem aus du eine fantastische Aussicht über den spitz ins Meer verlaufenden Sandstrand auf Koh Yao Noi hast.

Auch diese Inseln kannst du auf eigene Faust mit dem Kajak oder über eine gebuchte Tour mit dem Longtailboot erreichen.

Tauchen und Schnorcheln

Schnorchelausflüge kannst du in deiner Unterkunft, in einem Reisebüro der Insel oder am Strand bei einem Longtailboot-Kapitän buchen. Eine beliebte Halbtagestour ist die Drei-Insel-Tour durch die Phang Nga Bucht. Natürlich kannst du auch eine individuelle Tour nach eigenen Interessen organisieren.

Koh Yao Diver, so heißt die örtliche Tauchschule, veranstaltet PADI-Kurse und verschiedene Tauchtrips in die nähere Umgebung.

Klettern

Mountain Shop Adventures bietet neben Kajak-, Angel- und Schnorchelausflügen auch Klettertouren für Anfänger und Fortgeschrittene an. Geklettert wird entweder im Norden von Koh Yao Noi (nahe der Ao Kian) oder auf Kalksteinfelsen in der näheren Umgebung im Meer.

Hotels und Unterkünfte

Einfache Bungalows des Pasai Cottage auf Koh Yao Noi.
Die einfachen Bungalows des Pasai Cottage.

Auf Koh Yao Noi herrscht kein Mangel an Hotels. Von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen, findest du am Pasai Beach die günstigsten Unterkünfte. Die Hotels am Tha Khao Beach bewegen sich im mittleren Preissegment, am Klong Jark Beach erwarten dich größtenteils luxuriöse Hotelanlagen in gehobener Preisklasse.

Six Senses Yao Noi

Durch das exzellente Six Senses Yao Noi hat die kleine Insel wesentlich an Bekanntheit gewonnen. Genieße die atemberaubende Aussicht von den Pool-Villen, lass dich im Spa-Bereich verwöhnen und erlebe kulinarische Genüsse im angeschlossenem Restaurant. In dem ruhigen Resort wird großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt und das aufmerksame Personal versucht, dir jeden Wunsch zu erfüllen.

Fotos, Bewertungen, Preise und Verfügbarkeit des Six Senses Yao Noi auf Agoda.

Paradise KohYao Resort

Ruhe und Privatsphäre in abgeschiedener Lage am Rand des Dschungels findest du im Paradise KohYao Resort. Das wirklich paradiesische Resort liegt an einem der schönsten Strände der Insel an der Nordspitze von Koh Yao Noi und wurde schon mehrfach ausgezeichnet. Über den zum Resort gehörenden Bootsanleger können Anfahrt und Ausflüge besonders bequem erfolgen.

Fotos, Bewertungen, Preise und Verfügbarkeit des Paradise KohYao Resort auf Agoda.

Koyao Island Resort

Das Koyao Island Resort ist nicht ohne Grund bereits seit Jahren ein Bestseller. Das Resort liegt ruhig, aber nicht abgeschieden am Klong Jark Beach, wo du auch die meisten Cafés und Restaurants der Insel findest. Ein breites Angebot an möglichen Aktivitäten und Ausflügen überzeugt und lässt bestimmt keine Langeweile aufkommen. Unaufdringlicher Luxus bei stimmigem Preisleistungsverhältnis.

Fotos, Bewertungen, Preise und Verfügbarkeit des Koyao Island Resort auf Agoda.

Pasai Cottage

Das Pasai Cottage bietet einfache Bungalows (Badezimmer, Ventilator und Moskitonetz) und familiäre Atmosphäre am Pasai Strand. Fahrräder und Kajaks können direkt am Pasai Cottage gemietet werden, Motorroller und Ausflüge organisieren dir die freundlichen Betreiber gerne. Die Aussicht vom Strand auf der gegenüberliegenden Seite der wenig befahrenen Küstenstraße ist toll. Bei klarem Wetter kannst du am Horizont sogar Koh Phi Phi und Koh Lanta ausmachen.

Fotos, Bewertungen, Preise und Verfügbarkeit des Pasai Cottage auf Agoda.

Weitere Reiseinformationen

Naturkautschuk.
Naturkautschuk auf Koh Yao Noi.

Der südliche Teil von Koh Yao Noi ist relativ flach und besteht aus Weideland und Plantagen. Hier liegen auch der Manoh Pier und, etwa zwei Kilometer nördlich davon, der Hauptort der Insel.

Karte mit den Stränden und Sehenswürdigkeiten von Koh Yao Noi.
Karte von Koh Yao Noi.

Der nördliche Teil der Insel ist bergig und mit Kautschukbäumen und teils dichtem Dschungel, bzw. weiten Abschnitten unberührtem Waldgebiets, bedeckt. Die Westküste ist mit Mangroven bewachsen, entlang der Ostküste findest du die schönen Sandstrände.

Die Einwohner von Koh Yao Noi sind größtenteils sunnitische Muslime. Touristen, insbesondere Frauen, sollten daher darauf achten, sich angemessen zu kleiden. Knappe oder gar aufreizende Kleidung ist nicht angebracht. Auch sollte aus Respekt auf übermäßigen Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit verzichtet werden. Die Inselbewohner leben von Fischfang, Kautschuk- und Kokos-Plantagen, kleinen Obst- und Gemüsegärten sowie wenigen kleinen Reisfeldern. Der Tourismus hat in den letzten Jahren stark zugenommen und spielt eine zunehmend wichtige Rolle im Leben der Inselbewohner. Koh Yao Noi ist bekannter, dichter besiedelt und touristisch erschlossener als das benachbarte Koh Yao Yai. Dennoch ist die Insel noch weit ab vom Massentourismus, wie du ihn in anderen Orten der Region vorfindest.

Einkaufen

Im Hauptort der Insel gibt es einen 7 Eleven Supermarkt. Außerdem findest du hier kleine Kioske und Verkaufsstände mit frischem Obst und Gemüse oder Kleidung. Weitere kleine Kioske findest du entlang der Hauptstraße. Alkoholische Getränke sind nicht in jedem Supermarkt erhältlich und sind, wie auch Zigaretten, geringfügig teurer als am Festland.

Restaurants

Parabar und Restaurant.
Parabar & Restaurant: ein beliebter Treffpunkt auf Koh Yao Noi.

Die größte Auswahl an Restaurants gibt es nahe dem Klong Jark Beach, im Hauptort und am Pasai Beach. Viele Restaurants auf Koh Yao Noi werden von muslimischen Thais geführt. Du bekommst in diesen Restaurants meist kein Schweinefleisch und es wird oft auch kein Alkohol ausgeschenkt.

Geldautomaten (ATM)

Auf Koh Yao Noi gibt es genügend Geldautomaten. Im Hauptort findest du ATMs direkt vor dem 7 Eleven sowie vor den beiden Banken gleich in der Nähe. Außerdem gibt es weitere Geldautomaten am Khao Pier und an der Küstenstraße nahe dem Six Senses Yao Noi und gleich mehrere am Pasai Beach.

Medizinische Versorgung

Im Hauptort der Insel gibt es ein Krankenhaus. Eine Apotheke findest du ebenfalls im Hauptort, neben dem 7 Eleven Supermarkt.

Fortbewegung vor Ort – Roller mieten?

Mein Mietroller im Wald.
Mietroller.

Im Gegensatz zu Koh Yao Yai sind die Taxis (Pick-ups) auf Koh Yao Noi besser organisiert und preiswerter. Einen Roller zu mieten ist auf der kleinen Insel nicht unbedingt notwendig. Die drei Hauptstrände liegen entlang einer Strecke von gerade einmal 5 Kilometern und lassen sich gut mit dem Fahrrad erreichen. Um die Strände im bergigen Norden der Insel aufzusuchen, ist ein Mietroller empfehlenswert. Ich habe meinen Mietroller von einem Fischer am Pier bekommen. Das Ganze war herrlich unkompliziert. Ich musste weder meinen Pass zeigen, noch etwas unterschreiben oder einen Deposit hinterlassen. Schön, wie einem hier noch vertraut wird. Für den Automatikroller habe ich 200 Baht (5,30 Euro) pro Tag bezahlt.

Koh Yao Noi Wetter – Die beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Koh Yao Noi ist von Ende November bis Anfang April. Zu dieser Zeit gibt es nur wenige Regentage. Mit kaum einer Wolke am Himmel, einer Durchschnittstemperatur von 30 °C und Wassertemperaturen von 26 bis 27 °C lässt es sich aushalten. Auch ein Besuch während der Regenzeit, die hier nicht so stark ausfällt wie am Festland, ist möglich. Du musst halt mit heftigen Regenschauern und starkem Wind rechnen. Viele Resorts haben ganzjährig geöffnet.

Weitere Informationen über das Klima in Thailand.

Koh Yao Noi Anreise

Von Bangkok aus sind die Yao-Inseln sowohl über Phuket als auch über Krabi leicht zu erreichen. Täglich verbinden mehrere Boote und Fähren die Insel mit dem Festland.

Tipp!

Von Koh Yao Yai nach Koh Yao Noi

Vom Manoh Pier auf Koh Yao Noi zum Chong Laad Pier auf Koh Yao Yai sind es nur 1,6 Kilometer. Das Übersetzen mit dem Longtailboot ist ganztägig für 100 Baht möglich. Die meisten Boote aus Phuket, Krabi, Ao Nang oder Phang Nga stoppen auf Wunsch bei beiden Inseln. Ein Aufpreis wird dafür in der Regel nicht verlangt.

Achtung! Das letzte Longtailboot von Koh Yao Yai nach Koh Yao Noi und umgekehrt geht gegen 17 Uhr! Danach kannst du nur noch mit einem privaten Speedboot die Insel wechseln.

Weitere Informationen zur Anfahrt findest du auch hier auf Thaisabai unter Koh Yao Yai Anreise.

Von Phuket Nach Koh Yao Noi

Um von Phuket nach Noh Yao Noi oder Koh Yao Yai zu kommen, gibt es mehrere Möglichkeiten, von denen sich zwei als besonders praktikabel erwiesen haben. Falls du aus Phukets Norden kommst, z. B. vom Phuket International Airport, bietet sich die Anfahrt mit dem Longtailboot oder Speedboot über das Bang Rong Pier (8.30 bis 17.40 Uhr) in Phukets Nordosten an. Die Fahrt mit dem Speedboot dauert von hier aus nur etwas über 30 Minuten. Von Phukets Süden kommend kann ich die Fähre vom Chianwanich Pier in Phuket Town empfehlen, die es auch erlaubt den Mietroller oder das Mietauto zu transportieren und außerdem etwas günstiger ist.

Preise und Fahrzeiten:

  • Speedboot: 300 Baht (7,90 Euro) | 30 – 40 Minuten
  • Longtailboot: 200 Baht (5,30 Euro) | etwa eine Stunde
  • Fähre: 140 Baht (3,70 Euro) | gute 1 ½ Stunden

Von Krabi nach Koh Yao Noi

Täglich und etwa stündlich zwischen 8 und 17 Uhr legen vom Len Pier (auch Thalane oder Tha Len geschrieben) Boote nach Koh Yao Noi ab.

Tipp: Du kannst dir viel Geld sparen, wenn du von Krabi aus mit dem Bus zum Tha Len fährst, da die Taxifahrer oft nur zu überteuerten Festpreisen fahren. Die Fahrt mit dem Bus kostet 100 Baht (2,60 Euro). Du kannst z. B. gleich in der Nähe vom Busbahnhof in den Linienbus zum Pier zusteigen.

Die Fahrt mit dem Longtailboot vom Len Pier kostet 200 Baht und dauert etwa 45 Minuten. Das Speedboot ist etwas teurer und benötigt für die Fahrt etwa 25 Minuten. Die Boote von Krabi laufen in der Regel erst den Khao Pier (Tha Khao) im Osten von Koh Yao Noi an, fahren dann weiter zum Manoh Pier im Süden. Die Weiterfahrt nach Koh Yao Yai ist meist ohne Aufpreis möglich.

Von Phang Nga nach Koh Yao Noi

Von Phang Nga geht eine Fähre täglich (außer sonntags) nach Koh Yao Noi. Die Fähre startet um 13 Uhr vom Dan Pier (Tha Dan) und benötigt etwa 1 ½ Stunden bis zum Sukha Pier im Südwesten von Koh Yao Noi. Zurück nach Phang Nga geht es morgens um 7 Uhr.

Von Ao Nang nach Koh Yao Noi und Koh Yao Yai

Von Ao Nang aus fahren zwei Speedboote täglich über Koh Yao Noi und Koh Yao Yai nach Phuket. Die Boote legen um 11 und um 16 Uhr ab. Für die Fahrt habe ich 650 Baht inkl. Hotelshuttle zum Pier bezahlt.

Tipp! Besuche auch den wunderschönen Railay Beach bei Ao Nang.

Fazit zu Koh Yao Noi

Auch wenn Koh Yao Noi schon lange kein Geheimtipp mehr ist, so bietet die kleine Insel immer noch den ursprünglichen Charme des südthailändischen Insellebens abseits des Massentourismus. Koh Yao Noi eignet sich vor allem für Ruhesuchende und Naturliebhaber. Besonders die einsamen Strände im Norden der Insel haben ihren Reiz. Und wenn du genug an den endlosen, verlassenen Stränden entspannt hast, kannst du gut besuchte touristische Attraktionen und Reiseziele relativ schnell, preisgünstig und unkompliziert von Koh Yao Noi aus erreichen. Ich persönlich finde das nahegelegene Koh Yao Yai aber noch schöner. Die größere und dünner besiedelte Schwesterinsel ist einfach noch mal einen Tick ursprünglicher und noch weniger touristisch.

Weitere Inseln und Sehenswürdigkeiten in Südthailand

Das könnte dich auch interessieren

Die Strände von Koh Samet

Koh Samet Sehenswürdigkeiten und Strände

Koh Mak Reiseinformationen

Koh Mak Sehenswürdigkeiten und Strände

Pattaya Sehenswürdigkeiten

Pattaya Sehenswürdigkeiten, Strände und Reiseinformationen

Koh Chang - Strände u. Infos

Koh Chang Strände