Frucht im Landesinneren von Ko Tarutao.

Koh Tarutao – Anreise, Unterkünfte und Reiseinformationen

Koh Tarutao (Thai: เกาะตะรุเตา) liegt im äußersten Südwesten von Thailand. Die bergige Insel ist in ihrer längsten Ausdehnung etwa 26 Kilometer lang und 11 Kilometer breit. Mit rund 150 km² ist Koh Tarutao die fünftgrößte Insel Thailands und die größte Insel des gleichnamigen Nationalparks. Die höchsten Erhebungen erreichen eine Höhe von mehr als 700 Metern über Meeresniveau.

Koh Tarutao - Östlicher Pier und Felsen in der Ao Talo Wow.

Dichter Dschungel überwuchert das Inselinnere. An der Ostküste gibt es vor allem Mangrovenwälder, schroffe Kalkstein-Klippen und vor der Küste im Meer kleine Inseln und schlanke Felsnadeln. In einer unwirtlichen Gegend im Südosten erinnern nur noch Ruinen an das einstige Gefängnis und die aufregende Geschichte dieser Insel.

An der Westküste ein ganz anderes Bild: Kilometerlange, breite und einsame Traumstrände mit pulverfeinem weißen Sand wechseln sich mit Mangrovensümpfen und dicht bewaldeten Hügeln ab. Du findest auf Koh Tarutao vor allem traumhafte, unberührte Natur fernab des Massentourismus. Sportler, Abenteurer, Naturliebhaber und Ruhesuchende kommen auf Koh Tarutao voll auf ihre Kosten. Auf der Insel kannst du Languren, krabbenfangende Makaken, Wildschweine, Nashornvögel, Seeadler, Beos und andere Vogelarten, Meeresschildkröten, handtellergroße Schmetterlinge, Warane und eine Vielzahl weiterer Echsen und exotischer Tiere in freier, kaum durch Menschenhand veränderter Natur, erleben.

Massentourismus, wie du ihn auf der nur 5 km entfernten Insel Langkawi oder dem ebenfalls nicht weit entfernten Koh Lipe vorfindest, kann sich auf auf Koh Tarutao nicht entwickeln, da die Insel strengen Naturschutzbestimmungen unterliegt.

In folgendem Reisebericht habe ich dir alle Informationen über Koh Tarutao zusammengefasst. Von der Anreise über die Übernachtungsmöglichkeiten bis hin zu den Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Beachte auch die Reiseinformationen am Ende des Artikels. Dort findest du außer zum geschichtlichen Hintergrund der Insel auch Informationen zu Reisewetter, Verpflegung, Geldautomaten usw.

Koh Tarutao Anreise

Speedboot am Pier von Koh Tarutao.

Von November bis April fahren täglich Speedboote von Pakbara nach Koh Lipe. Bei Bedarf wird zwischendurch an dem Pier von Koh Tarutao angelegt. Umgekehrt ist die Anreise natürlich auch von Koh Lipe aus möglich. In der Regenzeit hat der Nationalpark geschlossen und die Boote halten nicht mehr bzw. nur noch sehr selten am Pier von Koh Tarutao.

Wichtig! Vor der Anreise solltest du dich bei der Parkverwaltung am Pier (Pakbara, Koh Lipe, Langkawi) oder in einem der Reisebüros darüber informieren, ob eine Unterkunft frei ist. Offiziell dürfen Reisebüros aus versicherungstechnischen Gründen keine Reservierungen vornehmen. Da die Angestellten aber auch die Tickets für die Speedboote verkaufen, können sie einschätzen, ob eine Reservierung überhaupt notwendig ist. Ich war Anfang der Nebensaison im Mai 2018 auf Koh Tarutao. Außer mir gab es an Gästen nur ein Paar, das im eigenen Zelt geschlafen hat, zwei deutsche Touristinnen in dem Bungalow neben mir und für eine Nacht eine thailändische Reisegruppe auf der Insel. Es waren also nahezu alle Unterkünfte frei.

Komplette Anreise (Zug, Bus, Fähre, Flug) von Bangkok und vielen anderen Orten in Thailand nach Koh Tarutao online buchen

Der Pier von Koh Tarutao befindet sich im Nordwesten der Insel in der Bucht Pantae Malaka. Gleich beim Pier befinden sich die Nationalparkbehörde, ein kleiner Supermarkt, der Fahrradverleih, ein Restaurant und ein Teil der Unterkünfte.

Von Pakbara nach Koh Tarutao

Am Hafen von Pakbara findest du sehr viele Speedbootbetreiber, die Fahrten nach Koh Lipe anbieten. Du kannst dich unterwegs auf Koh Tarutao absetzen lassen. Für die etwa 30-minütige Fahrt mit dem Speedboot musst du mit 400 Baht (etwa 10,50 Euro) rechnen.

Speedboot Anbieter

Von Koh Lipe nach Koh Tarutao

Tickets für das Speedboot.
Mein Ticket (9.30 - 10.30 Uhr) von Koh Lipe nach Koh Tarutao.

Für die Fahrt mit dem Speedboot von Koh Lipe nach Koh Tarutao habe ich 450 Baht (etwa 11,80 Euro) bezahlt. Dazu kamen noch die 50 Baht, die man auf Koh Lipe immer bezahlen muss, um mit dem Longtail-Boot vom Strand an den schwimmenden Bootsanleger zu kommen.

Von Bangkok nach Koh Tarutao

  1. Von Bangkok nach Hat Yai mit dem Zug (17-18 Stunden, 800 - 2.000 Baht), dem Bus (14 Stunden, 700 Baht) oder mit dem Flugzeug (1 ½ Stunden, ab 1.500 Baht)
  2. Vom Hat Yai Bahnhof oder Airport zum Hat Yai Busbahnhof
  3. Mit dem Minibus vom Hat Yai Busbahnhof zum Pakbara Pier (2 Stunden, 150 Baht)
  4. Pakbara nach Koh Tarutao

Hier kannst du online Zug, Bus oder Flug von Bangkok nach Hat Yai buchen

Zusätzliche Kosten

Am Pier von Koh Tarutau wird, falls nicht schon bezahlt, der Eintritt für den Tarutao Nationalpark fällig. 2018 betrug der Eintritt 200 Baht (etwa 5,30 Euro).

Koh Tarutao Hotels und Unterkünfte (Bungalows)

Hotelzimmer auf Koh Tarutao von innen.
Einfaches Doppelzimmer auf Koh Tarutao für 650 Baht pro Nacht.

Vom Pier von Koh Tarutao begibst du dich am besten gleich zu dem Office der Nationalparkbehörde. Unterkünfte sind nur über die Nationalparkverwaltung erhältlich. Es gibt auf Koh Tarutao keine klassischen Hotels oder Resorts. Bei der Nationalparkbehörde werden dir, falls du nicht bereits im Voraus reserviert hast, anhand von Fotos die noch verfügbaren Unterkünfte vorgestellt. Es gibt Schlafsäle, einfache Doppelzimmer, Familienbungalows und Zelte. Ich würde dir empfehlen, gleich in der Nähe vom Pier eine Unterkunft zu beziehen. Weitere Unterkünfte, die du auch hier buchen musst, befinden sich etwa fünf Kilometer entfernt in der Molae-Bucht (siehe Karte). Außerdem kannst du ein Zelt in der Son-Bucht mieten.

Die einfachen Zimmer in den gemauerten Bungalows sind mit Ventilatoren ausgestattet. Klimaanlage oder Warmwasser gibt es nicht. Elektrizität gibt es nur ab Einbruch der Dunkelheit bis Mitternacht. Die Zimmer sind bei Bezug sauber, werden aber nicht täglich gereinigt. Auf Nachfrage am Visitor Center gibt es, falls du länger bleibst, frisches Bettzeug, Handtücher, Klopapier usw. Zelte (für bis zu vier Personen) können bei der Parkverwaltung gemietet und am Strand aufgestellt werden. Auch kannst du dein eigenes Zelt mitbringen und auf Nachfrage am Strand aufstellen.

Unterkünfte in der Ao Pantae

Bungalow in der Ao Pantae auf Koh Tarutao.

In der Pantae Bucht, also in der Nähe vom Pier, findest du die größte Auswahl an Unterkünften. Hier sind auch der Fahrradverleih, das größte Restaurant der Insel und ein kleiner Supermarkt. Du kannst von hier aus zum Toe Boo Viewpoint wandern oder eine Tour durch die Mangroven zum Crocodile Cave machen, geeignete Unternehmungen z.B. für einen kurzen Zwischenstopp auf Koh Tarutao.

Unterkunft Schlafzimmer Badezimmer Personen Preis
Gruppenzimmer (Baan-Long-House) 1 Gemeinschaftsbad 4 500 Baht
Bungalow (Baan Adang) 1 1 2 600 Baht
Deluxe Bungalow mit Meerblick (Baan Rak-Ta-Le) 1 1 2 800 Baht
Familienraum (Ta Baan) 2 1 4 1.000 Baht
mittlere Unterkunft (Baan Ta-Bag) 2 2 4 1.200 Baht
große Unterkunft (Baan Pagarang) 3 2 6 1.800 Baht
Zelt 1 Gemeinschaftsbad 2-4 225 Baht
Die Preisangaben der Tabelle gelten als Richtwerte und können variieren. Ich habe z. B. nur eine Seite der mittleren Unterkunft bewohnt. Für 650 Baht pro Nacht hatte ich einen eigenen Eingang, zwei Betten, Ventilator und ein eigenes Badezimmer.

Unterkünfte in der Ao Molae

Bungalow in der Ao Molae auf Koh Tarutao.

Du hast verschiedene Möglichkeiten, um in die Molae Bucht zu kommen. Es pendeln mehrmals täglich Rot Songthaew (Sammeltaxis) von Ao Pantae nach Ao Molae. Fahrtzeiten kannst du bei dem Office erfragen. Alternativ kannst du die 4 Kilometer zu Fuß laufen oder du mietest dir gleich ein Fahrrad.

In der Ao Moale geht es extrem ruhig zu. Die knapp 700 Meter lange Sandbucht ist wunderschön und fast immer menschenleer. Hier kannst du so richtig die Seele baumeln lassen. Die sauberen und rustikalen Steinbungalows mit WC, Dusche, Moskitonetz und Ventilator bieten Platz für zwei Personen.

Unterkunft Schlafzimmer Badezimmer Personen Preis
Bungalow (Baan Mo-Lae) 1 1 2 600 Baht
Zelt 1   2-4 225 Baht

Zelten in der Ao Son

Zelt in der ao Pantae.

Am Ao Son Beach gibt es eine weitere Möglichkeit, die Nächte auf Koh Tarutao zu verbringen. Allerdings gibt es hier keine Bungalows. Du darfst aber nach Rücksprache mit der Parkverwaltung hier dein Zelt aufstellen oder ein Zelt von der Parkverwaltung mieten.

Unterkunft Schlafzimmer Badezimmer Personen Preis
Zelt 1   2-4 225 Baht

Strände von Koh Tarutao

Die Strände von Koh Tarutao sind einsam und paradiesisch. Am schönsten sind die Strände entlang der Westküste. An der Ostküste, wo sich auch die Überreste der Gefängnisse befinden, gibt es keine Sandstrände. Hier liegen vorgelagert etwa ein Dutzend kleiner Inseln und Felsformationen, wie z. B. Koh Sing, Koh Kaman, Koh Ko Lo, Koh Klang, Koh Pulao Na, Koh Daeng, Koh Laen, Koh Lek und andere. Erreichen kannst du die meisten Strände mit dem gemieteten Fahrrad. Zu einigen Stränden führt jedoch kein Weg. Sie sind nur vom Wasser aus zu erreichen, etwa mit einem gemieteten Longtail-Boot für etwa 3.500 Baht (rund 90 Euro) pro Tag. Im Folgenden kurze Beschreibungen zu den Stränden.

Pantae Malaca Beach

Strand in der Ao Pantae.
Ao Pantae Malaca

Im Nordwesten von Koh Tarutao, unweit von Pier, Visitor Center und den Unterkünften, befindet sich die Ao Pantae Malaca mit dem größten Strand der Insel. Die wenigen Gäste der umliegenden Bungalows verteilen sich über den knapp drei Kilometer langen Strand, falls es überhaupt Gäste gibt, sodass du immer einen weiten Abschnitt des sauberen Strandes für dich alleine hast. Es gibt keine Steine im Wasser, sodass sich der Strand wunderbar zum Schwimmen eignet. Der weiße Sand ist so fein, dass es quietscht, wenn du darüber läufst. Unter den schattenspendenden Nadelbäumen liegen viele Nadeln im Sand, was bei der Breite des Strandes allerdings nicht stört. Abends kannst du dir beim nahegelegenen Supermarkt ein erfrischendes Getränk kaufen und den herrlichen Sonnenuntergang beobachten.

Ao Molae Beach

Der Strand in der Ao Molae.
Ao Molae

In südlicher Richtung, hinter einer Landzunge, liegt die Ao Molae. Der knapp 700 Meter lange Sandstrand dieser Bucht ist nicht weniger schön als der zuvor genannte. Du findest hier die zweite Anlage mit ein paar Bungalows und ein kleines Restaurant. Der Sand ist auch hier sehr fein und das Wasser frei von störenden Steinen. Trotz der starken Gezeitenunterschiede, wie es sie in der Andamanensee gibt, eignet sich auch dieser Strand ganztägig zum Baden. Bei Ebbe zieht sich das Wasser weit zurück und der Strand wird sehr breit, bei Flut kommt das Wasser näher zu den Bungalows. Ein besonderes Erlebnis ist es, in dunklen Neumondnächten in der Molae Bucht zu schwimmen, wenn im dunklen Wasser Millionen Algen leuchten.

Ao Jak - Versteckte (verdreckte) Bucht

Viel Müll in der Ao Jak.
Ao Jak

Zwischen der Ao Molae und der Ao Son liegt die versteckte Bucht Ao Jak mit einem an sich herrlichen Sandstrand. Leider hat es am Strand der Ao Jak sehr viel angeschwemmten Müll (Plastik, Flaschen, Styropor, usw.), sodass ich den Strand nicht empfehlen kann.

Ao Son Beach

Steine am Ao Son Strand.
Ao Son

In der Ao Son Bucht, die sich noch ein kleines Stück weiter südlich an der Westküste befindet, gibt es einen wunderschönen zwei Kilometer langen Sandstrand. Die asphaltierte Straße endet in der Nähe einer Ranger Station. Hier mündet ein Fluss ins Meer. In der Nähe des Flussbettes liegen viele große Steine. Du kannst den Strand am linken Flussufer entlang sehr weit Richtung Süden laufen, wo es immer weniger Steine gibt. Es ist dies ein wirklich einsamer, weitläufiger, paradiesischer Strand. Nicht weit von hier im Dschungel gibt es zwei Wasserfälle.

Ao Makham Beach

Ganz im Südwesten der Insel befindet sich die Makham Bucht. Sie ist nur schwer zu erreichen und hat einen langen, aber schmalen Sandstrand. Das Besondere dieser Bucht sind ihre vielen Sandbänke. Am einfachsten kommst du mit dem Longtail-Boot in diese einsame Bucht.

Ao Rusi Beach

Die Ao Rusi befindet sich im Norden von Koh Tarutao. Die Bucht liegt praktisch auf der anderen Seite der Ao Pantae Malaca an der Ostküste und ist nur über das Wasser zu erreichen. Du kannst dir ein Kanu mieten oder ein Longtail-Boot samt Steuermann, um dorthin zu kommen. Der Strand ist bekannt für seine vorgelagerten Korallenriffe und soll mit Abstand der beste Schnorchelspot der Insel sein.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf Koh Tarutao

Neben Traumstränden hat Koh Tarutao noch viel Sehenswertes zu bieten. Allen voran natürlich die Ruinen der beiden Straflager. Außerdem gibt es schöne Aussichtspunkte, Mangroven und Wasserfälle zu entdecken. Du solltest dir also 3-4 Tage Zeit nehmen, um die Insel zu erkunden.

Toe Boo Cliff Trail (Viewpoint)

Aussicht vom Toe Boo Viewpoint.

Nicht weit vom Pier, gleich hinter dem Visitor Center, findest du den gut ausgeschilderten Zugang zum Toe Boo Cliff Trail. Bei dem Cliff Trail handelt es sich um einen gut präparierten Pfad durch den Dschungel zu einem Pavillon auf einer Klippe. Den Pavillon kannst du bereits von unten aus sehen. Die 20-30 minütige Wanderung durch den Dschungel führt dich erst an einem Bachlauf entlang, dann über Steine, Wurzeln und Stufen am Rand einer Klippe in die Höhe. Oben erwartet dich ein kleiner Pavillon mit einer Buddha-Figur. Eigentlicher Höhepunkt ist die großartige Aussicht von hier oben. Du überblickst von hier aus den Pantae Malaca Beach, den Pier und das Meer. Für gute Fotos solltest du entweder in der Früh aufbrechen mit der Sonne im Rücken oder du begibst dich zum Sonnenuntergang auf den Viewpoint.

Gefängnisinsel Koh Tarutao - Die Straflager

Eine spezielle Attraktion auf Koh Tarutao sind die Ruinen der beiden ehemaligen Straflager, die sich der Dschungel teilweise eindrucksvoll zurückerobert hat. Weitere Informationen über das Gefängnis habe ich dir unter »geschichtlicher Hintergrund« zusammengefasst. Im Folgenden beschreibe ich dir, wie du zu den Ruinen der Straflager kommst und was dich dort erwartet.

Ao Talo Wow (Historical Trail)

Östlicher Pier mit dem malerischen Felsen in der Ao Talo Wow.

Die Talo-Wow-Bucht liegt auf halber Höhe der Insel an der Ostküste. Von den Bungalows des an der Westküste liegenden Pantae Malaca Beach aus sind es etwa 16 Kilometer auf einer asphaltierten Straße dorthin. Das klingt erst mal nicht viel. Und so habe ich mich mit viel zu wenig Trinkwasser und dem gemieteten Mountainbike auf den Weg zu den Gefängnissen gemacht. Auf halbem Weg war mein Wasser schon aufgebraucht. Auf der Strecke hat es zwei heftige Steigungen, die sich sehr lang hinziehen. Das schwül heiße Klima hat mir schon nach den ersten harmlosen Steigungen zugesetzt.

Ungeübte Fahrradfahrer sollten für die Tour möglichst früh aufbrechen und ausreichend Wasser mitnehmen. Der Weg führt durch das Inselinnere und so gibt es keine Möglichkeit, sich zwischendurch im Meer abzukühlen. Ich hatte damit gerechnet, irgendwann an einer Art Kiosk oder einem Imbiss vorbeizukommen. Es gibt aber entlang der Strecke keinerlei Möglichkeit, an Verpflegung zu kommen. Ich bin während der gesamten Tour keiner einzigen Menschenseele begegnet. Nachdem ich die rund 16 Kilometer zum ersten Gefängnis gemeistert hatte, habe ich eine kurze Verschnaufpause am Ostpier gemacht. Das Ufer der Talo-Wow-Bucht ist steinig und größtenteils mit Mangroven und anderen Pflanzen bewachsen. Abkühlen kannst du dich am besten am Ende des Piers, wo Stufen ins kühle Nass führen. Vor dem Pier gibt es eine Ranger Station, die aber nicht besetzt war. Gleich am Pier befindet sich eine riesige Felsformation im Meer. Die Tour würde sich schon alleine wegen der malerischen Felsen lohnen.

Das Governer House am Historical Trail auf Koh Tarutao.

Unweit der Ranger Station und des Piers beginnt mit dem Historical Trail ein reich beschilderter Pfad. Infotafeln klären über die frühere Funktion der Gebäude und Ruinen auf. Es geht an Mangroven vorbei, zu den Überresten des Piers, an dem die Gefangenen früher ausgeladen wurden. Im weiteren Verlauf geht es an Gebäuden wie dem Governer House, der Krankenstation und der Unterkunft der Gefangenen vorbei.

House Nursing am Historical Trail.
Das Innere der Krankenstation.

Die Atmosphäre ist etwas gespenstisch. In den Gebäuden, die sich der Dschungel schon größtenteils zurückgeholt hat, wimmelt es von Fledermäusen. Da ich spät dran war und auch kein Wasser mehr hatte, machte ich mich nach der Besichtigung des Historical Trail gleich wieder auf den anstrengenden Rückweg. Falls du mehr Zeit und Ausdauer hast, kannst du noch 12 Kilometer weiter Richtung Süden zur Ao Talo Udang laufen.

Ao Talo Udang

In der Talo-Udang-Bucht soll es einen weiteren, traumhaft schönen Strand mit vielen vorgelagerten Sandbänken geben. In dieser einsamen Bucht befinden sich die Überreste des zweiten Gefängniskomplexes. Es gibt einen 12 Kilometer langen Dschungelpfad von der Talo-Wow-Bucht zu diesem südlichsten Punkt von Koh Tarutao. Es wird empfohlen, die Tour nicht ohne ortskundigen Guide zu unternehmen. Wie bereits erwähnt, war ich zu spät dran und habe somit Ao Talo Udang nicht besucht. Eine weitere Möglichkeit, die Bucht zu besuchen, bietet eine Tour mit dem Longtail-Boot. Ich habe mir vorgenommen, es noch mal aus eigener Kraft zu versuchen. Ich werde früher aufbrechen und mit einer Brotzeit und genügend Wasser ausgestattet sein.

Tipps zur Gefängnis-Tour
  • Wenn du es bis zur Talo-Udang-Bucht schaffen möchtest, musst du bereits im Morgengrauen aufbrechen. So hast du noch genügend Reserven, um vor Einbruch der Dunkelheit zurück zu kommen.
  • Viel Wasser (mindestens zwei 1,5 Liter Wasserflaschen) und etwas zu essen einpacken.
  • Außerdem solltest du die Parkverwaltung oder deine Nachbarn über dein Vorhaben informieren.

Crocodile Cave und Mangroventour

Im Norden der Insel und am einfachsten vom Pier aus zu erreichen ist die Crocodile Cave. Zu der Krokodil-Höhle kommst du entweder mit dem Longtail-Boot oder auf eigene Faust mit dem Kajak. Heutzutage gibt es keine Krokodile mehr in den Mangroven. Die geführte Tour mit dem Longtail-Boot kostet 500 Baht (etwa 13 Euro) und kann direkt am Pier gebucht werden. Die Fahrt vorbei an malerischen Mangroven bis zum Höhleneingang dauert etwa 20 Minuten. Hier werden den Gästen Stirnlampen ausgehändigt, bevor es für etwa 30-40 Minuten in das Innere der Höhle geht. Ein paar Stufen führen nach oben zum Höhleneingang. Die Höhle ist teilweise mit Wasser geflutet. Du kommst tiefer in die Höhle, wenn du dich auf eines der kostenlos nutzbaren Flöße setzt und dich am Seil entlang weit in das Innere der Höhle ziehst. Am Ende betrittst du wieder sicheren Boden und gelangst in eine große Kammer mit eindrucksvollen Stalagmiten und Stalaktiten. In der Höhle wimmelt es nur so von Fledermäusen.

Mangroventour mit dem Kajak

Am spannendsten ist es natürlich, zu der eben erwähnten Crocodile Cave mit dem gemieteten Kajak zu paddeln. So kannst du dir deine Zeit frei einteilen und kommst auch dichter an die Mangroven und Felsformationen heran. Außerdem störst du mit dem Kajak nicht gleich die vielen Affen und Vögel, die hier leben. Die Tagesmiete für ein Kajak kostet ebenfalls 500 Baht. Buchen kannst du das Kajak beim Visitor Center. Vergiss nicht, ausreichend Trinkwasser, einen Snack und am besten Stirnlampe oder zumindest eine Taschenlampe mitzunehmen. Um zum Crocodile Cave zu gelangen, musst du dich entlang des Flusses immer rechts halten. Der Weg wird dir aber auch beim Kajakverleih erklärt. Der Eintritt zur Höhle ist frei wie auch die Benutzung der Flöße in der Höhle. Je nach Wasserstand ist es einfacher oder schwieriger die Höhle zu erreichen. Frage am besten beim Verleih nach der besten Uhrzeit für deine Tour.

Wasserfälle (Lu Du und Lo Po Waterfall)

Natürliches Becken am Lu Du Wasserfall.

Eine empfehlenswerte Tagestour, die du problemlos alleine mit dem Mietfahrrad machen kannst, führt dich die Westküste entlang Richtung Süden. Nach der ersten anstrengenden Steigung kommst du bald an einen Wegweiser, an dem du rechts abbiegen musst. Du kommst am Ao Molae Beach (ist ausgeschildert) vorbei, wo du dich bei Bedarf im Meer abkühlen kannst, bevor es etwa noch mal so weit (ca. 4 Kilometer) zur Son-Bucht geht. Kurz bevor die asphaltierte Straße endet, weist dir auf der linken Seite ein Holzschild den Weg zum Lu Du Wasserfall. Hier kannst du das Fahrrad abstellen und zu Fuß weiter auf dem Weg den Bach entlang durch den dichten Dschungel. Du solltest dich nicht zu weit von dem Bachlauf entfernen und unbedingt auf Schlangen (z. B. Kobras) und Wildschweine achten. Unterwegs wirst du vielen wilden Tieren begegnen. Über dir hangeln sich Affen durch das Laub, wunderschöne Vögel wie z. B. Nashornvögeln (Hornbills) flattern auf. Es gibt exotische Echsen und riesige Warane zu bestaunen. Der Weg ist mit kleinen Plastikpfeilen an den Bäumen markiert. Nach etwa einer Stunde erreichst du den Wasserfall. Der Wasserfall an sich ist nicht sehr eindrucksvoll. Besonders in der Trockenzeit ist er nur ein kleines Rinnsal. Dafür gibt es hier natürliche Becken mit kühlem Süßwasser, in denen du dich erfrischen kannst.

Neben dem Lu Du Wasserfall gibt es von der Straße aus einen Wegweiser zum Lu Po Wasserfall, den ich nicht besucht habe, da er weniger sehenswert sein soll.

Schnorcheln

Auf Koh Tarutao soll es nach Auskunft der Einheimischen zwei interessante Riffe zum Schnorcheln geben, die ich allerdings beide nicht besucht habe. Der beste Spot zum Schnorcheln soll sich in der Rusi Bucht im Nordosten der Insel befinden. Aber auch in der Thalo Udang Bucht ganz im Süden sollen Schnorchler auf ihre Kosten kommen. Beide Buchten sind auf die Schnelle nur mit dem Longtail-Boot zu erreichen.

Weitere Reiseinformationen

Koh Tarutao Klima

Die beste Reisezeit für den Koh Tarutao Nationalpark ist von November bis April. Im November und Dezember ist es am kühlsten, im März und April ist es unangenehm heiß. Von Mai bis Oktober regnet es sehr viel und die See kann sehr rau werden. In der Regenzeit hat der Nationalpark geschlossen.

Hier findest du weitere Informationen über das Klima in Thailand.

Fortbewegung vor Ort

Auf Koh Tarutao gibt es keine Taxis oder Tuk Tuks. Manchmal verkehrt ein Rot Songthaew (Sammeltaxi) auf der Insel. Die Zeiten kannst du am Visitor Center erfragen. Ich würde dir empfehlen, ein Fahrrad zu mieten oder die Insel zu Fuß zu erkunden.

Mietfahrräder

Gemietetes Mountainbike.

Beim Visitor Center kannst du dir für 250 Baht (etwa 6,50 Euro) pro Tag ein Mountainbike mieten. Die Fahrräder waren in einem ganz ordentlichen Zustand. Du kannst aber eine Proberunde drehen, um Gangschaltung, Reifen und Bremsen zu prüfen. Die beiden infrage kommenden Touren mit ihren vielen Steigungen und Gefällen strapazieren das Material doch sehr.

Für das Fahrrad musst du einen Deposit von 500 Baht hinterlegen. Fährst du einen Platten, so werden 50 Baht für die Reparatur fällig.

Geldautomaten und Wechselstuben

Es gibt weder eine Bank noch Geldautomaten auf Koh Tarutao. Zur Not kannst du bei dem Mann am Pier zu einem relativ schlechtem Kurs (35 Baht / Euro) Geld wechseln.

Welche Kreditkarte für Thailand? Alle Infos

Handyempfang auf Koh Tarutao

Ich hatte im nördlichen Teil (Pantae Malaca Beach) von Koh Tarutao relativ schwachen Empfang, konnte aber durchaus online über das Handy arbeiten. Auf meiner Tour zu den Gefängnissen und Wasserfällen hatte mein Handy meist keinen Empfang.

>>> Weitere Informationen über das Telefonieren in Thailand.

Einkaufen

Ein kleiner Shop befindet sich am Pantae Malaca Beach gleich neben dem Pier. Hier bekommst du kühle Getränke, kleine Snacks und Hygieneartikel. Die in dem Shop erhältlichen Zigaretten kommen aus Langkawi, sind nicht immer vorrätig und kosten zwischen 40 und 50 Baht pro Schachtel.

Das kleine Restaurant in der Molae Bucht ist auch ein winziger Supermarkt, in dem du z. B. Getränke und Snacks kaufen kannst.

Essen und Trinken

Mein Frühstück im Restaurant der Ao Pantae.
Westliches Frühstück (Rührei, Toast, Marmelade, Kaffee) für 110 Baht (rund 2,90 Euro).

Auf Koh Tarutao sind während der Hauptsaison zwei einfache Restaurants in Betrieb. Das größte befindet sich am Pantae Malaca Beach, ein kleineres gibt es am Molae Beach. Es gibt gute thailändische Gerichte zu angemessenen Preisen. Ein Hauptgericht kostet zwischen 80 und 120 Baht (2,10 - 3,20 Euro). Auch die Getränkepreise sind günstig. Alkoholfreie Getränke bekommst du für 20 - 30 Baht (0.50 - 0,80 Euro), eine Dose Bier kostet je nach Marke 50 - 60 Baht (1,30 - 1,60 Euro). Die Restaurants haben etwa zwischen 7.30 und 14.00 Uhr und 17.00 und 20.30 Uhr geöffnet.

Elektrizität auf Koh Tarutao

In den Bungalows auf Koh Tarutao gibt es nur abends Strom. Die Stromgeneratoren laufen etwa zwischen 18.00 und 22.00 Uhr.

Quallen, Mücken und Sandfliegen

Auf Koh Tarutao gibt es viele Mücken und an manchen Strandabschnitten auch Sandfliegen. Nimm unbedingt ein gutes Mückenspray mit und schütz dich abends mit langärmliger Kleidung. Sandfliegen sind in den Morgen- und Abendstunden besonders aktiv. Im Meer gibt es zuweilen Quallen, deren Nesselfäden bei Kontakt auf der Haut Brennen und Schmerzen verursachen. Essig zur Linderung ist bei den Angestellten des Nationalparkes erhältlich ist.

Geschichtlicher Hintergrund

Koh Tarutao, die unwirtliche Insel nahe der malaiischen Grenze, hat eine spannende Geschichte. Jahrhunderte lang diente sie als Unterschlupf für Piraten, die Schiffe auf der stark befahrenen Wasserstraße zwischen der malaiischen Halbinsel und Sumatra überfielen.

1938 suchte die Gefängnisbehörde eine isolierte Umgebung, um Staatsfeinde einzusperren.

Zwischen 1939 und 1948 wurden schließlich in der Strafkolonie auf Koh Tarutao mehr als 3.000 kriminelle und politische Gefangene gehalten. Erstes Gefängnis war der Trakt in der Talo-Udang-Bucht. Um die vielen Gefangenen unterzubringen, wurde in der Talo-Wow-Bucht ein weiterer Gefängniskomplex errichtet. Die Gefangenen mussten eine 12 Kilometer lange Straße zwischen den Gefängnissen bauen.

Während des Zweiten Weltkrieges gab es auf der Gefängnisinsel kaum Nachschub an Verpflegung und Medikamenten vom Festland. Die Insel wurde vernachlässigt. In der Folge starben viele der Gefangenen. Todesursachen waren meist Hunger und Malaria.

Die überlebenden Gefangenen und Gefängniswärter entwickelten sich zu gefürchteten Piraten und überfielen Handelsschiffe in der Straße von Malakka. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurden britische Marine-Truppen nach Koh Tarutao gesendet, um dem Treiben ein Ende zu setzen.

1946 wurden beide Gefängnisse geschlossen. Einheimische der umliegenden Inseln kamen nach Koh Tarutao und erschlossen das Land.

Zwischen 1972 und 1974 wurde aus der Inselgruppe der Koh Tarutao National Marine Park.

2002 war Koh Tarutao Drehort der amerikanische Reality Show »Survivor«.

Tarutao National Marine Park

Der Nationalpark Tarutao ist ein Meeresnationalpark im äußersten Südwesten von Thailand. Der Nationalpark liegt in der Straße von Malakka und gehört zu der Provinz Satun. Er wurde 1974 offiziell zum Nationalpark erklärt und ist damit Thailands erster Meeresnationalpark. Der Nationalpark besteht aus 51 Inseln und umfasst eine Seefläche von 1.490 km². Die meisten Inseln sind unbewohnt. Nächst größere Inseln des Nationalparks sind Koh Adang und Koh Rawi im Westen unweit von Koh Lipe. Nur wenige muslimische Thailänder arbeiten als Parkwächter und Regierungsangestellte.

Packliste für Koh Tarutao - Nicht vergessen

Weitere Tipps findest du in der Packliste Thailand

Koh Tarutao Karte

Karte von Koh Tarutao.
(1) Ao Pantae Pier; (2) Toe Boo Viewpoint; (3) Crocodile Cave; (4) Ao Rusi; (5) Ao Molae; (6) Ao Son; (7) Lu Du Wasserfall; (8) Lo Po Wasserfall; (9) Ao Talo Wow; (10) Ao Talo Udang

Andere Reiseziele nahe Koh Tarutao

Teile den Beitrag

Weitere Inseln und Sehenswürdigkeiten in Südthailand

Das könnte dich auch interessieren

Die Strände von Koh Samet

Koh Samet Sehenswürdigkeiten und Strände

Koh Mak Reiseinformationen

Koh Mak Sehenswürdigkeiten und Strände

Pattaya Sehenswürdigkeiten

Pattaya Sehenswürdigkeiten, Strände und Reiseinformationen

Koh Chang - Strände u. Infos

Koh Chang Strände