Der White Sand Beach auf Koh Bulon Le.

Koh Bulon Lae

Strände, Unterkünfte und Erfahrungen

Koh Bulon Lae (Thai: เกาะบุโหลนเล; Ko Bulon Leh gesprochen) ist eine kleine Insel in Südthailand. Sie liegt unweit der malaiischen Grenze etwa 17 Kilometer vor Thailands Westküste in der Andamanensee.

In ihren längsten Abmessungen ist Koh Bulon Lae rund 2,5 Kilometer (West-Ost-Richtung) lang und etwa 1,5 Kilometer (Nord-Süd-Richtung) breit. Die Hügel sind maximal 169 Meter hoch. Der westliche Teil der Insel ist mit schwer zugänglichem, dichtem Dschungel bewachsen. Hier kann man vielfältige Vogelarten, allen voran Hornbills (Nashornvögel), beobachten und sich an den vielen bunten Schmetterlinge erfreuen. Affen schwingen sich durch die Baumwipfel und riesige Warane ziehen ihres Weges. Der östliche Teil der Insel lässt sich angenehm über teilweise etwas steile, aber gut ausgebaute Wege zu Fuß erkunden.

Mangroven auf Koh Bulon Lae.

Koh Bulon Lae ist nur eine der Bulon-Inseln, die alle zum Mu Ko Phetra Meeresnationalpark gehören. Die anderen Inseln sind deutlich kleiner und touristisch kaum erschlossen. Eine weitere bewohnte Insel der Gruppe ist Koh Bulon Don im Nordosten von Koh Bulon Lae. Unbewohnt sind Koh Bulon Maipai und Koh Bulon Rang, sowie die nochmals deutlich kleineren Inseln bzw. Felsformationen Koh Ma und Koh Gai im Südosten. Diese können aber im Rahmen von Tagesausflügen und Schnorcheltouren besucht werden. Unterkünfte für Touristen gibt es ausschließlich auf Bulon Lae.

Das noch sehr ursprüngliche Koh Bulon zieht vor allem junge Backpacker, Alt-Hippies und Individualtouristen an, die hier, ähnlich wie auf Koh Phayam und dem kleinen Koh Chang in der Provinz Ranong, ein Thailand vorfinden, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Koh Bulon Lae ist eine ruhige Insel mit nur wenigen, kaum befestigten Straßen. Es erinnert mich ein wenig an Koh Tao, wie ich es vor mehr als 20 Jahren erlebt habe. Koh Tao galt damals auch längst nicht mehr als Geheimtipp, der Tourismus bewegte sich aber, im Gegensatz zu heute, auf einem angenehmen, vertretbaren Niveau. Koh Bulon Lae hat nur wenige Hütten und Resorts, keine Einkaufszentren und bietet kaum Unterhaltung. In den meisten Unterkünften gibt es Ventilatoren an Stelle von Klimaanlagen, ausschließlich Kaltwasser zum Duschen und nur in den Abendstunden Elektrizität. Du stehst mit den ersten Sonnenstrahlen auf und gehst abends früh zu Bett, eine ideale Situation, um mal richtig abzuschalten und zu entschleunigen.

Die einheimische Bevölkerung stammt überwiegend von den früheren Seenomaden ab, die auch als Chao Leh bzw. Urak Laowi bekannt sind. Heutzutage sind sie längst sesshaft und leben von Fischfang und Landwirtschaft, z. B. dem Anbau von Kautschuk, inzwischen auch vom Tourismus. Informationen zu Buchten und Stränden, Anreise und Aktivitäten sowie zu den Unterkünften habe ich dir in folgendem Reisebericht zusammengefasst.

Strände von Koh Bulon Lae

Koh Bulon Lae ist von klarem, tiefblauem Wasser umgeben. Es gibt mehrere kleine Buchten mit größtenteils felsigen, teils mit Mangroven bewachsenen Stränden. Die Gezeiten fallen relativ stark aus, wie überall in der Andamanensee. Da das Wasser seicht und die Brandung gering ist, eignen sich die Strände auch für Kleinkinder zum Baden. Ausreichend Schatten ist durch Palmen und andere Bäume gegeben. Der paradiesische White Sand Beach verläuft an der Ostküste und beeindruckt mit schneeweißem Sand und türkisblauem Meer. Im Folgenden beschreibe ich die Strände von Koh Bulon Lae der Reihe nach im Uhrzeigersinn um die Insel.

Ao Panka Yai (Panka Yai Bay)

Panka Yai Strand auf Koh Bulon Lae.
Ao Panka Yai.

Die Ao Panka Yai ist eine relativ große Bucht im Nordwesten von Koh Bulon Lae, deren östliches Ende von einem 200 Meter langen Sandstrand gesäumt wird. Der Sand ist grob und mit vielen Korallen- und Muschelbruchstücken durchsetzt. Das Wasser zieht sich bei Ebbe sehr weit zurück und legt viele, teils scharfkantige Steine und Felsen frei. Je nach Saison, Windrichtung und Strömungen kann die Sauberkeit des Wassers stark variieren. Das Meer kann hier kristallklar und von smaragdgrüner Farbe sein, in der Nebensaison ist es aber auch oft trüb und wenig einladend.

Die Ao Panka Yai bei Ebbe.
Bei Ebbe weicht das Wasser weit zurück.

Direkt am Strand befinden sich das Restaurant des Panka Bay Resorts und eine sehr urige Strandbar. Der freundliche Barbetreiber hat mir und den wenigen anderen Gästen thailändische Lieder zur Gitarre vorgesungen. Stolz hat er uns seine Unterkunft, ein aus Treibholz gebautes Baumhaus, gezeigt und seine riesige Muschelsammlung in dem kleinen Raum neben der Bar vorgeführt. Vor dem westlichen Ende der Bucht gibt es ein großes Korallenriff, das sich gut zum Schnorcheln eignet.

Ao Panka Noi (Panka Noi Bay)

Kiesstrand der Panka Noi Bucht auf Koh Bulon Lae.
Kiesstrand der Ao Panka Noi.

Die kleine Ao Panka Noi liegt im Nordosten der Insel und ist durch eine teils felsige, teils mit Mangroven bewachsene Landzunge von der Ao Panka Yai getrennt. An dem etwa 250 Meter langen Kiesstrand der Bucht liegen oft die Longtailboote von den Bewohnern der Nachbarinsel Koh Bulon Don. Der Strand ist aufgrund der sumpfigen Mangroven im westlichen Teil und der vielen Steine im mittleren Bereich zum Baden eher ungeeignet. Am östlichen Strandende liegt das schöne View Point Resort. Der gelbliche Sand vor dem Resort scheint für den Einstieg zum Schwimmen noch am Besten geeignet. Es gibt an dem Strand ein kleines italienisches Restaurant (Pankanoi Pizza), das bei meinem Besuch allerdings geschlossen hatte, die Mok Mix Bar und den kleinen Vassana Shop, einen Kiosk, in dem du das Nötigste bekommst.

White Sand Beach

White Sand Beach auf Koh Bulon Lae.
White Sand Beach.

Der bis zu 60 Meter breite White Sand Beach verläuft um die östliche Landzunge der Insel. Mit einer Länge von rund einem Kilometer ist er der längste Strand von Koh Bulon Lae. Er wird von vielen Palmen gesäumt. Der Strand leidet stark unter den Folgen der Erosion. Die Gezeiten haben an vielen Stellen bereits große Mengen des feinen Sandes abgetragen. Auffällig viele Palmen liegen entwurzelt und abgestorben am Strand.

Der schönste Strand von Koh Bulon liegt an der Ostküste.
Schattenspendende Palmen 🌴🌴🌴 am wunderschönen White Sand Beach.

Der schneeweiße Muschelkalksand ist feinkörnig, das türkisblaue Meer glasklar. Traumhaft schön ist der Ausblick auf die am Horizont liegenden Inseln Koh Ilood, Koh Lama, Koh Bulon Don, Koh Bulon Maipai und vom südlichen Strandende aus auf Koh Bulon Rang. Im südlichen Bereich befindet sich das Hug Bulon, ein gemütliches, gutes und preisgünstiges Restaurant.

Nahe dem White Sand Beach findest du viele Unterkünfte. Bungalows in direkter Strandlage bieten das Pansand Resort ganz im Süden und das im äußersten Norden des Strandes gelegene Bulone Resort. Bulonhill Resort und Marina Resort sind zwei weitere nahe dem White Sand Beach gelegene Unterkünfte. Sie liegen nebeneinander an dem Hügel hinter dem Bulone Resort.

Natürlich wirst du an diesem mit Abstand schönsten Strand der Insel auch die meisten Touristen antreffen. Trotzdem hatte ich nie das Gefühl, dass der Strand überlaufen ist und die Chancen stehen sehr gut, dass du dich am traumhaften White Sand Beach bei himmlischer Ruhe und Einsamkeit wie Robinson Crusoe fühlen wirst, vorausgesetzt du legst dich nicht direkt vor die nahe am Strand gelegene Schule. Bei Ebbe allerdings ist es sinnvoll, sich zum Schwimmen vor die Schule zu begeben, da der Strand hier am steilsten in das klare Wasser abfällt. Nördlich und südlich davon musst du bei Ebbe zum Schwimmen sehr weit in das Meer hinauslaufen. Vor der Schule befindet sich ein kleiner Spielplatz mit Wippen und Rutsche, der auch gerne von den Kindern der Touristen genutzt wird. Zum Schnorcheln ist der White Sand Beach ungeeignet. Die Unterwasserwelt hat an dem Riff vor der Ao Panka Yai deutlich mehr zu bieten.

Am White Sand Beach kannst du auch Bootsfahrten buchen. Falls keine Taxiboote am Strand liegen, musst du nur in einem der Resorts nachfragen. In der Regel werden dir daraufhin Boot und Fahrer organisiert. Tipps zu Ausflügen findest du weiter unten im Text.

Ao Muang (Mango Bay)

Strand der Mango Bay.
Mango Bay.

Zentral im Süden der Insel liegt die Ao Muang, eine Bucht mit einem 300 Meter langen Sandstrand, der in erster Linie von einheimischen Fischern genutzt wird. Die Longtailboote der Fischer liegen teils am schwimmenden Kunststoff-Bootsanleger, teils entlang dem bräunlichen Sandstrand. Im Schatten der Bäume und sicher vor der Flut stehen zahlreiche aus Holz und Netzen gefertigte Krebsreusen gestapelt. Dahinter befindet sich eine winzige Siedlung, in der die Fischer leben und ihre Netze und Reusen reparieren.

Krebsreusen und Behausungen der Fischer am Strand der Mango Bay.

Die Mangofrucht heißt auf Thai Mamuang, Ao Muang wird mit »Mango Bucht« übersetzt. Auf dem Weg zur Ao Muang kommst du an dem einfachen Jungle Hut Resort und der gemütlichen Mango Bar vorbei. Die Mango Bay könnte interessant für dich sein, wenn du etwas vom Leben der freundlichen Fischer erfahren oder sogar mit ihnen ins Gespräch kommen willst. Zum Baden ist sie aufgrund von Müll und der vielen Boote nicht zu empfehlen.

Hotels & Unterkünfte auf Koh Bulon

Einfache Bungalows im Dschungel.

Mittlerweile gibt es auf Koh Bulon Lae rund ein Dutzend Bungalowanlagen. Die günstigen Unterkünfte befinden sich oft etwas zurückversetzt im Dschungel und sind sehr einfach gehalten. Direkten Strandzugang, Warmwasser, WLAN, Klimaanlage und Elektrizität rund um die Uhr bieten derzeit nur wenige Anlagen wie z.B. das Bulone Resort. Zu jedem Resort gehört auch ein kleines Restaurant, sodass zum Abendessen auf der Insel für genügend Abwechslung gesorgt ist.

Chaolay Homestay - Meine Unterkunft auf Koh Bulon.

Ich habe bei meinem Aufenthalt im Chaolay Homestay gelebt und für den einfachen, aber sehr sauberen Bungalow mit Moskitonetz, Ventilator und eigenem Bad mit Kaltwasser 400 Baht (10,50 Euro) pro Nacht bezahlt, was ich angemessen finde.

Das meiner Meinung nach schönste Resort auf Koh Bulon Lae ist das Pansand Resort im äußersten Süden vom White Sand Beach. Die einfachen, aber sauberen Bungalows stehen gut verteilt auf dem relativ großen Gelände. Preisleistungsverhältnis, ruhige Lage und das sehr gute Restaurant überzeugen.

Pansand Resort.

Das preislich über dem Durchschnitt liegende Bulone Resort liegt am gleichen Strand wie die zuvor erwähnte Unterkunft, allerdings ganz im Norden hinter der Landzunge. Das Bulone Resort bietet am meisten Luxus und gehört, nicht zuletzt wegen der tollen Lage am traumhaft schönen White Sand Beach, ebenfalls zu meinen Favoriten. Weitere Resorts in guter Lage sind z.B. das Marina Resort und das Bulonhill Resort. Beide Anlagen liegen nebeneinander auf dem Hügel hinter dem Bulone Resort.

Bungalow auf Koh Bulon.

Koh Bulon Lae ist sehr klein und es gibt nicht wirklich viel zu unternehmen. So ist es auch nicht schlimm, wenn du eine Unterkunft an einem der weniger schönen, etwas steinigen, Strände beziehst. Ich habe meine günstige Unterkunft in der Ao Panka Yai sehr genossen. Die Betreiber waren äußerst freundlich, an der Strandbar vor meinem Bungalow gab es den einzig erfrischenden Drink auf der Insel inklusive Sonnenuntergang und mein Highlight des Tages war der 15-minütige Spaziergang zum schöneren White Sand Beach an der Ostküste.

Koh Bulon Lae ist kein Geheimtipp mehr und die wenigen Unterkünfte der Insel sind schnell ausgebucht. Du solltest in der Hauptsaison deine Unterkunft unbedingt im Voraus buchen. In der Nebensaison haben die meisten Anlagen geschlossen.

Jetzt Unterkunft auf Koh Bulon Lae buchen.

Weitere Reiseinformationen

Geldautomaten (ATM)

Auf Koh Bulon Lae gibt es keine Banken oder Geldautomaten. Nur die wenigsten Resorts akzeptieren Kreditkarten. Im Notfall kannst du versuchen, bei den Resorts Geld zu wechseln. In der Regel werden sie aber, wenn überhaupt, nur zu einem sehr schlechten Kurs wechseln. Du solltest also vor der Anreise genügend Bargeld abheben. Möglich ist das z. B. am Festland nahe dem Pak Bara Pier oder auf Koh Lipe.

Wi-Fi und mobiles Internet

Auf Koh Bulon Lae hatte ich mit meinen Mobiltelefonen stets perfekten Empfang, was bei den riesigen Mobilfunkantennen auf der Insel auch nicht verwunderlich ist. Auch das Internet über die Handys lief problemlos und sehr schnell. Ich war mit zwei Handys und SIM-Karten von AIS und True Mobile unterwegs. Von meiner Unterkunft aus wurde kein Wi-Fi angeboten. Meines Wissens bietet nur das Bulone Resort seinen Gästen über das WLAN Internetzugang.

Elektrizität

Es gibt kein Stromkabel vom Festland nach Koh Bulon Lae. Elektrizität wird in den Unterkünften über Stromgeneratoren erzeugt, die bei den meisten Resorts mit Einbruch der Dunkelheit gestartet und in den frühen Morgenstunden wieder abgeschaltet werden. Im Chaolay Homestay lief der Generator etwa zwischen 18 und 4 Uhr. In den Bungalows sind meist nur wenige Steckdosen eingebaut. Reiseadapter, Mehrfachstecker oder eine gute Powerbank helfen dir Handy, Digitalkamera, E-Book, Tablet oder Laptop zu Laden.

Weitere Informationen über sinnvolles Reisezubehör habe ich dir in der übersichtlichen Packliste Thailand zusammengestellt, die du dir auch kostenlos downloaden kannst.

Einkaufen

Der kleine Vassana Supermarkt auf Koh Bulon.
Der kleine Vassana Shop.

Auf Koh Bulon Lae gibt es keine Märkte, Einkaufszentren oder gut sortierte Supermärkte, wie z. B. die in Thailand weit verbreiteten 7 Eleven, BigC oder Tesco Lotus Supermärkte. Speziellere Produkte, wie Windeln oder Babynahrung sind also nicht zu bekommen und sollten, falls benötigt, im Vorfeld besorgt werden. Zwei winzige Kioske sind der Vassana Shop in der Ao Panka Noi und das Jungle Hut etwas weiter im Landesinneren. Hier bekommst du Dinge wie Seife, Zahnpasta, Sonnencreme, Getränke und Snacks, allerdings musst du mit deutlich höheren Preisen als am Festland üblich rechnen. Starke Raucher sollten ihre Zigaretten auch am Festland auf Vorrat kaufen, da den kleinen Kiosken die Zigaretten öfter mal ausgehen.

Nachtleben

Die Coconut Bar auf Koh Bulon Lae.
Die gemütliche Coconut Bar.

Beliebtester Treffpunkt bei Backpackern ist die Coconut Bar, eine Rasta-Bar, in der es sehr locker zugeht. Hier kannst du so richtig entspannen. An manchen Abenden wird Livemusik gespielt, sonst dröhnt oft Reggae Musik aus den Boxen der Anlage.

Etwas ruhiger geht es an der Strandbar in der Ao Panka Yai zu. Generell ist Koh Bulon Lae keine Party-Insel. Spätestens gegen Mitternacht wird es sehr ruhig und du hörst nur noch Zikaden, den Wind in den Palmblättern oder das Rauschen des Meeres.

Medizinische Versorgung

Krankenstation auf Koh Bulon Lae.
Die Village Health Service Unit auf Koh Bulon Lae.

Die Village Health Service Unit ist eine kleine Krankenstation, die sich unweit der Schule am White Sand Beach befindet. Größere medizinische Notfälle werden mit dem Boot zu einer Klinik auf Koh Lipe oder zum nächsten Krankenhaus am Festland gebracht. Ein altes Schild weist den Weg zur Bulon Pharmacy in der Ao Panka Noi, jedoch gab es dort bei meinem Aufenthalt keine Apotheke mehr. Ich bezweifle auch stark, dass es hier jemals eine gab. Vielleicht ist mit dem Schild auch der Vassana Shop gemeint, in dem du ja eine kleine Auswahl an Drogerieartikeln bekommst. Generell würde ich dir empfehlen, deine eigene kleine Reiseapotheke mitzunehmen. Wie diese aussehen kann, erfährst du in meiner Packliste Thailand.

Tipp: Versicherungen für den Urlaub in Thailand.

Reiseführer

Die Standardwerke über Thailand, wie z. B. der Lonely Planet Thailand oder der Stefan Loose Reiseführer Thailand (Der Süden, von Bangkok bis Penang), enthalten auch Informationen über Koh Bulon Lae.

Ausflüge

Bootstouren können bei allen Unterkünften und bei den Kapitänen der Longtailboote selbst, z. B. am White Sand Beach, gebucht werden. Möglich sind Tagesausflüge zum Schnorcheln und Baden an den Nachbarinseln. Ein beliebtes Ausflugsziel dafür ist der Hin Khao (White Rock), der sich südwestlich der Insel befindet und mit dem Longtailboot innerhalb von etwa 20 Minuten zu erreichen ist. Weitere nahegelegene Ausflugsziele sind z. B. Koh Bulon Don, Koh Bulon Maipai und Koh Bulon Rang. Auch die Weiterfahrt zu deinem nächsten Reiseziel kannst du über die Resorts buchen.

Koh Bulon Lae - Anreise und Weiterreise

Der Bahnhof von Hat Yai.
Hat Yai Bahnhof.

Die Anreise nach Koh Bulon Lae gestaltet sich recht unkompliziert. Üblich ist die Anreise über die Städte Trang oder Hat Yai in Südthailand.

Anreise über Trang oder Hat Yai

Günstige Inlandsflüge, z. B. von Bangkok aus, bieten asiatische Billigfluglinien. Ich buche meine Inlandsflüge in Thailand meist über Skyscanner, da sich mithilfe dieser Flugsuchmaschine nicht nur Langstreckenverbindungen, sondern auch gute und günstige Angebote regionaler Fluggesellschaften übersichtlich miteinander vergleichen lassen.

Busbahnhof in Trang.
Trang Bus Terminal.

Alternativ bietet sich auch die Anreise über Trang oder Hat Yai mit dem Reisebus oder Zug an. Vom Bangkok Southern Bus Terminal (Sai Tai Mai) aus kannst du mit dem Nachtbus nach Trang fahren. Anschließend geht es mit dem Minibus zum Pak Bara Pier und von dort aus mit Longtail- oder Speedboot nach Koh Bulon Lae. Ähnlich gestaltet sich die Anreise mit dem Zug von der Hua Lamphong Railway Station in Bangkok aus. Auch von anderen Städten in Thailand gibt es Zug- und Busverbindungen nach Trang und Hat Yai.

Eine tolle Möglichkeit aktuelle Flug-, Zug- und Busverbindungen zu vergleichen und zu günstigen Preisen online zu buchen, findest du hier auf 12GoAsia.

Von den Flughäfen oder Bahnhöfen der eben genannten Städte in Südthailand geht es anschließend mit dem Minibus oder Taxi innerhalb von 1 ½ bis 2 Stunden zum Pak Bara Pier an Thailands Westküste. Die Tickets kannst du vor Ort an den Flughäfen oder Bahnhöfen kaufen. Von Hat Yai aus fahren die Busse stündlich. Die Fahrt dauert etwa 1 ¾ Stunden. Die Fahrt mit dem Minibus vom Busbahnhof in Trang aus zum Pak Bara Pier hat 280 Baht (7,40 Euro) gekostet und etwa zwei Stunden gedauert. Unschön war die Wartezeit von 3 Stunden am Busbahnhof. Danach ging es mit dem Longtailboot innerhalb von einer halben Stunde für 400 Baht (10,50 Euro) nach Koh Bulon Lae.

Tipp: Ich empfehle dir die Anreise mit dem Zug oder zumindest über den Bahnhof von Trang und nicht über den Busbahnhof. Direkt vor dem Bahnhof gibt es viele kleine Reisebüros, über die du die komplette Anfahrt (Minibus und Fähre) buchen kannst. Das geht schneller und ist zudem auch noch etwas günstiger.

Neben dem Minibus gibt es auch die Möglichkeit, mit dem Taxi von Hat Yai oder Trang aus zum Pier zu fahren. Der Preis dafür ist Verhandlungssache, sollte aber zwischen 2.000 und 3.000 Baht liegen.

Fährverbindungen nach Koh Bulon Lae

Pak Bara Pier am Festland.
Der am Festland gelegene Pak Bara Pier.

Vom Pak Bara Pier fahren in der Hauptsaison täglich Speedboote über Koh Bulon Lae nach Koh Lipe. Die Fahrt nach Koh Bulon mit dem Speedboot dauert nur eine halbe Stunde und kostet laut Preisliste am Pier 450 Baht (siehe Preistabelle unten). Ich selbst bin mit dem Longtailboot für 400 Baht angereist, da an dem Tag kein Speedboot mehr gefahren ist.

Neben der Anreise über das Festland ist natürlich auch die An- oder Weiterreise über nahegelegene Inseln, wie z.B. Koh Lipe, Koh Tarutao, die Trang-Inseln, Koh Lanta und andere Inseln in Südthailand bzw. Malaysia möglich. So bietet sich Koh Bulon geradezu zum Inselhüpfen in Südthailand an.

Die nördlich gelegenen Trang-Inseln sind mit dem Speedboot in rund 1 ½ Stunden zu erreichen. Du kannst dich auf Koh Sukorn, Koh Mook, Koh Ngai oder Koh Kradan absetzen lassen. Die südöstlich gelegene Gefängnisinsel Koh Tarutao liegt nur rund 15 Kilometer südöstlich von Koh Bulon, lockt mit herrlich einsamen Sandstränden und ist ein Inselparadies für Naturliebhaber und Abenteurer. Das ziemliche Gegenteil von Koh Tarutao ist das rund 45 Kilometer südwestlich von Koh Bulon gelegene Koh Lipe. Hier ziehen Scharen chinesischer Touristen über die paradiesischen Strände.

Timetable - Fährverbindungen zwischen Koh Bulon Lae, dem Festland und nahegelegenen Inseln

von nach Zeit Preis (Baht)
Pak Bara Koh Bulon Lae 9.30 und 12.30 Uhr 450
Koh Bulon Lae Pak Bara 9.30 und 17.00 Uhr 450
Koh Bulon Lae Koh Lipe 12.30 Uhr 600
Koh Bulon Lae Phuket 10.00 Uhr 3.100
Koh Bulon Lae Koh Phi Phi 10.00 Uhr 2.300
Koh Bulon Lae Koh Lanta 10.00 Uhr 1.600
Koh Bulon Lae Koh Ngai 10.00 Uhr 1.050
Koh Bulon Lae Koh Mook 10.00 Uhr 900
Koh Bulon Lae Koh Kradan 10.00 Uhr 900
Koh Bulon Lae Koh Langkawi 12.35 Uhr 1.800

Preise und Zeiten der Fährverbindungen gelten für die Hauptsaison 2018. In der Nebensaison musst du mit eingeschränktem Fährverkehr rechnen.

Fazit

Koh Bulon Lae ist, ähnlich wie das nahegelegene Koh Tarutao, Koh Yao Noi bei Phuket oder Koh Phayam und Koh Chang bei Ranong, eine noch relativ wenig besuchte Insel in der Andamanensee. In den letzten Jahren ist jedoch eine deutliche Zunahme des Tourismus auf allen eben genannten Inseln auszumachen. Immer mehr Urlauber weichen dem wachsenden Pauschaltourismus auf sehr bekannten, total überfüllten Inseln wie Koh Phi Phi, Koh Lipe, Koh Samui, Koh Tao usw. aus und vereinnahmen die bisher noch deutlich ruhigeren Inseln für sich. Der noch relativ sanfte Tourismus kann sich schnell ändern und ich denke, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis die letzten ruhigen Inselparadiese in Thailand Geschichte sind.

Einsamer Sandstrand auf Koh Bulon Lae.

Falls du auf Unterhaltung wie Strandpartys mit Feuershows verzichten kannst, die Tage mit Nichtstun und Schnorcheln verbringen willst, es einfach aber sauber magst und Natur, Ruhe und Einsamkeit suchst, dann bist du auf Koh Bulon Lae genau richtig. Koh Bulon bietet alles, was ein Inselparadies ausmacht. Du solltest dir mit einem Besuch aber nicht zu viel Zeit lassen. Koh Bulon ist längst kein Geheimtipp mehr, es kommen jedes Jahr mehr Touristen und neue Resorts werden bereits gebaut.

Weitere Inseln und Sehenswürdigkeiten in Südthailand

Das könnte dich auch interessieren

Die Strände von Koh Samet

Koh Samet Sehenswürdigkeiten und Strände

Koh Mak Reiseinformationen

Koh Mak Sehenswürdigkeiten und Strände

Pattaya Sehenswürdigkeiten

Pattaya Sehenswürdigkeiten, Strände und Reiseinformationen

Koh Chang - Strände u. Infos

Koh Chang Strände